Blechbearbeitung - Grundsätzliches Vorgehen

In diesem Forum Fragen und Diskussionen in Deutsch
Forum rules
Foren-Regeln und hilfreiche Informationen

WICHTIG: Bitte zuerst lesen, bevor Sie posten
dmun
Posts: 30
Joined: Mon Jun 12, 2017 6:23 am

Blechbearbeitung - Grundsätzliches Vorgehen

Postby dmun » Mon Jun 12, 2017 7:59 am

Hallo,

ich muss mir hin und wieder ein kleines Blechgehäuse "bauen" und bereite die Daten derzeit als 2D Zeichnung in Corel Draw auf, exportiere diese als DXF und lasse das Blech dann von einem Laserservice schneiden und kante es später selbst ab (sofern möglich). Da es auch Blechbearbeiter gibt die CNC-Kanten anbieten, hierfür aber andere Daten benötigen, bin ich auf der Suche, wie sich diese Daten "erzeugen" lassen, zumal der DXF Export von Corel nicht immer einwandfrei verläuft. Ich habe auch schon Sketchup mit einem STP-Export Modul ausprobiert, dies scheint mir aber auch nicht die Lösung zu sein. Daher habe ich mir jetzt mal FreeCAD angeschaut, was scheinbar für diesen Zweck deutlich besser geeignet zu sein scheint, aber als Einsteiger bin ich derzeit noch ein wenig verwirrt wie ich am besten vorgehe. Vieleicht kann mir der eine oder andere Experte hier ein paar Tipps geben.

Die Frage:
Wie erstelle ich am besten die Zeichnung eines U-Förmigen Gehäuses, bei dem alle drei Seiten Ausbrüche und Bohrungen haben sollen, welches dann von einem Online Laser/Schneidservice geschnitten und gekantet werde soll ?

Mein Ansatz wäre die Zeichnung direkt als 3D Zeichnung zu erstellen (Workbench "Part Design") oder ist es besser die Zeichnung als 2D zu erzeugen und dann irgendwie in ein 3D Modell zu wandeln ? Oder empfiehlt sich ein ganz anderer Weg ?

Um den Grundkörper zu zeichnen muss ich dann zuerst ein U-Zeichnen und dies dann "lang ziehen" (aufpolstern) oder zeichnet man die einzelnen Seiten einzeln und setzt diese dann zusammen ?

Oder ist ein ganz anderes Vorgehen sinnvoll ?

Für Anregungen bin ich dankbar, vielleicht kennt auch noch jemand ein gutes Video Tutorial zu dem Thema.

Viele Grüße, Dirk
ArminF
Posts: 771
Joined: Fri Dec 23, 2016 12:33 pm
Location: Augsburg, Germany

Re: Blechbearbeitung - Grundsätzliches Vorgehen

Postby ArminF » Mon Jun 12, 2017 9:32 am

Hi Dirk,

ich würde das Gehäuse in part design machen, wie Du ja schon angedacht hast.
Das Gehäuse selbst als aufgepolsterte Skizze und die Löcher und Aussparungen mit einer zweiten Skizze die Du auf die jeweiligen Flächen legst.
Hier ein Beispiel:
Gehäuse.FCStd
(21.45 KiB) Downloaded 263 times
Gruß und viel Erfolg

Armin
Wer einen Rechtschreibfehler findet, kann ihn behalten :lol:
freecad-heini-1
Posts: 6632
Joined: Tue Jan 07, 2014 11:10 am
Contact:

Re: Blechbearbeitung - Grundsätzliches Vorgehen

Postby freecad-heini-1 » Mon Jun 12, 2017 10:03 am

@ArminF hat das bereits gut erklärt. Zur Abwicklung gibt es ein Skript, dieses hier:
https://forum.freecadweb.org/download/file.php?id=22605
Lade es herunter, entpacke es und verschiebe das Skript in den Freecad Macro Ordner.

Danach geht es so weiter:
https://forum.freecadweb.org/viewtopic. ... 67#p177467

Wenn man komplexe Geometrien hat, kann es aufwendig sein die Blechdicke zu konstruieren.
In diesem Fall empfiehlt es sich das Blech zunächst ohne Dicke in PartDesign zu zeichnen, in die Part-Workbench wechseln, extrudieren, danach das Werkzeug für Versatz wählen, Wanddicke eintippen, Dickenrichtung beachten, Option Versatz füllen verwenden. Dann die Schlitze und Bohrungen konstruieren, zum Schluss mit dem Skript abwickeln.

Viele Grüße

Wilfried
dmun
Posts: 30
Joined: Mon Jun 12, 2017 6:23 am

Re: Blechbearbeitung - Grundsätzliches Vorgehen

Postby dmun » Mon Jun 12, 2017 12:46 pm

Hallo und herzlichen Dank für die schnelle Rückmeldung !

Die Formen selbst sind nicht komplex, meist U oder Quarter. Ich kämpfe mich weiter durch !

In diesem zusammenhang fällt mir noch ein: ist es grundsätzlich möglich eine DXF Datei welche die Ausbrüche für eine Seite beinhaltet, einzulesen und auf das 3D Modell zu übertragen ohne, dass man die Ausbrüche neu zeichnen muss ? Somit könne ich auch ein paar "Altlasten" gleich mit bereinigen.

Viele Grüße, Dirk
freecad-heini-1
Posts: 6632
Joined: Tue Jan 07, 2014 11:10 am
Contact:

Re: Blechbearbeitung - Grundsätzliches Vorgehen

Postby freecad-heini-1 » Mon Jun 12, 2017 2:21 pm

Das geht, probiere es bitte aus. Importiere die DXF in ein bestehendes Freecad-Teil. Danach kann man die DXF per Placement drehen und verschieben, bis sie an Ort und Stelle ist. Altlasten bereinigt man aber eher, wenn man sauber und parametrisch neu konstruiert.
UR_
Posts: 1176
Joined: Tue Jan 03, 2017 8:42 pm

Re: Blechbearbeitung - Grundsätzliches Vorgehen

Postby UR_ » Mon Jun 12, 2017 3:26 pm

Hallo zusammen,
was spricht eigentlich dagegen, die dafür vorgesehene WB zu nutzen?

Sheet Metal Workbench
https://forum.freecadweb.org/viewtopic.php?f=10&t=11303
SheetMetal WB migration to 0.17 (für PDN)
https://forum.freecadweb.org/viewtopic.php?f=22&t=20743
freecad-heini-1
Posts: 6632
Joined: Tue Jan 07, 2014 11:10 am
Contact:

Re: Blechbearbeitung - Grundsätzliches Vorgehen

Postby freecad-heini-1 » Tue Jun 13, 2017 5:38 am

UR_ wrote:
Mon Jun 12, 2017 3:26 pm
Hallo zusammen,
was spricht eigentlich dagegen, die dafür vorgesehene WB zu nutzen?
Nichts ... :D
https://www.youtube.com/watch?v=aP4y9gaQaus
User avatar
ektus
Posts: 141
Joined: Sat Sep 22, 2012 6:23 pm
Location: Germany

Re: Blechbearbeitung - Grundsätzliches Vorgehen

Postby ektus » Tue Jun 13, 2017 12:03 pm

Frag' den Dienstleister, welchen Biegeradius er für die zu verarbeitende Blechdicke verwendet (ist eine Eigenschaft der Biegemaschine). Dann die Teile mit diesem Radius konstruieren und das Ergebnis als STEP-Datei an den Dienstleister schicken. Der sollte die einfach einlesen können und die Abwicklung macht dann die Software des Dienstleisters. Wenn es noch eine Zeichnung braucht, kann man einfach das fertige Teil nehmen und bemaßen, die Abwicklung geht zwar auch aber ist ungenauer (K-Faktor abhängig von diversen Faktoren).

MfG
Ektus.
... Der sowas beruflich ständig macht, aber mit CATIA.
dmun
Posts: 30
Joined: Mon Jun 12, 2017 6:23 am

Re: Blechbearbeitung - Grundsätzliches Vorgehen

Postby dmun » Sat Jun 17, 2017 12:16 pm

Hallo,

ich habe mich jetzt ein wenig in die Blechbearbeitung eingearbeitet, auch die "Sheet Metal" Workbench installiert und bin mit den Ergebnissen schon recht zufrieden.
Wo ich aber überhaupt nicht weiter komme ist der Import von DXF Dateien welche dann auf die Seiten eines Blechs "übertragen" werden sollen. Wenn ich es richtig verstanden habe, dann ist das Hauptproblem, dass in DXF keine Constrains vorhanden sind, aber ggf. ist mein Vorgehen auch falsch.
Ich habe mal ein Beispiel angehängt einer DXF Datei. Das soll ein Stück Blech mit einem Ausschnitt sein, 2D. Dieser Ausschnitt soll in FreeCAD importiert und dann in ein 3D Modell gewandelt werden (soll dann so aussehen wie in der FreeCAD Datei gezeigt, welche ich natürlich neu gezeichnet habe, um zu zeigen wie es am Ende aussehen soll).
Geht das überhaupt und wenn ja wie ist hierbei das Vorgehen ? Irgendwie als Draft und dann wandeln als Sketch und dann zurordnen... Ich stehe auf dem Schlauch. Kann jemand einen Tipp geben ?

Viele Grüße, Dirk
Attachments
dxf-import.FCStd
(9.02 KiB) Downloaded 29 times
dxf-beispiel.dxf
(46.43 KiB) Downloaded 32 times