Plauderecke - Thread

In diesem Forum Fragen und Diskussionen in Deutsch
Forum rules
Foren-Regeln und hilfreiche Informationen

WICHTIG: Bitte zuerst lesen, bevor Sie posten
User avatar
roerich_64
Posts: 1231
Joined: Thu May 21, 2015 7:00 pm
Location: Ostfriesland

Re: Plauderecke - Thread

Postby roerich_64 » Thu Mar 26, 2020 11:38 pm

Danke Franz,

für deine ehrliche Mitteilung und so dir möglich, deine Zusammenfassung und den kurzen Überblick von vorderster Front.

Hier im Norden (Ostfriesland) ist es noch verhältnismäßig ruhig, was den Virus angeht.
Hier sind, so wie ich in meinem kleinen Umfeld und aus der Tageszeitung zu lesen ist, alle sehr umsichtig und vorsichtig.
Außer Lebensmittelladen ist alles dicht. Gut so.

Hoffen wir alle mal, das nicht der große Gau kommt, sondern das sich das Virus nur immer langsamer verbreiten kann. Bundesweit, Europaweit. Weltweit.

Gute Gesundheit allen.
Walter
User avatar
Dirk.B
Posts: 633
Joined: Sat Feb 02, 2019 11:47 am
Location: Saarland

Re: Plauderecke - Thread

Postby Dirk.B » Fri Mar 27, 2020 9:35 am

Danke Franz

Ich lese dein Statement immer mit hohen Interesse.

Wenn ich mir anschaue wie die Infektionszahlen allein in New York(die erst seit 7 Tage Ausgangsperre haben) hochschnellen innerhalb von 14 Tage ist das kaum zu glauben und ich denke das es dort schlimmer wird als Italien.

Hoffen wir das beste und meiden Persönliche Kontakte.

Gruß Dirk
Franz Tenbrock
Posts: 383
Joined: Tue Sep 05, 2017 8:19 am

Re: Plauderecke - Thread

Postby Franz Tenbrock » Fri Mar 27, 2020 6:01 pm

Hallo
bisher hatten wir eine verdopplung der Zahlen in gut 2 Tagen
das wird sich nun ändern da die Laborkapazitäten nicht ausreichen
heute was von 40000 Test die maximal proTág mgöich sind.
Da die Patienten nun nicht mehr aus Risikogebieten kommen zB Ischgl, da hatte ich eine Trefferquote von 50 %, werden wir nun Trefferquoten von 10 % haben, so war es zumindest letztes WE in Dortmund am Klinikum
das bedeutet wird können nur maximal 4000 neue Fälle pro Tag nachweisen, bei 40000 aktuellen Fällen vorgestern kommt es also nicht mehr zu verdopplungen wie bisher,also nicht auf die Kurve reinfallen.
Weitere Problem ist, dass die Patient erst nach merheren Tagen intensivpflichtig werden, dann 10 bis 21 Tagen in der Beatmung liegen
die Todeszahlen werden also mit einer langen Latenz erst hochgehen.
In Italien heute wieder 1000 Patienten ! Spanien und nun auch Frankreich immer mehr Tote
so was bei Influenza ??????
sicher nicht in der Intensität

Die Tschechen liegen nicht schlecht, da wird aber grundsätzlcih eine einfache häufig selbstgenähte Maske getragen
USA und England wird es auch ganz heftig erwischen, Der arme Boris, große Klappe gehabt und nun selber infiziert, ebenso der Gesundheitsminister

schaun wir mal was kommt
Vorsicht ist auf jeden Fall angebracht

In meiner Hausarztpraxis nur ganz wenige Patienten pro Tag, alle dann mit Maske und nur ganz kurzer Aufenthalt, Bei bekannten Patienten reicht fast immer das Telefon um das Problem zu lösen, sicherer für uns und auch für den Patienten
Anfänger mit einigen freecad Erfolgserlebnissen in recht kurzer Zeit, aber nur Dank der Hilfe hier ;)
wer es nie versucht, schafft es nie, und wer dranbleibt bei dem läuft es immer besser :mrgreen:
thschrader
Posts: 1769
Joined: Sat May 20, 2017 12:06 pm
Location: Germany

