Plauderecke - Thread

In diesem Forum Fragen und Diskussionen in Deutsch
Forum rules
Foren-Regeln und hilfreiche Informationen

WICHTIG: Bitte zuerst lesen, bevor Sie posten
freecad-heini-1
Posts: 5758
Joined: Tue Jan 07, 2014 11:10 am
Contact:

Re: Plauderecke - Thread

Postby freecad-heini-1 » Tue Oct 18, 2016 10:20 am

@Achim, kennst Du Nikola Tesla's Einkabel-Technologie, die kaum Verluste beim Stromtransport hat?

Sein allererstes Kraftwerk errichtete Nikola Tesla an den Niagara-Fällen. Er nutzte die Kraft des Wasser, eine sehr weise Entscheidung.
Überlandleitungen führten nach Chicago. Alle waren glücklich, nur Nikola Tesla hatte zwischenzeitlich eine bessere weniger Verlust behaftete Lösung gefunden, die Einkabeltechnik. Er sparte sich einen Leiter indem er die Erde als Leiter nutzte, siehe:
https://www.startpage.com/do/search?q=t ... ui=english

Wenig später fand er eine noch bessere Lösung, den kabellosen Stromtransport.
http://www.pravda-tv.com/2014/07/nikola ... urm-video/
http://www.zeit.de/zeit-wissen/2009/03/Soljacic
http://www.n24.de/n24/Nachrichten/n24-n ... turm-.html
https://www.youtube.com/results?search_ ... ansmission

Ich bin der Meinung, dass Unterwasser-Strömungsturbinen entlang der Küsten unserer Kontinente sämtlichen Energiebedarf der Erde decken könnten. Meeresströmung gibt es 24 Stunden am Tag an 365 Tagen im Jahr. Kombiniert mit Nikola Tesla's kabellosem Stromtransport wäre das DIE (!) Lösung aller Energieprobleme.

Kino gefällig?
https://www.youtube.com/watch?v=qtPA1WuIK34

Aber das hier wäre natürlich noch besser:
http://www.norbertmoch.de/_physik_techn ... _tesla.htm
Jeder elektrische Verbraucher könnte einen eigenen Energieempfänger eingebaut haben.

Auf den Spuren von Nikola Tesla war der afroamerikanische Erfinder Raymond P. Phillips unterwegs:
http://www.minotech.de/forschung/raumen ... konverter/
http://www.google.de/patents/US4685047
User avatar
bernd
Posts: 8332
Joined: Sun Sep 08, 2013 8:07 pm
Location: Zürich, Switzerland

Re: Plauderecke - Thread

Postby bernd » Tue Oct 18, 2016 11:28 am

freecad-heini-1 wrote:Ich bin der Meinung, dass Unterwasser-Strömungsturbinen entlang der Küsten unserer Kontinente sämtlichen Energiebedarf der Erde decken könnten. Meeresströmung gibt es 24 Stunden am Tag an 365 Tagen im Jahr. Kombiniert mit Nikola Tesla's kabellosem Stromtransport wäre das DIE (!) Lösung aller Energieprobleme.
Ich glaube es gibt viele sinnvolle Lösungen für unsere Energieprobleme. Die Sache hat aber immer einen Haken. Die Atom- und Mineralölkonzerne könnten dann Ihre Energie nicht mehr verkaufen. Die Jungs wissen aber genau was Sie tun müssen um Ihren Umsatz jedes Jahr zu steigern. Das brauchst, sonst rutscht der Aktienkurs in den Keller. Darum wird das Energieproblem nicht auf ingeniertechnische Weise gelöst, sondern auf marktkapitalistische Weise.

Sorry für offtopic. BTW: cooler Typ dieser Tesla. Hat die Autobude was mit dem zu tun, oder haben die nur den Namen geklaut. Ist ja mittlerweile ganz hipp sich sonen Schlitten zu kaufen. Hier sehe ich immer mehr.
freecad-heini-1
Posts: 5758
Joined: Tue Jan 07, 2014 11:10 am
Contact:

Re: Plauderecke - Thread

Postby freecad-heini-1 » Tue Oct 18, 2016 1:21 pm

Hallo Bernd,
Nikola Tesla war in der Tat ein cooler Typ. Er liebte es mit hochfrequenten Stömen Vorführungen zu machen. Wir Menschen reagieren auf bestimmte Frequenzfelder, liegen Frequenzen außerhalb unseres wahrnehmbaren Bereiches so hören und sehen und fühlen wir sie nicht. Er experimentierte mit Spannungen und Frequenzen die außerhalb der menschlichen Wahrnehmung liegen. Auf diese Weise konnte er Blitze auf Menschen schießen ohne diese zu gefährden.
Es ist überliefert, dass er öfters Fingerhüte trug, denn es besteht durchaus die Gefahr sich die Fingerkuppen zu verbrennen, denn Funken erzeugen Hitze, egal wie hochfrequent sie sind. Er schoss mit seinen Fingerhüten Blitze seiner Teslaspulen durch die Gegend. Er war soo cool, dagegen wirkt Mick Jagger wie ein Spießer. Mark Twain war gerne zu Gast bei Nikola Tesla. Er liebte diese Vorführungen.
Image

In Colerado-Springs nahm er in seinem Labor eine neue Tesla-Spule in Betrieb. Die Wirkung soll gigantisch gewesen sein. Kinder zogen zentimeter lange Funken an metallischen Hydranten mit Schraubendrehern. Der ganze Ort war elektrisiert, den Menschen standen die Haare zu Berge. Schließlich schaffte er es den örtlichen Generator des Stromversorgers abzufackeln, es kam soviel Energie zurück, der Generator brannte durch. Kurzerhand klemmte man sein Labor ab von der Stromversorgung, - genau ab diesem Zeitpunkt beginnt für mich die interessante Zeit seines Labores. Denn noch immer brannte Licht und er konnte seine Funkenspiele weiter spielen.
Vor dem Labor stand dieses Ding:
Image
Eine frühe kleine Version seines sagenumwobenen Wardencliff-Towers.
https://www.damninteresting.com/teslas-tower-of-power/

Eine weitere kleine Anekdote:
Nikola Tesla hatte eine Erdbebenmaschine entwickelt, mit der er zunächst die Resonanzfrequenz des Bodens ermitteln konnte und dann genau diese Frequenz auf das Erdreich wirken ließ. Die Mythbuster wagten einen Versuch, brachen ihn aber ab, denn die Sache funktionierte wirklich.
http://www.discovery.com/tv-shows/mythb ... e-machine/
https://www.youtube.com/watch?v=Qucl8D8bahk
Bei einem Test soll der Ausschalter geklemmt haben, erste Gebäude bekamen schon Risse. Nikola Tesla nahm einen Hammer und schlug die Erdbebenmaschine kaputt.

Viele Grüße

Wilfried
freecad-heini-1
Posts: 5758
Joined: Tue Jan 07, 2014 11:10 am
Contact:

Re: Plauderecke - Thread

Postby freecad-heini-1 » Tue Oct 18, 2016 1:39 pm

Tesla - der Autohersteller. Ich nehme an die verwenden seinen Namen um ihn zu ehren.
Obwohl Nikola Tesla ein so bedeutender Erfinder war, tritt er in den heutigen Geschichtsbüchern kaum in Erscheinung.
Hier ein Überblick seiner Patente, echt der Wahnsinn was dieser Mann alles erfunden hat:
https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_N ... la_patents

Prof. Dr. Konstantin Meyl nennt dieses Verschweigen eines solch bedeutenden Wissenschaftlers "Wissenschaftszensur":
https://www.youtube.com/watch?v=jcPocMVuvoE

