FreeCAD braucht keine 7-7-7 Regel

In diesem Forum Fragen und Diskussionen in Deutsch
Forum rules
Foren-Regeln und hilfreiche Informationen

WICHTIG: Bitte zuerst lesen, bevor Sie posten
HartmutG
Posts: 190
Joined: Fri Oct 21, 2016 10:13 am

Re: FreeCAD braucht keine 7-7-7 Regel

Postby HartmutG » Wed Nov 30, 2016 11:02 am

microelly2 wrote:Auch bei einem teuren Programm muss man sich an die Regeln halten.
Erstmal danke für die Links, wir haben Winter und in ruhiger Minute somit Lesestoff.

ABER: Nicht die Software sollte durch ihre Beschränktheit die "Regeln" diktieren, so rum wird ein Schuh draus und das hat rein garnix mit irgendeinem Preisschild zu tun. Ich habe lieber weniger Features in einer Software aber dafür lieber 100%-rock-solid auf das ich mich dann auch in jeder Situation verlassen kann.

Also ich bin froh, dass FreeCAD das obige so einwandfrei geschluckt hat und um einen Schritt weiter zu gehen: Das erwarte ich auch so (als Selbstverständlichkeit von fehlerfreier Software)! Jaja der Solver hat dann einiges zu tun, aber dafür ist das Teil auch gefälligst da und warum sollte ein aktueller Desktoprechner nicht angemessen genutzt werden (FreeCAD könnte sich IMHO ruhig mehr RAM nehmen, wenn das was bringen würde, braucht auffallend wenig). Das FreeCAD immer langsamer wurde zeugt nicht davon, dass ich "falsch gezeichnet" habe, sondern davon, das der Sketcher noch einiges an Verbesserungspotential hat.
Wenn der Sketcher intelligent wäre, würde er nicht sämtliche Konstraints blindlings in ein riesiger Gleichungssystem schmeißen, sondern jeden geschlossenen Linienzug für sich auf mögliche Beschränkheit analysieren und dann einzeln nach Bedarf durchgehen, würde vermutlich in obigen Beispiel mindestens Faktor Hundert an Geschwindigkeit (und vielleicht sogar zusätzliche Genauigkeit) bringen.
Gruß, HG
chrisb
Posts: 22362
Joined: Tue Mar 17, 2015 9:14 am

Re: FreeCAD braucht keine 7-7-7 Regel

Postby chrisb » Wed Nov 30, 2016 4:22 pm

HartmutG wrote:Wenn der Sketcher intelligent wäre, würde er nicht sämtliche Konstraints blindlings in ein riesiger Gleichungssystem schmeißen, sondern jeden geschlossenen Linienzug für sich auf mögliche Beschränkheit analysieren und dann einzeln nach Bedarf durchgehen, würde vermutlich in obigen Beispiel mindestens Faktor Hundert an Geschwindigkeit (und vielleicht sogar zusätzliche Genauigkeit) bringen.
Mir scheint der Solver eigentlich ein recht schlaues Kerlchen zu sein und da wäre der Seitenhieb - mal wieder - nicht nötig gewesen. Nun besteht natürlich trotzdem die Möglichkeit, dass Du recht hast; die Tatsache, dass Du hier für mein Gefühl zu häufig eher unangenehm auftrittst, schließt das ja nicht aus. Daher hätte ich die Bitte, ob Du das von Dir vorgeschlagene Verfahren mal genau aufschreiben kannst, so dass es allgemein einsetzbar wäre. Es soll ja nicht nur für eine spezielle Art von Skizzen eine Verbesserung bringen, sondern auch keine Verschlechterung für andere.
HartmutG
Posts: 190
Joined: Fri Oct 21, 2016 10:13 am

Re: FreeCAD braucht keine 7-7-7 Regel

Postby HartmutG » Wed Nov 30, 2016 4:33 pm

chrisb wrote:Mir scheint der Solver eigentlich ein recht schlaues Kerlchen zu sein und da wäre der Seitenhieb - mal wieder - nicht nötig gewesen.
Siehst Du das ist Dein(unser?) Problem: Ich sage lediglich wie's ist und schon kommen die Tränen ;)
Daher hätte ich die Bitte, ob Du das von Dir vorgeschlagene Verfahren mal genau aufschreiben kannst, so dass es allgemein einsetzbar wäre. Es soll ja nicht nur für eine spezielle Art von Skizzen eine Verbesserung bringen, sondern auch keine Verschlechterung für andere.
würde ich gerne. Leider habe ich keinerlei Ahnung welche Algorithmen da bereits implementiert sind und welche nicht.

Was richtig geil wäre: Wenn der Sketcher überprüfen könnte, wann ein Linienzug bestimmt ist und diesen einzelnen Linienzug schon im schönen beruhigenden grün zeichnen (die restlichen noch im traurigen schwarz).
Dann würde nämlich auch die ständige Anfänger-Heulerei aufhören "bäääähhhhhhh, ist über-/unterbestimmt was kann ich nur tun" :lol:
Hätte er derartige Fähigkeit, kann er diesen Linienzug im Hintergrund als "Unterskizze" schon mal ins Fix-und-Fertig Lager packen und die Rechenleistung steht dem noch unbestimmten zu Verfügung.

