Plauderecke - Thread

In diesem Forum Fragen und Diskussionen in Deutsch
Forum rules
Foren-Regeln und hilfreiche Informationen

WICHTIG: Bitte zuerst lesen, bevor Sie posten
freecad-heini-1
Posts: 6007
Joined: Tue Jan 07, 2014 11:10 am
Contact:

Re: Plauderecke - Thread

Postby freecad-heini-1 » Mon Oct 24, 2016 12:33 pm

HartmutG wrote:Was funktioniert denn an diesem Patent konkret, und in welchen "Apparaturen" wird dieses denn wirklich eingesetzt und ist wirklich mit Veröffentlichung des Patents neu?
https://www.youtube.com/results?search_ ... ansmission
https://www.startpage.com/do/search?q=w ... ansmission

Zeige mir ein Patent mit ähnlichem technischen Hintergrund welches vor dem 21. März 1901 erschien.
HartmutG wrote: "Energie in den Äther zu pumpen" bzw. "dem Äther Energie zu entnehmen" ist nicht wirklich neu. IMO Heinrich Hertz hat da wissenschaftlich bedeutend mehr geleistet.
Was denn zum Beispiel?
HartmutG wrote: Tesla läßt sich hier lediglich diese Kombination patentieren, wie "angepasste Apparatur" oder Schaltung konkret geartet sind, läßt er aber offen, ebenso läßt er offen, was genau er mit "Strahlenenergie" meint, außer: "Diese Strahlungen werden im allgemeinen als Ätherschwingungen von extrem kleiner Wellenlänge betrachtet." (In diesem Kontext von Äther zu sprechen scheint mir zumindest unpassend, eher sogar gänzlich falsch).
Meine Empfehlung, lese die Patentschrift bitte nocheinmal aufmerksam, idealerweise im Original:
http://www.nuenergy.org/uploads/tesla/US685957.pdf
HartmutG wrote: Genau solche Webseiten, wie die mit dem Patent, lassen mich immer etwas die Nase rümpfen.
Wenn jemand etwas von Englisch ins Deutsche übersetzt rümpfst Du die Nase?
HartmutG wrote: Und da komme ich dann auch gleich zum Thema ZPE&"Freie Energie": Wenn die Leute das alles so genau wissen wie sie behaupten, ja, warum bauen sie dann nicht einen und heizen ihr Haus damit oder laden ihr Elektroauto damit oder werden stink reich damit um mit dem Geld für den Wohlstand der Menschheit zu sorgen?
Ist Dir schon aufgefallen, dass sich der Planet Erde schon vor der Zeit der Menschen drehte? Da gab es Bäume, Früchte, Gemüse, Fisch und Fleisch, Sonne, Wind, Regen, Bäche, Flüsse, Seen, Öl und Gas und nachwachsende Rohstoffe und die Erde drehte sich mit etwa 1700km je Stunde. All das wurde nicht von Menschenhand erschaffen. Nahrung existierte für alles was keuchte und fleuchte. Da es noch keine Menschen, kein Geld und keine Banken gab, wie würdest Du die Energie nennen, die alles am Leben erhielt? Franz Alt schrieb ein Buch mit dem Titel "Die Sonne schickt uns keine Rechnung". Pflanzen und Tiere als Nahrungsmittel auch nicht, zumindest nicht vor der Zeit der Menschen. Alles um uns herum ist freie Energie.

Apropos heizen der Häuser und mit Energie versorgen. Woher kommt Heizöl und Erdgas? Das gab es nämlich auch schon vor uns Menschen. Wir fördern es lediglich. Genau genommen ist alles um uns herum freie Energie und der größte Energielieferant ist die Sonne.
HartmutG wrote: Und das ist auch der Teil von Tesla den ich nicht mag: der Mythos um den kleinen David Copperfield ;D
Nikola Tesla war ein genialer Erfinder, wahrscheinlich der genialste den wir im letzten Jahrhundert hatten.
Was bitte haben seine Patente mit Zauberei und David Copperfield zu tun?
Hier die Liste:
https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_N ... la_patents
Welches Patent meinst Du?
HartmutG wrote: Er war ja nicht dumm und wer liebt nicht eine gute Show, aber muss das sein?
Falls Du die Weltausstellung im Jahre 1893 in Chicago meinst, sie brachte den Durchbruch des Wechselstromsystems.