Re: Plauderecke - Thread

Postby thschrader » Mon Mar 30, 2020 4:33 pm

Franz Tenbrock wrote:
Fri Mar 27, 2020 6:01 pm
...
Vorsicht ist auf jeden Fall angebracht
...
Hallo Franz,
besten Dank für den aufschlussreichen Kommentar. Die corona-Sache läuft doch irgendwie aus dem Ruder.
Wenn man als Basis die heutigen Zahlen nimmt, kommt man bei einem simplen Potenzansatz
der Ausbreitung innerhalb von 30 Tagen locker auf über 700000 Infizierte. Für Deutschland allein.
Bei der aktuellen Sterberate von knapp 5% ergibt das rund 36000 Tote. Die Krankenhäuser arbeiten doch
schon am Anschlag, besser wird das nicht. M.E. ist der Rubikon schon überschritten.
Das verheisst für die Zukunft nichts gutes...
Schöne Grüsse aus dem Home-Office. Bleibt gesund.
Thomas
video: warum man besser zu Hause bleiben sollte.
https://www.youtube.com/watch?v=cq2zuE3ISYU
https://www.tectonix.com/
quelle_tectonix_p_com.JPG
quelle_tectonix_p_com.JPG (39.62 KiB) Viewed 318 times
verlauf.JPG
verlauf.JPG (73.5 KiB) Viewed 318 times
User avatar
microelly2
Posts: 4690
Joined: Tue Nov 12, 2013 4:06 pm
Contact:

Re: Plauderecke - Thread

Postby microelly2 » Mon Mar 30, 2020 6:13 pm

Hier mal meine Hochrechnungen.
Man hat einfach zu wenig Daten und es ist nicht klar, was die Daten wirklich bedeuten.
Aber zumindest freut es mich, dass die Doppelwertzeit jetzt länger wird. Und dass obwohl mehr getestet wird.
Erschreckend ist, was da in Amerika grad läuft.

https://youtu.be/jMhNxqp02hk
freecad-heini-1
Posts: 7090
Joined: Tue Jan 07, 2014 11:10 am
Contact:

Re: Plauderecke - Thread

Postby freecad-heini-1 » Mon Mar 30, 2020 7:17 pm

phpBB [video]


phpBB [video]
Franz Tenbrock
Posts: 383
Joined: Tue Sep 05, 2017 8:19 am

Re: Plauderecke - Thread

Postby Franz Tenbrock » Mon Mar 30, 2020 8:26 pm

Hallo
das mit den Zahlen ......
Also nach den aktuellen Berichten mögliche an Tests täglich liegt bei 57000
mehr bekommen die Labore nicht hin
bei uns gibt es hier einen offiziellen corona drive in,
die haben nun 125 Leute getestet, 4 davon waren positiv
ich habe im gleichen Zeitraum 10 getestet 5 davon waren positiv
In Dortmund wurde letzte Woche am Klinikum eine offizielle Station eröffnet, in der Zeitung wurde bereichtet, man hatte am Wochenende 120 getestet 9 waren positiv.
Meine Vermutung als dummer Hausarzt:
Die Patienten bräuchten eigentlich eine Überweisung vom Hausarzt, in der Kleinstadt wird das funktionieren in der Großstadt?
Wir werden in der Praxis schon seit Jahren massiv von den Patienten unter Druck gesetzt, wer am lautesten schreit bekommt es auch, wenn der Doc nicht spurt wird er halt in den Bewertungsportalen abgewatscht
Kurzum
es kann gar nicht mehr zu den Verdopplungszeiten wie vorher kommen
wir haben nun 64000 offiziell Infizierte.
bei guter Testrate nehmen wir mal 10 % positive an, wie viel müssten dann getestet werden
Schreibt natürlich keiner....
Man möchte doch Erfolge für das Einsperren nachweisen

was passiert mit den Todeszahlen ? Daran wird man ablesen können wie das Volk durchseucht ist.
Das Gesundheitswesen hier in Deutschland unterscheidet sich schon sehr von anderen. Wir haben eine sektorale Trennung die immer angefeindet wurde, gerade die ist es aber nun die uns rettet.
in Italien haben sich wohl sehr viele im KH selber infiziert. Wenn da dutzende wartend beieinander sitzen, passiert das gleiche wie in Ischgl beim Apres Ski, hinterher sind auch die krank die eben vorher nicht krank waren

Die Patienten die geröngt werden haben schon sehr früh ausgeprägte Veränderungen im Lungenbild, daher wohl auch die Langzeitschäden an der Lunge die aus China berichtet werden.