Angeblich soll Nikola Tesla um das Jahr 1930 einen niegelnagelneuen GM Pierce-Arrow bekommen haben und baute als allererste Aktion den Verbrennungsmotor aus und ersetzte ihn durch einen Elektromotor.
Stelt euch vor, man würde das heutzutage an einem neuen S-Klasse Mercedes tun. Abgefahren und extrem COOL. :D
Anschließend baute er einen kleinen Kasten aus Teilen die er bei einem örtlichen Radio- und Fernsehhändler erwarb und berichtete "jetzt haben wir Strom". Hier weitere Info's zu dieser unglaublichen Geschichte:
http://www.teslasociety.ch/info/teslacar/
http://evworld.com/article.cfm?storyid=1062
freecad-heini-1
Posts: 5758
Joined: Tue Jan 07, 2014 11:10 am
Contact:

Re: Plauderecke - Thread

Postby freecad-heini-1 » Tue Oct 18, 2016 1:45 pm

Kennt jemand Wilhelm Reich?
Noch so ein Spezialist.
Seine Bücher und Aufzeichnungen wurden verbrannt.
Er erforschte u.a. die Äther-Energie, die vor 1930 noch in allen Physikbüchern zu finden war.

Infos:
https://www.youtube.com/results?search_ ... helm+reich
cad-gast2
Posts: 46
Joined: Sun May 01, 2016 6:15 pm
Location: Germany

Re: Plauderecke - Thread

Postby cad-gast2 » Tue Oct 18, 2016 7:39 pm

Nikola Tesla, praktische Versuche, aber nichts für Anfänger...

http://tesladownunder.com/

Dürfte in Deutschland teilweise Kopfschütteln verursachen.
HartmutG
Posts: 190
Joined: Fri Oct 21, 2016 10:13 am

Re: Plauderecke - Thread

Postby HartmutG » Sun Oct 23, 2016 12:40 pm

Naja, was ich mit Tesla verbinde, sind eigentlich nur irgendwelche Mythen im Inet (Leider, keine Ahnung ob Tesla ein derartiges Image gefallen hätte, war ja eine sehr spezielle Persönlichkeit). Irgendwelche TinFoilHeads greifen da dann wirre Sachen auf und übertreiben, dass dann nur noch wirre Weltverschwörungen übrig bleiben. Schaut man sich die echte Physik hinter einigen Dingen an, bleibt dann eigentlich nichts besonderes mehr übrig.

So zum Beispiel die "Erdbebenmaschine" bei Mythbusters:
"But while those results confirmed Tesla's theory was on the right track, the machine wasn't capable of inciting earth-shaking damage."

Es wird schnell klar, dass es eben KEINE Erdbebenmaschine ist, sondern lediglich eine Schwingung in einem Körper mit Eigenfrequenz auslöst. Absolut nix besonderes, schon vor hunderten von Jahren bekannt, dass z.B. Soldaten nicht im Gleichschritt über eine Brücke maschieren sollen, da das eben im ungünstigsten Fall dazu führen kann.

Soll kein Tesla-Bashing sein, seine Mehrphasenstrom-Entwicklungen waren unumstritten wegweisend, aber manchmal kann man auch die Kirche im Dorf lassen.
Gruß, HG
freecad-heini-1
Posts: 5758
Joined: Tue Jan 07, 2014 11:10 am
Contact:

Re: Plauderecke - Thread

Postby freecad-heini-1 » Sun Oct 23, 2016 2:43 pm

Die vielen Patente von Nikola Tesla hatte ich aufgeführt. Darunter ist meines Wissens nach keines, welches nicht funktioniert und in unserer heutigen elektrisierten Welt keine Anwendung findet.
Auch dieses Patent stammt zweifelsfrei von Nikola Tesla:
http://www.norbertmoch.de/_physik_techn ... _tesla.htm

Zu diesem Patent gehören die verschiedenen Apparaturen, die er als Stromkreisregler bezeichnet und seine speziellen electrical Condenser, die er in Patenten beschreibt.