Hier Bilder der Weltausstellung:
http://www.teslasociety.ch/info/CHICAGO_1893/
Da es zuvor weder elektrischen Strom noch elektrisches Licht in dieser Form gab, war das sicherlich sehr beeindruckend für die Menschen in Chicago. Das hat aber nichts mit Show zu tun. Damals wurde das Zeitalter der elektrisierten Welt eingeläutet.
HartmutG wrote: Machen ist die Devise, nicht reden. Um dann noch den Bogen zum heutigen Tesla zu schlagen: Der Herr Elon Musk kann so viel reden wie er will, beeindruckt mich herzlich wenig.
Was hast Du bitte vorzuweisen?
HartmutG wrote: Soll er doch ein E-Auto hinstellen und der Konsument entscheidet wie toll das dann ist, oder auch nicht. Bis dahin nix als heiße Luft.
Die verschiedenen Modelle scheinen Dir entgangen zu sein:
https://www.tesla.com/de_DE/models
HartmutG wrote: Und bis zum heutigen Zeitpunkt hat der Herr Musk lediglich das Geld fremder Leute verbrannt und wirtschaftlich ein mittelmäßiges Auto gebaut. Klar kann sich das ändern, ist aber bisher erstmal Stand der Dinge.
Kannst diese Aussage in irgend einer Form verifizieren?

Nikola Tesla hatte eine geniale Weitsicht, sein erstes Kraftwerk wurde bezeichnenderweise durch Wasserkraft der Niagara Fälle gespeist:
http://www.teslasociety.ch/info/CHICAGO ... ftwerk.JPG

Und was machen wir heutzutage?
Image

Ehrlich gesagt schäme ich mich für diese misserable Ingenieurskunst. Kernkraft ist wirklich das Mieseste was es gibt. Wenn man dann noch all die Verluste bei der Herstellung und dem Transport der atomaren Energie beachtet, wird es noch mieser. Es gäbe so viele saubere und bessere Möglichkeiten ...
HartmutG
Posts: 190
Joined: Fri Oct 21, 2016 10:13 am

Re: Plauderecke - Thread

Postby HartmutG » Mon Oct 24, 2016 1:53 pm

Uiiii, erstmal 'Tschuldigung ich wollte keinem auf den Schlipps treten.

"Wireless Power Transmission" wurde bereits Jahrzehnte zuvor mit der Erfindung des Radios praktiziert. In den 80er Jahren hatte ich das hier:
http://www.ypsfanpage.de/hefte/gross/extra01.jpg
Ein Radio, was ohne externe Stromversorung auskommt, also die Energie aus dem elektromagnetischem Feld bezieht. Und genau dieses Funktionsprinzip gab es bereits auch mit den Versuchen von Heinrich Hertz und Maxwell ~1888. Ob man sowas auch in deutlich größerem Stile zu Stromerzeugung bauen kann? Sicherlich, aber: Aufwand&Nutzen werden in keinerlei Einklang mehr stehen und die Energie muss eben auch in das elektromagnetische Feld eingespeist werden z.B. vom RadioSENDER und die Verluste sind unterwegs gigantisch.

Und ich will Tesla auch garnicht seine großartigen praktischen Entwicklungen bzgl. des Wechselstroms kleinreden. Aber Wasserkraft ist nix besonderes, sondern eben die Stromübertragung mittels Wechselstroms und da hat Tesla auch meinen vollen Respekt.
Was Slogans wie "die Sonne schreibt keine Rechnung" und ähnlich betrifft: Ein Liter Benzin schreibt ebenfalls keine Rechnung. Nein, die Rechnung schreibt der, der mir das Produkt anbietet, z.B. Solarworld (oder im Fall von Benzin die Öl-Barone), um deren teuren Sondermüll ich mir dann in 20Jahren Gedanken machen kann. Wasserkraft schreibt ebenfalls keine Rechnung, bloß eben die Leute, die sie bauen und Instand halten.