Hab noch 12 Arbeitstage in meiner Praxis bevor die geschlossen wird. Tod reguliert bis zum geht nicht mehr und nun werden alle Vorschriften über Bord geworfen und Ärzte sollen zur Zwangsarbeit ohne Schutzausrüstung verdonnert werden
Gehts noch ???
Einfach mal die Bilder aus den offiziellen Teststationenn genau anschauen
Was für Masken sitzen da auf der Nase was für Schutzkleidung ?
Die meisten Bilder die ich gesehen habe entsprechen keiner Schutzvorschrift.
Diese Krise legt die Sparmassnahmen des letzten Jahrzehnt schonungslos offen
-
seid vorsichtig, dieses Virus ist sehr infektiös
Heute berichtete ein Kollege der sich freiwillig zum Dienst gemeldet hatte, nach einem Tag Abstrichdienst ist auch er nun infiziert
Anfänger mit einigen freecad Erfolgserlebnissen in recht kurzer Zeit, aber nur Dank der Hilfe hier ;)
wer es nie versucht, schafft es nie, und wer dranbleibt bei dem läuft es immer besser :mrgreen:
User avatar
roerich_64
Posts: 1231
Joined: Thu May 21, 2015 7:00 pm
Location: Ostfriesland

Re: Plauderecke - Thread

Postby roerich_64 » Mon Mar 30, 2020 11:27 pm

Hallo Franz, Hallo Wilfried.

@Franz,
Weiterhin vielen Dank, das du hier so offen berichtest!
Wie du schon in deinen vorherigen Beiträgen geschrieben hast, ist es wohl schwer aktuelle Zahlen zu generieren, da diese immer hinterher hinken.
Wenn man seinen gesunden Menschenverstand einschaltet, wird einem schnell klar, das es wohl jeden früher oder später erwischen wird...Da kann man noch so viel rum rechnen oder Daten analysieren...
Das Virus ist wegen seiner Latenzzeit und somit seinem Versteckspiel in meinen Augen wesentlich weiter verbreitet, als manch einer denkt...

@Wilfried,
Bitte nicht böse sein. Aber im Moment schaue ich mir keine 'angstmacher Videos' mehr an...
Da ich nicht weiß, welche Absichten diese wirklich haben.

Quellen wie Franz und befreundete Ärzte / Apotheker (die ähnlich berichten wie Franz) höre ich im Moment lieber zu.
Weil was dem Virus betrifft, diese Quellen wohl am Vertrauenswürdigsten sind.

Und was die 'Börsianer' im Moment angeht: Das Gejaule dort ist doch hausgemacht...

Wie jeder später aus dieser Situation (Virus/Börse) rauskommt, wird man dann sehen müssen...

Bleibt gesund
Walter
chrisb
Posts: 25888
Joined: Tue Mar 17, 2015 9:14 am

Re: Plauderecke - Thread

Postby chrisb » Tue Mar 31, 2020 12:58 am

Die meisten Menschen haben irgendwie einen Sinn für Mengen, Längen, Gewichte usw. Kaum einen Sinn jenseits von Stammtisch-Weisheiten haben Menschen, wenn es um Wahrscheinlichkeiten geht, ich sehe das auch bei mir selbst. Und ganz wenig Verständnis haben die meisten Menschen, wenn es um exponentielles Wachstum geht. Wenn nun diese beiden Sachen auch noch von einem Mediziner (Entschuldigung, Franz) beurteilt werden sollen, dann habe ich nicht allzuviel Vertrauen in seine doch sehr allgemein gehaltenen Aussagen. Ich habe mir die erste These des ersten Videos angeschaut und dann lieber an meinem Sketcher-Tutorial weitergeschrieben. Er argumentiert mit linearen Faktoren rum und die sind bei exponentiellem Wachstum weitgehend vernachlässigbar. Das macht ein paar Tage hin oder her aus. Der Mann mag ein ausgezeichneter Virologe sein, aber dann ist auch schon vorbei, ein Mathematiker scheint er nicht zu sein.

