Freecad Arch Workbench

In diesem Forum Fragen und Diskussionen in Deutsch
Forum rules
Foren-Regeln und hilfreiche Informationen

WICHTIG: Bitte zuerst lesen, bevor Sie posten
Blumfeld
Posts: 59
Joined: Wed Nov 29, 2017 6:44 pm

Re: Freecad Arch Workbench

Postby Blumfeld » Tue Mar 27, 2018 6:29 pm

So mal letzte Fotos von meinem Projekt. Bekomme ich gar nicht mehr komplett auf die Linse.... ;-). Jetzt fehlen noch Schornsteine, Dachrinnen, Handläufe, Zäune usw. aber das mache ich in Ruhe die nächsten Monate. Danke für euer Interesse.
Attachments
_MG_1775_2.jpg
_MG_1775_2.jpg (337.04 KiB) Viewed 265 times
_MG_1779.jpg
_MG_1779.jpg (469.45 KiB) Viewed 265 times
_MG_1781.jpg
_MG_1781.jpg (492.83 KiB) Viewed 265 times
_MG_1783_2.jpg
_MG_1783_2.jpg (390 KiB) Viewed 265 times
chrisb
Posts: 19043
Joined: Tue Mar 17, 2015 9:14 am

Re: Freecad Arch Workbench

Postby chrisb » Tue Mar 27, 2018 11:29 pm

Sehr schön! Die Bilder könntest Du auch im Users Showcase-Forum zeigen. Es genügt, die Bilder zu verlinken, dann musst Du sie nicht noch mal hochladen.
freecad-heini-1
Posts: 5915
Joined: Tue Jan 07, 2014 11:10 am
Contact:

Re: Freecad Arch Workbench

Postby freecad-heini-1 » Wed Mar 28, 2018 7:15 am

Hallo Mathias,
großes Lob von mir, sehr gut gemacht. Ein Modellbauer vor dem Herrn.
Das erinnert mich an Hamburg, dort besuchte ich das Miniaturmuseum.

Was hälst Du von folgender Aussage, die kürzlich ein neuer User bezüglich der Arch-Workbench tätigte?:
TomF wrote:
Sat Mar 10, 2018 6:02 pm
Falls Du mich jetzt nicht veräppelst, kann ich Dir sagen,
dass ich seit ca 4 Tagen versuche, am Rechner einen Grundriss für meinen Bauplan zu erstellen.
Ich schätze, ich bin nun mit Tuts gucken und allem ca. 25 Std dran, da bin ich kurz vor der Verzweiflung.
Ich finde das CAD alles andere als intuitiv.
Das ist schon lernintensiv, wobei ... vielleicht bin ich auch zu alt oder zu unpfiffig.
Aber in der Q4, die ich auch getestet habe, ist allein die Darstellung der Werkzeugicons
und Symbolleisten für mich nicht kontrollierbar.
In vielen Funktionen ist für mich die`Schritt zurück´ Funktion unbefriedigend.
Wie auch immer ... frustrierend :(

Habe da jetzt mal reingeschnuppert, lasse das sacken und gucke weiter ...
aber ich glaube mir fehlt der Enthusiasmus dafür.
Werde wohl mal eine Kaufversion testen
TomF wrote:
Mon Mar 12, 2018 5:46 pm
Ich möchte mich noch mal bedanken für Eure Hilfe.

Das Programm ist für meine Zwecke ungeeignet.
Es ist eine einzige Aneinanderreihung von unkontrollierbaren Abläufen auf meinem Mac.
Für mich ist das Programm eine Bastelbude.
Mich würde wirklich mal interessieren, wie das auf Linux läuft

In den ganzen letzten Tagen ... ach egal.

Ich gebe es auf :(
Viele Grüße
Wilfried
Blumfeld
Posts: 59
Joined: Wed Nov 29, 2017 6:44 pm

Re: Freecad Arch Workbench

Postby Blumfeld » Wed Mar 28, 2018 7:51 am

Hallo Wilfried,

auch wenn dieser Thread den Topic Arch Workbench hat ist doch alles mit der PART Workbench entstanden. Von daher kann ich zu seinem Statement nichts sagen. Ich könnte nur über meine Erfahrungen mit Freecad etwa sagen, aber das wäre wenig schmeichelhaft. Das Programm ist kostenlos und von daher natürlich eine Bereicherung. Aber es ist viel zu überladen und will eine EierlegendeWollMilchsau sein. Für mich als 3D Drucker würden die PART und PART DESIGN völlig reichen, dafür würde ich mir dann wünschen das die Sachen auch funktionieren. Aber das tun sie nicht. Vor allem die Boolschen Operationen. Der Kern der Arbeit. Modellbau besteht aus Wegstanzen, Zusammenfügen und Löcher bohren.
Nun hatte meine Wände teilweise vielleicht hundert Steine, aber damit darf ein CAD Programm nicht überfordert sein. Ist Freecad aber.
ArminF
Posts: 768
Joined: Fri Dec 23, 2016 12:33 pm
Location: Augsburg, Germany

Re: Freecad Arch Workbench

Postby ArminF » Wed Mar 28, 2018 8:13 am

@Blumfeld: Prinzipiell kann ich schon nachvollziehen was Du mit "überfordert" meinst.
Bitte berücksichtige aber, daß professionelle Systeme meistens auf extra dafür eingerichteten Computern laufen in denen die einzelnen Komponenten auf das CAD-System angepaßt und optimiert sind. FreeCad dagegen läuft meist auf "ganz normalen Rechner" bei mir auf einem ausgedienten Bürocomputer und parallel auf einem Notebook. Beide sind keineswegs optimal für ein CAD-System, trotzdem läuft FreeCad ganz gut drauf.
Arrays aus vielen Einzelteilen benötigen auch in Solid Works oder Catia ihre Zeit, ich hab' da aber keinen direkten Vergleich, evtl. kann Wilfried etwas dazu beisteuern.
Zu der Arch Workbench kann ich nur sagen, daß die Dokumentation ziemlich zu wünschen übrig läßt. Ich hab' nur durch direkten Kontakt zu Yorik irgendwann ein Dach hingekriegt das auch wie ein solches ausgesehen hat. Zugegebenermaßen muß ich aber auch sagen, daß ich mich noch nie richtig reingekniet und meistens zu früh aufgegeben habe. Wenn mich die Muse mal küsst versuch' ich's vielleicht nochmal. Wenn ich sehe was Yorik im User Show case alles abliefert, dann fehlen bei mir da noch Welten.
Was ich nicht versteh' ist, warum Du Schwierigkeiten mit Boole'schen Operationen in der part WB hast. Ausnahmen sind Operationen mit Lofts oder Sweeps, das ist bekannt aber alles "normale" klappt eigentlich sehr gut. Ich arbeite in solchen Fällen aber meistens mit der 0.16, die ist da vielleicht stabiler, wobei die part WB sich nicht viel verändert hat.
Ich bin mit FreeCad eigentlich sehr zufrieden.

Armin
Wer einen Rechtschreibfehler findet, kann ihn behalten :lol:
freecad-heini-1
Posts: 5915
Joined: Tue Jan 07, 2014 11:10 am
Contact:

Re: Freecad Arch Workbench

Postby freecad-heini-1 » Wed Mar 28, 2018 9:13 am

Zu den boolschen Operationen kann ich etwas sagen.
Seit Anfang dieses Jahres nutze ich Freecad im täglichen Arbeitsalltag.
Ich erhalte CAD-Daten von Spritzgießwerkzeugen aus aller Welt, konstruiert mit allem was der CAD Markt zu bieten hat.
Mein bevorzugtes Import Datenformat ist 3D-Step. Diese für FC0.17 stark verbesserte Schnittstelle funktioniert gut.
Ich finde die boolschen Operationen sehr gut, insbesondere mit den seit Freecad 0.17 erhältlichen Split-Funktionen.
Ich kopiere, vereine und schneide Trennflächen miteinander und kann nur staunen wie gut Freecad diese Aufgaben bewältigt.
Es hat zwar etwas Einarbeitung gekostet, aber seit der Groschen gefallen ist, freue ich mich über diese neuen Möglichkeiten.
Mit Creo ist das sehr viel umständlicher. Allerdings muss ich dazu sagen, dass unsere Version schon einige Jahre auf dem Buckel hat.
Eine aktuelle PTC Creo4.0 hat sicher sehr viele Verbesserungen erfahren.

Wenn ich ein komplexes Spritzgießwerkzeug erhalte, dann ist es mit Freecad sehr einfach die nicht benötigten Teile auszublenden, sogar mit dem Rechteck-Auswahltool, die benötigten Teile in eine neue Freecad-Datei zu kopieren, den Teil heraus zu Slicen, den ich brauche und den Rest zu löschen. Slice1 und Slice2 kann man getrennt speichern und nach getaner Arbeit wieder zusammen führen.
Und schon kommt Freecad mit dem komplexen Spritzgießwerkzeug gut zurecht.
Selbst die Top5 haben ihre Mühe mit komplexen Spritzgusswerkzeugen, auch da empfiehlt es sich mit Unterbaugruppen zu arbeiten.
Außerdem stimmt es was Armin schreibt, für die großen CAD-Systeme gibt es spezielle Hardwareempfehlungen.
Damit laufen sie flüssig. Die 2000€-Grenze ist dabei schnell erreicht. Mein Rechner hat keine 500€ gekostet.

Das Transform-Tool gefällt mir gut um Bauteile zu platzieren, FCInfo um Volumen und Gewichte zu ermitteln - und die Messwerkzeuge gefallen mir auch. Ich nutze hauptsächlich die Part-Workbench, aber auch Draft, Lattice2, Part-o-magic, Curves und Surface.
Noch eine Sache, die ich richtig gut finde, das Zusammenstellen der eigenen Icon-Leiste - und das sogar Workbench-übergreifend.
Auf diese Weise habe ich mir eine für mich optimale Bedienoberfläche erstellt.
Den Creo Workflow habe ich völlig zur Seite geschoben und mich voll und ganz auf Freecad eingelassen.
Mittlerweile habe ich mir eine Freecad Teilebibliothek mit eigenen Teilen angelegt. Diese enthalten Abzugsgeometrien in Form von Flächen und Volumen und ich habe sie in Shapegroups gepackt. Damit gelingen boolsche Operationen richtig gut.

Zu den Array's hatte ich letztes Jahr im Februar meinen Unmut geäußert und mit Creo verglichen.
Es stimmt, in diesem Punkt ist Freecad eine lahme Ente, siehe:
https://forum.freecadweb.org/viewtopic. ... 99#p159199

Es zickt ab und zu noch, insbesondere in Kombination mit Part-o-magic, aber das sehe ich gelassen. Notfalls beenden, neu starten und weiter arbeiten.

Viele Grüße
Wilfried

Nachtrag:
Einen wichtigen Punkt habe ich vergessen, der mir sehr nützlich ist. Ich hatte den ChrisG (Curves-WB) gefragt, ob es eine Möglichkeit gibt innerhalb einer Fläche Löcher zu schließen und die Fläche entlang der Berandungen zu verlängern. Ratzfatz hatte er ein Tool programmiert. Werner hat es in die Surface-WB übernommen. In Kombination mit Salome bin ich dadurch in der Lage Formeinsätze schnell zu restaurieren. Mal eben alle Angusskanäle, Kühlbohrungen, Auswerferbohrungen u.s.w. zu entfernen, geht damit ziemlich gut.
Blumfeld
Posts: 59
Joined: Wed Nov 29, 2017 6:44 pm

Re: Freecad Arch Workbench

Postby Blumfeld » Wed Mar 28, 2018 11:22 am

Entspannt euch, ich wollte Freecad nicht schlecht machen.

Boolsche Operationen gehen aber nicht. Weder in 0.16 noch in 0.17. Wobei ich einige Sachen nur in der allerneusten Version machen konnte. Es geht auch nicht darum das es lange dauert oder langsam ist, das interessiert mich nicht. Die Ergebniss sind einfach fehlerhaft. Vor allem beim von mir viel genutzten [Schnitt aus 2 Formen]. Einen Workaround habe ich ja schon vorgestellt. Aber bei vielen Arbeiten (vor allem am großen Dach) habe ich 10, 20 Versuche gebraucht bis dann mal eine korrekte Augabe da war. Diese dann schnell gespeichert weil sie auch nicht reproduzierbar waren.

Und, wo ich Armin gerade sehe, ohne den das Projekt lange nicht fertig wäre....

Könntest du mir noch so eine Vorlage machen? Mit normalen Dachpfannen? Neben dem Bahnhof steht die hübscheste Jugendstilvilla die ich je gesehen habe. :D
ArminF
Posts: 768
Joined: Fri Dec 23, 2016 12:33 pm
Location: Augsburg, Germany

Re: Freecad Arch Workbench

Postby ArminF » Wed Mar 28, 2018 2:27 pm

Klar, die Arrays sind gleich umgeschrieben.
Gib' mir bitte die Maße und Form einer Dachpfanne, dann pfriemel ich das hin.

Armin
Wer einen Rechtschreibfehler findet, kann ihn behalten :lol:
freecad-heini-1
Posts: 5915
Joined: Tue Jan 07, 2014 11:10 am
Contact:

Re: Freecad Arch Workbench

Postby freecad-heini-1 » Wed Mar 28, 2018 2:40 pm

Blumfeld wrote:
Wed Mar 28, 2018 11:22 am
Entspannt euch, ich wollte Freecad nicht schlecht machen.

Boolsche Operationen gehen aber nicht. Weder in 0.16 noch in 0.17.

Diese Aussage ist zu pauschal und falsch.

Mag sein, dass es in manchen Fällen Probleme gibt, aber meistens funktionieren die boolschen Operationen.

Irgendwie nervt mich das ein wenig, denn ähnliche Kommentare lese ich häufiger hier im Forum.
Oft in Verbindung mit neuen Usern, oft sind es faule User, die nicht mal die Forenregeln gelesen haben, kein einziges Video-Tutorial gesehen- oder abgearbeitet haben, aber gleich drauf los schimpfen. Dabei merken erfahrene Freecad Anwender recht schnell, dass sich das eigentliche Problem vor dem Monitor befindet.

Das geht nicht gegen Dich, Du hast eine sehr gute Arbeit geleistet, aber diese pauschale Aussage gefällt mir nicht.
chrisb
Posts: 19043
Joined: Tue Mar 17, 2015 9:14 am

Re: Freecad Arch Workbench

Postby chrisb » Wed Mar 28, 2018 2:47 pm

Blumfeld wrote:
Wed Mar 28, 2018 11:22 am
Boolsche Operationen gehen aber nicht. Weder in 0.16 noch in 0.17.
Lade malso ein Modell hoch, bei dem es nicht geht. Ich verwette eine kostenlose FreeCAD-Version, dass es sich dabei um ein Coplanar-Problem handelt. Ansonsten sind die die Booleschen Funktionen äußerst robust.