Nun mag man an "Frei Energie" glauben oder nicht, aber das ist es dann auch schon ein Glaube. Persönlich sehe ich die Sache halt prakmatisch: Wenn jemand sagt "so was gibt es und damit kann man...", naja kann er ja, aber dann eben auch zwischen Glaube, reiner Behauptung und Belegen unterscheiden. Wenn jemand das so genau weis, warum baut er dann nix?

Was den Herrn Musk und das Geld fremder Leute angeht: http://www.finanzen.net/bilanz_guv/Tesla
Keine einzige Dividende und permanente Verwässerung der Aktie bei immer neuen Anleihen.
Also ich würde dem mein Geld nicht geben. Wenn denn die Firma so toll ist, warum hat er denn dann mehr als 75% der Anteile an andere verkauft?
Wieviel Milliarden rausgehauen und das ist alles was dabei rausgekommen ist? I'm not impressed ;)
Hätte er es geschafft eine vernünftige Brennstoffzelle für E-Autos zu entwickeln, dann hätte er meinen Respekt. Hat er aber nicht, sondern ein Lotus-Elise Chasis genommen, E-Motor rein, Laptopbatterien reingekappt und das an seine Jünger als Innovation verscherbelt.

Was ich halt bloß nicht nachvollziehen kann ist dieser Personenkult, sei es Tesla oder Musk. Hier wie die Menge frenetisch nach jedem noch so banalem Satz gröhlt:
https://www.youtube.com/watch?v=7HOhOeKwe30

Und was ich vorzuweisen habe? Spielt das eine Rolle bei obigen Betrachtungen? Ich bin selbständig mit Embedded-Entwicklungen und verdiene eigenes Geld mit eigenem Eigenkapital, gebe zumindest nicht das Geld anderer Leute aus. Aber okay, ich bin wohl zu old-school, heutzutage macht man es wie Musk oder die Samwer-Brüder.

Nix für ungut, Peace&Gruß, HG
freecad-heini-1
Posts: 6007
Joined: Tue Jan 07, 2014 11:10 am
Contact:

Re: Plauderecke - Thread

Postby freecad-heini-1 » Mon Oct 24, 2016 2:53 pm

Mit Peace&Gruß sind wir wieder beieinander. :D

Das gute alte Kristallradio mit Germaniumdiode geht tatsächlich in diese Richtung. Nehmen wir die Zeit bevor irgendwelche von Menschen gemachte Frequenzen durch die Luft schwirrten. Hätte man damals ein Kristallradio gehabt, es hätte gerauscht, auch ohne Sendemast und Co..
In China experimentiert man in einem Berg mit Germanium-Empfängern. Das Gestein besteht aus Marmor lässt keinerlei von Menschen gemachte Frequenzen durch. Das was die Membran des Detektorradios in Schwingung versetzt benötigt keinen menschlichen Ursprung.
Sonnenwind, seismische Wellen, Weltraumstrahlung, Radioaktivität und viele andere natürliche Strahlungen können das nämlich auch.
Ich bin der Meinung, dass man dieses technische Gebiet viel intensiver erforschen sollte.
http://www.sueddeutsche.de/wissen/unter ... -1.1989273
HartmutG
Posts: 190
Joined: Fri Oct 21, 2016 10:13 am

Re: Plauderecke - Thread

Postby HartmutG » Mon Oct 24, 2016 3:45 pm

Sicherlich ist eine Investition in derartige Forschung sinniger, als steuerfinanzierte Transgender-Professuren an deutschen Unis :D.

Die Frage ist halt, kommt dabei was rum, oder ist es am Ende nur Forschung um der Forschung willen? z.B. das CERN, jährliches Budget 1,1Milliarden SFr., weitestgehend staatsfinanziert, von Steuerbeiträgen die zwangsweise eingezogen und umverteilt wurden. Als Steuerzahler frage ich mich da dann schon "Kollegen, ihr hatte sicherlich 'ne spannende Zeit und ich freu mich auch für euch, aber was habt Ihr für meine Kohle bisher geliefert, was mir, oder wem auch immer, überhaupt zu Nutzen gereicht?".
Ich will nicht gleich jegliche ggf. steuerfinanzierte Forschung oder Lehre verteufeln, aber der konkrete Nutzen kann schon ein wenig im Vordergrund stehen. Und was da verblasen wird, dafür müssen sich 'ne Menge Leute bücken gehen ;)
Gruß, HG
freecad-heini-1
Posts: 6007
Joined: Tue Jan 07, 2014 11:10 am
Contact:

Re: Plauderecke - Thread

Postby freecad-heini-1 » Mon Oct 24, 2016 4:05 pm

Cern ist Pillepalle im Vergleich zu den weltweiten Militärausgaben.
HartmutG
Posts: 190
Joined: Fri Oct 21, 2016 10:13 am

Re: Plauderecke - Thread

Postby HartmutG » Mon Oct 24, 2016 5:26 pm

ACK, aber zwei Falsch machen kein Richtig.

Zudem CERN echte Resourcen bindet: Diese durchaus fähigen Leute könnten auch andere Dinge mit realem Nutzen erforschen, z.B. vielleicht Werkstoffwissenschaften und die Halbleiter der nächsten Generation oder Modelle für die Biochemie entwickeln.... Bei den Leuten beim Militär hingegen.... naja, ob die noch was anderes können, außer Material- und Humanresourcen zu verpulvern? Da stimme ich Dir voll und ganz zu.
Ich sehe dabei das Problem in der Staatswillkür bei der Verteilung von Resourcen, sei es für Transgender, CERN oder Militärausgaben, die Liste läßt sich beliebig fortsetzen. Würde in einer freien Wirtschaft nur der Konsument mit seinen individuellen Kauf- und/oder Spendeentscheidungen abstimmen, gäb's den ganzen Unfug nicht.
freecad-heini-1
Posts: 6007
Joined: Tue Jan 07, 2014 11:10 am
Contact:

Re: Plauderecke - Thread

Postby freecad-heini-1 » Thu Oct 27, 2016 7:16 am

User avatar
r-frank
Posts: 2181
Joined: Thu Jan 24, 2013 6:26 pm
Location: Möckmühl, Germany
Contact:

Re: Plauderecke - Thread

Postby r-frank » Thu Oct 27, 2016 7:28 am

Tja, Stichwort Tesla, seit der Geschichte mit dem Hotzenblitz hab ich kein richtiges Vertrauen mehr in deutsche Autobauer ...
Deutsche FreeCAD Tutorials auf Youtube
My GrabCAD FreeCAD-Projects
FreeCAD lessons for beginners in english

Native german speaker - so apologies for my english, no offense intended :)
freecad-heini-1
Posts: 6007
Joined: Tue Jan 07, 2014 11:10 am
Contact:

Re: Plauderecke - Thread

Postby freecad-heini-1 » Thu Oct 27, 2016 8:10 am

Schon mal die Autos mit Flusszellen-Technologie gesehen?
http://www.nanoflowcell.com/de/
Die sehen wirklich rattenscharf aus, insbesondere der kleine Stadtflitzer:
https://www.youtube.com/watch?v=My5xdMZgKIA
freecad-heini-1
Posts: 6007
Joined: Tue Jan 07, 2014 11:10 am
Contact:

Re: Plauderecke - Thread

Postby freecad-heini-1 » Thu Oct 27, 2016 8:17 am

Kennt ihr die Geschichte des EV1 von GM?
Dazu gibt es eine interessante Doku mit dem Titel "who killed the electric car".