Tesla schreibt in seiner Patentschrift folgenden Satz:
Diese Strahlungen werden im allgemeinen als Ätherschwingungen von extrem kleiner Wellenlänge betrachtet.
HartmutG
Posts: 190
Joined: Fri Oct 21, 2016 10:13 am

Re: Plauderecke - Thread

Postby HartmutG » Mon Oct 24, 2016 8:07 am

Was funktioniert denn an diesem Patent konkret, und in welchen "Apparaturen" wird dieses denn wirklich eingesetzt und ist wirklich mit Veröffentlichung des Patents neu?
"Energie in den Äther zu pumpen" bzw. "dem Äther Energie zu entnehmen" ist nicht wirklich neu. IMO Heinrich Hertz hat da wissenschaftlich bedeutend mehr geleistet. Aber das nur nebenbei, schaut man sich den Hauptschutzanspruch des Patents an:

"Einen Apparat zur Nutzung der Strahlenenergie, folgende Kombination enthaltend: einen Kondensator, der mit einem Pol der Wirkung von Strahlen oder Strahlungen ausgesetzt ist, eine unabhängige Einrichtung zum Laden des anderen Pols, einen Stromkreis mit einer entsprechend angepassten Apparatur oder Schaltung darin, die durch die Entladung des Kondensators - wie beschrieben - betrieben oder geregelt wird."

Tesla läßt sich hier lediglich diese Kombination patentieren, wie "angepasste Apparatur" oder Schaltung konkret geartet sind, läßt er aber offen, ebenso läßt er offen, was genau er mit "Strahlenenergie" meint, außer: "Diese Strahlungen werden im allgemeinen als Ätherschwingungen von extrem kleiner Wellenlänge betrachtet." (In diesem Kontext von Äther zu sprechen scheint mir zumindest unpassend, eher sogar gänzlich falsch).
Anzumerken bleibt auch, dass das amerikanische Patentrecht nicht die Patenterteilungserfordernisse hat, wie z.B. das deutsche: Neuheit und erfinderische Höhe. Also nur weil dieses Patent veröffentlicht wurde, sagt das erstmal relativ wenig.
So werden selbst heutzutage in den USA noch Patente zum "Perpetum mobile" erteilt und veröffentlicht, wohingegen das Deutsche Patentamt explizit sagt: Bitte keine Perpetum mobile mehr einsenden, haben wir schon genug davon, die gehen in den Shredder.

Genau solche Webseiten, wie die mit dem Patent, lassen mich immer etwas die Nase rümpfen. Wenn jemand wie der Author der Webseite kurzerhand behauptet "Hauptsätze der Thermodynamik sind überholt".... hmmm naja kann man ja erstmal so behaupten, aber bringt erstmal rein garnix, wenn man sattdessen nicht selber konkret mit was produktivem bei rum kommt. Und da komme ich dann auch gleich zum Thema ZPE&"Freie Energie": Wenn die Leute das alles so genau wissen wie sie behaupten, ja, warum bauen sie dann nicht einen und heizen ihr Haus damit oder laden ihr Elektroauto damit oder werden stink reich damit um mit dem Geld für den Wohlstand der Menschheit zu sorgen?

Und das ist auch der Teil von Tesla den ich nicht mag: der Mythos um den kleinen David Copperfield ;D Er war ja nicht dumm und wer liebt nicht eine gute Show, aber muss das sein? Machen ist die Devise, nicht reden. Um dann noch den Bogen zum heutigen Tesla zu schlagen: Der Herr Elon Musk kann so viel reden wie er will, beeindruckt mich herzlich wenig. Soll er doch ein E-Auto hinstellen und der Konsument entscheidet wie toll das dann ist, oder auch nicht. Bis dahin nix als heiße Luft. Und bis zum heutigen Zeitpunkt hat der Herr Musk lediglich das Geld fremder Leute verbrannt und wirtschaftlich ein mittelmäßiges Auto gebaut. Klar kann sich das ändern, ist aber bisher erstmal Stand der Dinge.