Hört sich alles zu kompliziert oder zu einfach an? Tja das muss wohl jemand anders beantworten, ich bin ja nur "der Horst" :D
Gruß, HG
freecad-heini-1
Posts: 6581
Joined: Tue Jan 07, 2014 11:10 am
Contact:

Re: FreeCAD braucht keine 7-7-7 Regel

Postby freecad-heini-1 » Wed Nov 30, 2016 4:44 pm

Bitte für Sketcher einen eigenen Thread eröffnen.
By the way, manch andere CAD-Sketcher lösen das Problem indem sie schon gleich Maße und Constraints vergeben.
Somit ist die Skizze immer vollständig bemasst. Wer mag kann Maße wegnehmen und neue setzen. Überbemaßungen und doppelte Constraints werden auch angezeigt. Man kann überbemaßen, muss dann jedoch einen anderen Bemaßungstyp wählen. Ich fürchte nur, dass diese trivial klingenden Dinge sehr viel neuen Code bedeuten.

Zurück zu den Regeln, je einfacher eine Skizze umso einfacher wird es sie einzuschränken.
chrisb
Posts: 22362
Joined: Tue Mar 17, 2015 9:14 am

Re: FreeCAD braucht keine 7-7-7 Regel

Postby chrisb » Thu Dec 01, 2016 11:04 am

HartmutG wrote:
Daher hätte ich die Bitte, ob Du das von Dir vorgeschlagene Verfahren mal genau aufschreiben kannst, so dass es allgemein einsetzbar wäre. Es soll ja nicht nur für eine spezielle Art von Skizzen eine Verbesserung bringen, sondern auch keine Verschlechterung für andere.
würde ich gerne. Leider habe ich keinerlei Ahnung welche Algorithmen da bereits implementiert sind und welche nicht.
Ich meinte nicht, dass Du das bestehende Verfahren beschreiben solltest, sondern Deines

Was richtig geil wäre: Wenn der Sketcher überprüfen könnte, wann ein Linienzug bestimmt ist und diesen einzelnen Linienzug schon im schönen beruhigenden grün zeichnen (die restlichen noch im traurigen schwarz).
Das wäre nicht schlecht. Bis wir das haben, müssen wir es eben selbst machen, indem die Zeichnng stückweise erstellt und bemaßt wird. Das geht schon.
Es würde mich freuen, wenn Du mal ein wenig im Forum stöbern würdest, neue Posts, alte, im deutschen Forum, im englischen. Auch vor Dir haben Leute es schon gewagt, Mängel anzusprechen, aber sie haben immer - wirklich! - einen umgänglichen Ton gefunden. Daher sind die Themen auch nicht abgeglitten. Ich habe dieses Forum dafür gerne über die Grenzen der CAD-Nutzer hinweg gelobt. Das mache ich jetzt nicht mehr.
Schade.
HartmutG
Posts: 190
Joined: Fri Oct 21, 2016 10:13 am

Re: FreeCAD braucht keine 7-7-7 Regel

Postby HartmutG » Mon Dec 05, 2016 4:13 pm

chrisb wrote:Auch vor Dir haben Leute es schon gewagt, Mängel anzusprechen, aber sie haben immer - wirklich! - einen umgänglichen Ton gefunden. Daher sind die Themen auch nicht abgeglitten.
Ich will dazu mal etwas zurechtrücken: Ich versuche Dinge anfangs schon recht freundlich zu formulieren. Wenn ich also sage, dass der Solver nicht sonderlich intelligent ist, dann ist das kein Grund in Tränen auszubrechen, heißt es doch nur, dass da ein (nach meinem Gefühl) BruteForce gefahren wird. Das ist ja nix schlimmes, dass allein ein (offensichtlicher) technischer Zusammenhang schon einen Gegenpost auslöst. hhmmmmm,...

Und nochwas an dieser Stelle: Wie oft ich hier von einigen Individuen vera*****t wurde (oder bewußt mit offtopic gestört wurde), geht auf keine Kuhhaut mehr. Ich kann mich meiner Haut aber ganz gut alleine wehren, und brauche nicht zum Mod laufen "buuuhhhh der war aber phöse". . Mein Problem war: Ja ich bin ein FreeCAD-Anfänger aber bestimmt nicht dämlich, leider nur treudoof am Anfang, aber im Nachhinein hat sich für mich herausgestellt, dass sämtliche Posts mit "7-7-7" rein garnix mit FreeCADs Instabilitäten zu tun haben.
Man kann auch ruhig mal zugeben, wenn diverse Sachen in der Software megamies sind, anstelle Anfänger mit blöden Ausreden, Schönredereien und, ich würde schon fast sagen Lügen, in die Irre zu schicken. Und meine Erfahrung ist: Es ist einigen offenbar wichtiger den schönen Schein zu wahren, als ehrliche zielführende (in ihren Augen vielleicht unangenehme) Antworten zu geben.
Ich kann zumindest auf solche dämlichen Antworten wie "braucht kein Mensch" oder "Problem sitzt vor dem Bildschirm" gerne verzichten. Warum postet dann jemand sowas überhaupt? Kann er doch die F*****e halten oder einfach nur sagen: Lass es sein, brauchst nicht weiter machen, geht eh nicht, schon seit Jahren. Hilft deutlich mehr und dann braucht man sich auch nicht zu wundern, wenn der Gegenüber irgendwann 'ne richtige Hasskappe bekommt.

@ickby, so, war meine ehrliche Meinung so freundlich und ruhig formuliert, wie ich es nur kann, wenn das in der heutigen krankhaft harmoniesüchtigen Political-Correctness-Welt noch nicht reicht, schmeiß mich ruhig raus..