Freecad 0.18 - Vorstellungen / Wunschfunktionen, wohin soll die Reise gehn?

In diesem Forum Fragen und Diskussionen in Deutsch
Forum rules
Foren-Regeln und hilfreiche Informationen

WICHTIG: Bitte zuerst lesen, bevor Sie posten
User avatar
HarryGeier
Posts: 1150
Joined: Mon Jul 10, 2017 12:36 pm
Location: Hof Germany

Re: Freecad 0.18 - Vorstellungen / Wunschfunktionen, wohin soll die Reise gehn?

Postby HarryGeier » Sat Mar 16, 2019 6:52 pm

..ich hab ja geschrieben.. denke ich..
es ist dann aber noch seltsamer, das keine seiner Entwicklungen so gemacht wurde, das sie integrierbar war.

Ich denke aber , die Diskussion darüber sollten die eigentlich beteiligten führen, ich wollte nur darauf hinweisen, und ich weis von mehreren andren, das diese auch der Meinung sind : Egal was war, egal warum: So gehts nicht weiter. Es kann keine 2 FreeCAD geben, die sich immer weiter voneinander weg entwickeln. Das Ziel muß sein, das es EIN perfektes FreeCAD gibt in welches alle Arbeit und Wissen der Entwickler fließen.


Assembly2Plus wurde ja auch so gemacht, das es integrierbar war. Sogar ein Assembly 4 ist auf dem Anmarsch, welches im MASTER funktioniert . Und wenn sich nichts bewegt, wird vielleicht irgendein anderer das Toponaming Problem so lösen, das es Einzug finden kann. Dann war die ganze Arbeit , zumindest aus Sicht der Entwicklung vom FreeCAD an sich..für die Katz.
Kaum macht man´s richtig , gehts´s
My Video Tutorials on Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCoe3B ... p8Q/videos
My FreeCAD Stuff on Hidrive: https://my.hidrive.com/share/qr3l1yddy6#$/
User avatar
roerich_64
Posts: 712
Joined: Thu May 21, 2015 7:00 pm

Re: Freecad 0.18 - Vorstellungen / Wunschfunktionen, wohin soll die Reise gehn?

Postby roerich_64 » Sun Mar 17, 2019 7:40 am

Moin,

hab jetzt sehr viel gelesen und komme mehr und mehr dahin, das der realthunder wohl der Kandidat ist, der das ToPo Problem lösen könnte...

Ich weiß jetzt nicht, ob er seine 'Spuren' im Code auch sauber dokumentiert, damit 'Frischlinge' folgen können.
Was ich auf jeden Fall registriere ist, das er sich wahnsinnig schnell und tief im 'Code' bewegt. Für mich ein Ausnahmetalent, der gefördert werden sollte.

Allerdings braucht er wohl Leute an seiner Seite, die ihn sanft steuern können. ;)
Hab die Konversation mit FreeCAD-heini-1 gelesen. https://forum.freecadweb.org/viewtopic.php?f=10&t=27278
Finde ich total produktiv das Gespann ;)

Diese neueste Aussage von realthunder ist sehr interessant:
https://forum.freecadweb.org/viewtopic. ... 70#p294470

VG
Walter
polymer
Posts: 228
Joined: Fri Sep 12, 2014 8:49 am

Re: Freecad 0.18 - Vorstellungen / Wunschfunktionen, wohin soll die Reise gehn?

Postby polymer » Sun Mar 17, 2019 8:34 am

Man bräuchte etwas wie die Blender Foundation, die Geld für eine Hand voll Entwickler sammelt, diese Vollzeit beschäftigt und auch die Richtung vorgibt. Letzteres ist wahrscheinlich am wichtigsten, es muss definiert werden wie etwas zu funktionieren hat. Gleichzeitig muss man von dem „jeder kann in FreeCAD machen wie er will“ weg, man kann nicht 1000 Fälle abdecken, da ist Chaos vorprogrammiert.
Opensource Projekte scheitern immer daran es jedem recht machen zu wollen.
User avatar
microelly2
Posts: 4404
Joined: Tue Nov 12, 2013 4:06 pm
Contact:

Re: Freecad 0.18 - Vorstellungen / Wunschfunktionen, wohin soll die Reise gehn?