Mal andersrum gesehen: Sollte er recht haben und das Runterfahren des öffentlichen Lebens war verkehrt, dann hatten wir einen 4-Wochen-Shutdown während dem sich jeder mal darauf besinnen konnte, dass immer nur arbeiten nicht alles ist. Danach geht's alles weiter, denn schließlich war ja nix los.
Wenn er nicht recht hat, man ihm aber folgt, dann sieht es so richtig übel aus und ist mit einer kleinen Delle in der Wirtschaft auch nicht getan.
freecad-heini-1
Posts: 7090
Joined: Tue Jan 07, 2014 11:10 am
Contact:

Re: Plauderecke - Thread

Postby freecad-heini-1 » Tue Mar 31, 2020 6:48 pm

Ich habe da mal eine Frage zu Italien.

Laut:
https://de.statista.com/statistik/daten ... -laendern/
Gab es im Jahr 2018 633.000 Todesfälle

Corona Statistik:
https://de.statista.com/statistik/daten ... n-italien/
11.591 Todesfälle seit 20. Februar bis Stand 30 März 2020
Hier sind es 9.134, ist aber ein Boulevard-Blatt:
https://www.express.de/news/panorama/co ... 0-36167486

633.000 Tote im Jahr 2018 geteilt durch 365 Tage = 1734,246 pro Tag
1734,246 pro Tag mal 40 Tage = 69.370

So wie ich das verstehe sterben also innerhalb von 40 Tagen fast 70.000 Menschen, ganz ohne Corona.

In diesem Jahr sind bisher 12.000 Menschen gestorben mit oder an Corona.
58.000 weniger als 2018?!?
Wie bitte?
Wer kann das erklären?
Wie kann das sein?
Eigentlich hätte ich ab Januar rechnen müssen also 90 Tage mal 1734,246 pro Tag = 156.082
156.000 Tote in 2018 versus 12.000 in 2020, für 90 Tage.

Warum hat man die diesjährigen Toten mit Militärfahrzeugen medienwirksam durch die Gegend gefahren? 2018 reichten die Leichenwagen der Bestatter.

Warum sollen die Krematorien nicht in der Lage sein die 12.000 Toten in Gesamt-Italien zu bestatten? Wie viele Bestatter gibt es in Italien? Hatten die im Jahre 2018 auch schon solche Probleme?

Nachtrag, Zahlen aus 2019:
https://countrymeters.info/de/Italy
Hier sind grundlegende demographische Werte Italien für das Jahr 2019:

geboren: 515 683 Menschen
gestorben: 579 244 Menschen
natürliches Bevölkerungswachstum: -63 561 Menschen
Migrationsbedingtes Bevölkerungswachstum: 106 135 Menschen
Männer: 29 390 568 Menschen (laut Schätzung vom 31. Dezember 2019)
Frauen: 30 615 175 Menschen (laut Schätzung vom 31. Dezember 2019)
Nehmen wir die Neugeborenen. 2019 waren es 515.683 Babys.
D.h. 1413 pro Tag. Seit Januar bis Ende März wurden also 127.154 Babys geboren.

Fährt man die jetzt auch medienwirksam in Papa-Mobilen durch die Straßen um davor zu warnen, dass Italien schon bald aus allen Nähten platzen wird, wenn sich die Italiener weiter so vermehren?
Denkt man an eine Hormontherapie für Männer nach, damit diese ihre Frauen beim Stillen entlasten können? Soviel Muttermilch können Frauen doch unmöglich produzieren ...

Wo liegt der Fehler?