Postby microelly2 » Sun Mar 17, 2019 10:05 am

polymer wrote:
Sun Mar 17, 2019 8:34 am
Man bräuchte etwas wie die Blender Foundation, die Geld für eine Hand voll Entwickler sammelt, diese Vollzeit beschäftigt und auch die Richtung vorgibt. Letzteres ist wahrscheinlich am wichtigsten, es muss definiert werden wie etwas zu funktionieren hat. Gleichzeitig muss man von dem „jeder kann in FreeCAD machen wie er will“ weg, man kann nicht 1000 Fälle abdecken, da ist Chaos vorprogrammiert.
Opensource Projekte scheitern immer daran es jedem recht machen zu wollen.
Stellt sich die Frage:
Wer sucht die Sponsoren für FreeCAD?
Wie könnte die Verwaltung der Mittel und das Projektmanagement aussehen?

Für mich ist FreeCAD derzeit eine nutzerfreundliche Hülle um solche Produkte wie Open Cascade, Open Inventor, Qt,
mit der man CAD machen kann und sich eigene Methode aus dem gegebenen zusammenstellen kann.
Die Anzahl der Workbenches hat in den letzten Jahren gut zugenommen und bei einer Workbench ist es nicht so tragisch, wenn ein Entwickler ausfällt.
Solange sie nicht allzu groß sind, kann irgenwann mal wieder einer weitermachen oder die Bestandteile anderswo nutzen.
Beim Kern von FreeCAD ist das schon anders. Diese Funktionen müssen im Zuge der Weiterentwicklung der benutzen Bibliotheken auch weiter entwickelt werden. Und das ist kein unbeträchtlicher Aufwand. Ganz zu schweigen von Neuentwicklungen.

Kann man den Entwicklungsaufwand abschätzen, der in FreeCAD steckt? - Wenn man die Zahl kennt -z-B. Anzahl Lines of Code, die pro Jahr geändert werden/hinzukommen könnte man mal überlegen, wie ein Finazierungsmodell überhaupt aussehen müsste.
chrisb
Posts: 18793
Joined: Tue Mar 17, 2015 9:14 am

Re: Freecad 0.18 - Vorstellungen / Wunschfunktionen, wohin soll die Reise gehn?

Postby chrisb » Sun Mar 17, 2019 11:24 am

Die Ideen sind ja alle nicht verkehrt, aber am Beispiel von Assembly3 kann man gut sehen, wo die Schwachstellen liegen.

Der Source-Code ist frei verfügbar, und damit kann ein jeder, der eine gute Idee hat und die Fähigkeiten, sie umzusetzen, Änderungsvorschläge machen. Das ist auch gut so, weil man erst an einem Prototyp so richtig sehen kann, was bestimmte Änderungen bedeuten. Realthunder hat das Ergebnis der Vorab-Debatte nicht abwarten wollen und mit sehr viel Energie seine Vorstellungen umgesetzt - und zwar schneller als die Diskussion folgen konnte.

Ein Steuerungskommittee hätte da nicht viel machen können und es kann auch keinen der freiwilligen Helfer zwingen, an etwas zu arbeiten, worauf er keinen Bock hat. Vielen der Entwicklungen hier sieht man an, dass da jemand ein Problem gelöst hat, das für ihn wichtig war, das aber womöglich bei einer Gesamtschau eher nach hinten verschoben worden wäre.

Nichtsdestotrotz wäre es in diesem Fall besonders schön, wenn all die Energie in ein Projekt fließen würde.
User avatar
HarryGeier
Posts: 1150
Joined: Mon Jul 10, 2017 12:36 pm
Location: Hof Germany

Re: Freecad 0.18 - Vorstellungen / Wunschfunktionen, wohin soll die Reise gehn?

Postby HarryGeier » Sun Mar 17, 2019 11:44 am

chrisb wrote:
Sun Mar 17, 2019 11:24 am


Nichtsdestotrotz wäre es in diesem Fall besonders schön, wenn all die Energie in ein Projekt fließen würde.
++1
Kaum macht man´s richtig , gehts´s
My Video Tutorials on Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCoe3B ... p8Q/videos
My FreeCAD Stuff on Hidrive: https://my.hidrive.com/share/qr3l1yddy6#$/
User avatar
roerich_64
Posts: 712
Joined: Thu May 21, 2015 7:00 pm

Re: Freecad 0.18 - Vorstellungen / Wunschfunktionen, wohin soll die Reise gehn?

Postby roerich_64 » Sun Mar 17, 2019 12:26 pm

@Chris: ++1
jeno
Posts: 579
Joined: Sun Jun 29, 2014 10:41 am

Re: Freecad 0.18 - Vorstellungen / Wunschfunktionen, wohin soll die Reise gehn?

Postby jeno » Sun Mar 17, 2019 12:54 pm

microelly2 wrote:
Sun Mar 17, 2019 10:05 am
polymer wrote:
Sun Mar 17, 2019 8:34 am
Man bräuchte etwas wie die Blender Foundation, die Geld für eine Hand voll Entwickler sammelt, diese Vollzeit beschäftigt und auch die Richtung vorgibt. Letzteres ist wahrscheinlich am wichtigsten, es muss definiert werden wie etwas zu funktionieren hat. Gleichzeitig muss man von dem „jeder kann in FreeCAD machen wie er will“ weg, man kann nicht 1000 Fälle abdecken, da ist Chaos vorprogrammiert.
Opensource Projekte scheitern immer daran es jedem recht machen zu wollen.
Stellt sich die Frage:
Wer sucht die Sponsoren für FreeCAD?
Wie könnte die Verwaltung der Mittel und das Projektmanagement aussehen?
...
Hallo allerseits.
Ich denke gundsätzlich sind es ja zwei Themen die ihr da diskutiert: zum einen ein "Finanzierungsmodell" und zum anderen ein "Entwicklungsmodell"
Zum Thema Finanzierungsmodell
Da gäbe es wohl den eingetragenen Verein. Ein Blick über den Zaun: als Beispiel KDE als eingetragener Verein und eben die Finanzierung dazu. Oder die Gemeinschaftsstiftung (foundation, Non-profit-Organisation)
Das Projektmanagement sieht dann halt genauso aus wie üblich: die drei Bälle Kosten, Termin und Qualität elegant jonglieren :)
Bei KDE ist das aber ziemlich getrennt: der Verein kümmert sich in der Hauptsache um die Thematik Geld losgelöst von allem anderen.

Zum Thema Enticklungsmodell
chrisb wrote:
Sun Mar 17, 2019 11:24 am
...
Der Source-Code ist frei verfügbar, und damit kann ein jeder, der eine gute Idee hat und die Fähigkeiten, sie umzusetzen, Änderungsvorschläge machen. Das ist auch gut so, weil man erst an einem Prototyp so richtig sehen kann, was bestimmte Änderungen bedeuten. Realthunder hat das Ergebnis der Vorab-Debatte nicht abwarten wollen und mit sehr viel Energie seine Vorstellungen umgesetzt - und zwar schneller als die Diskussion folgen konnte.
Hier wirds schwierig, denn ab hier kann ich nur spekulieren. Nehmen wir mal an, dass es zu dem Zeitpunkt als Realthunder angefangen hat, schon ein Entwicklungsmodell gegeben hätte mitsamt einer Art Steuerungskomitee. Etwas in der Art: hey, unser nächstes und wirklich wichtiges Projekt ist Assembly-Workbench. Wir suchen freiwillige Entwickler die Interesse haben. Wir planen eine Findungsphase von 4 Wochen um Ideen zu sammeln und eine 6-monatige Prototypenphase um am Ende ein testfähiges Grundgerüst zu haben, an dem wir unsere Ziele prüfen können. Und dann... Wir können dafür Mittel in Höhe von Summe X zur Verfügung stellen (Zuschüsse für Reisekosten, Meetings, Hardware etc.).
Jetzt darf sich jeder selber die Antwort geben ob a) Realthunder dabei gewesen wäre und b) das ganze dann anders gelaufen wäre
chrisb wrote:
Sun Mar 17, 2019 11:24 am
...
Ein Steuerungskommittee hätte da nicht viel machen können und es kann auch keinen der freiwilligen Helfer zwingen, an etwas zu arbeiten, worauf er keinen Bock hat.
Das ist kein Argument für oder gegen ein spezifisches Modell, es ist ein Fakt. Wenn ich vorher weiss, was mich erwartet kann ich mich entscheiden etwas zu tun oder es bleiben zu lassen.

Meine 20 Cent
jeno
reox
Posts: 664
Joined: Sat Aug 13, 2016 10:06 am
Contact:

Re: Freecad 0.19 - Vorstellungen / Wunschfunktionen, wohin soll die Reise gehn?

Postby reox » Mon Mar 18, 2019 8:11 am

Mein daily build sagt 0.19 ;) Man sollte hier also mal den Thread titel ändern 8-)
Chaospilot
Posts: 16
Joined: Sun Nov 25, 2018 1:28 pm

Re: Freecad 0.19 - Vorstellungen / Wunschfunktionen, wohin soll die Reise gehn?

Postby Chaospilot » Mon Mar 18, 2019 5:44 pm

reox wrote:
Mon Mar 18, 2019 8:11 am
Mein daily build sagt 0.19 ;) Man sollte hier also mal den Thread titel ändern 8-)
wo gibt's die ??????

will haben.....
warum frage ich im "Forum in Deutsch "?
我不會說中文
Sizungumzi Swahili
I do not speak English
usw. :mrgreen: