Designflow - Idee -> 3D -> 2D - geht das effizienter?

In diesem Forum Fragen und Diskussionen in Deutsch
Forum rules
Foren-Regeln und hilfreiche Informationen

WICHTIG: Bitte zuerst lesen, bevor Sie posten
FreeCarsten
Posts: 10
Joined: Fri Feb 16, 2018 2:00 pm

Designflow - Idee -> 3D -> 2D - geht das effizienter?

Postby FreeCarsten » Thu Mar 08, 2018 12:25 pm

Ich bin neu mit Freecad, habe ein paar Tutorials nachgebaut und dann mit meinem eigentlich Projekt angefangen: Ein eigenes PC-Design. Ich bin wie folgt vorgegangen:

1. Idee - Skizzen - Handschriftlich.
Wie werden die PC-Komponenten angeordnet? Welche Außenmaße erreiche ich ungefähr? Diese Fragen habe ich mir mit handschriftlichen Skizzen beantwortet.

2. parametrisches 3D Design in CAD.
Der Part war etwas Chaos, aber am Schluss bin ich meiner Meinung nach gut strukturiert vorgegangen. Ich habe erst die Hardware vermessen und in CAD nachgebaut und dann die zu bauenden Metall-Teile davon abhängig gemacht. Erst habe ich die Einzelteile sehr grob, ohne Details, definiert, beginnend mit den großen wichtigen, deren Position kaum verrückbar ist, wie dem Motherboard-Schlitten. Dann habe ich geprüft, ob mein Konzept aufgeht - ob alle PC-Komponenten zum Beispiel gut erreichbar sind, Lüfter nicht blockiert sind. Ggf. habe ich Teile verworfen und anders designed.
Wenn alle Features fertig designed waren, habe ich noch die Löcher gesetzt, durch die, die einzelnen Teile am Ende verbunden werden.
https://www.dropbox.com/s/ku1dmb158u68d ... FCStd?dl=0
Die Datei ist riesig und braucht mehrere Minuten, um zu laden. Aber da irgendwie alles von allem abhängt und mir am Anfang noch nicht klar war, wie die Hierarchie aussieht, geht das meiner Meinung nicht anders. Oder irre ich mich?
Image

3. 2D Skizzen erstellen
An diesem Punkt bin ich gerade und hier kommt die große Frage: Geht das effizienter? Also die ersten beiden Schritte haben Spass gemacht, selbst wenn ich nicht immer effizient gearbeitet habe, aber dieser letzte Schritt ist Wahnsinn. Ich brauche das hier:
Image
https://www.dropbox.com/s/fmi08bu523i1v ... FCStd?dl=0
Ich brauche zu jedem Einzelteil eine Skizze mit Bemaßungen, die mir sagen, wo jede Kante und jedes Loch liegt. Ich werde die Einzelteile sägen, bohren und biegen.
Bemaßungen kann ich in der Draft-Workbench anfügen. Ich habe mich entschieden, hierfür allerdings die Einzelteile in einzelne Dateien zu exportieren, denn meine Hauptdatei ist jetzt schon zu groß. Wenn ich jetzt noch etwas ändere, überträgt sich das allerdings nicht auf meine Skizzen.
Zum Beispiel in dem Bild oben - das Maß 196,6 unten links ist bewusst nicht in der Mitte des Lochs, denn mir ist beim Erstellen der Skizze aufgefallen, dass ich das Loch falsch gesetzt habe. Ich habe nur das Maß korrigiert, nicht den Rest. Geht das eleganter?
Der eigentliche Wahnsinn ist, wie ich die Bemaßungen in die 2D-Ansicht bekomme:
  1. Maß in 3D-Objekt definieren.
  2. Maß an Zeichnung schicken.
  3. 2D-Ansicht, so platzieren, dass alle gewünschten Maße daran Platz haben. Dabei per Trial-And-Error, verschiedene X- und Y- Werte ausprobieren. Drag-And-Drop kann ich in der Zeichnung offensichtlich nicht machen, oder irre ich mich?
  4. In gewählter 2D-Anicht, folgende Werte merken und auf anzubringendes Maß übertragen: X, Y, scale, rotation, und x, y, z der direction.
Insbesondere dieser 4. Schritt sollte automatisierbar sein. Für jedes einzelne Maß all diese Werte zu definieren ist ermüdend. Ich würde lieber einen Satz Maße markieren und auf eine 2D-Ansicht ziehen, sodass Freecad weiß, dass die Maße an dieser Ansicht angebracht werden sollen. Geht etwas in dieser Art?



Ich benutze FreeCad in der Version vom 17.07.2017 und Windows 10 64 bit.
edit:
OS: Windows 10
Word size of OS: 64-bit
Word size of FreeCAD: 64-bit
Version: 0.16.6712 (Git)
Build type: Release
Branch: releases/FreeCAD-0-16
Hash: da2d364457257a7a8c6fb2137cea12c45becd71a
Python version: 2.7.8
Qt version: 4.8.7
Coin version: 4.0.0a
OCC version: 6.8.0.oce-0.17
Last edited by FreeCarsten on Thu Mar 08, 2018 1:36 pm, edited 1 time in total.
chrisb
Posts: 24293
Joined: Tue Mar 17, 2015 9:14 am

Re: Designflow - Idee -> 3D -> 2D - geht das effizienter?

Postby chrisb » Thu Mar 08, 2018 1:30 pm

Hast Du vielleicht ein paar Bilder, evtl. auch vom fertigen Rechner?
FreeCarsten wrote:
Thu Mar 08, 2018 12:25 pm
Aber da irgendwie alles von allem abhängt und mir am Anfang noch nicht klar war, wie die Hierarchie aussieht, geht das meiner Meinung nicht anders. Oder irre ich mich?
Ich würde sagen, da irrst Du Dich. Wenn Du ein Spreadsheet verwendest, dann hast Du eine zentrale Stelle, an der Du Parameter eingeben kannst.
FreeCarsten wrote:
Thu Mar 08, 2018 12:25 pm
Insbesondere dieser 4. Schritt sollte automatisierbar sein. Für jedes einzelne Maß all diese Werte zu definieren ist ermüdend. Ich würde lieber einen Satz Maße markieren und auf eine 2D-Ansicht ziehen, sodass Freecad weiß, dass die Maße an dieser Ansicht angebracht werden sollen. Geht etwas in dieser Art?
automatisierbar ist bei FreeCAD ein dehnbarer Begriff. Durch die Python-Schnittstelle kannst Du extrem viel automatisieren, es gehört aber eben nicht alles zum Standard dazu. Verwendest Du die TechDraw-Workbench für die Zeichnungserstellung?
FreeCarsten wrote:
Thu Mar 08, 2018 12:25 pm
Ich benutze FreeCad in der Version vom 17.07.2017 und Windows 10 64 bit,
Das ist eine etwas ungenaue Angabe. Folge bitte dem auf rotem Grund angebrachten Link oben, um zu erfahren, wie Du aussagekräftige Angaben über die verwendete Version machst.
FreeCarsten
Posts: 10
Joined: Fri Feb 16, 2018 2:00 pm

Re: Designflow - Idee -> 3D -> 2D - geht das effizienter?

Postby FreeCarsten » Thu Mar 08, 2018 1:54 pm

chrisb wrote:
Thu Mar 08, 2018 1:30 pm
Hast Du vielleicht ein paar Bilder, evtl. auch vom fertigen Rechner?
Ein Bild ist schon drin, reicht das nicht? Die Freecad-Datei ist darunter verlinkt, ist nur wie gesagt recht groß.
chrisb wrote:
Thu Mar 08, 2018 1:30 pm
Ich würde sagen, da irrst Du Dich. Wenn Du ein Spreadsheet verwendest, dann hast Du eine zentrale Stelle, an der Du Parameter eingeben kannst.
Ich habe eine Skizze „global“ genannt und genauso verwendet (das mit dem Spreadsheet wurde mir kurz danach bekannt, bin aber dabei geblieben, der Zugriff über die Formeleingabe bleibt der gleiche und das ist das eigentlich wichtige für mich).
Das ist allerdings nicht, was ich an dieser Stelle meine. Die Frage ist, ob immernoch alles in einer Datei sein muss.
Und ich glaube schon. Welche Parameter des Motherboard-Träger „mb_tray“ brauche ich zum Beispiel bei der Planung der anderen Einzelteile? Nur Höhe, Breite, Tife und Position im Raum? Dann muss ich auch noch wissen, wo das Mainboard darauf sitzt. Und wo sitzen die Löcher? Am Ende würde ich fast alle Parameter von „mb_tray“ in den globalen Spreadsheet schreiben. Diese Arbeit scheint mir unnütz und, wenn ich über die Formeleingabe auf den Spreadsheet zugriffe, eröffnete sich eine unendlich lange unübersichtliche Liste. Selbst wenn ich wüsste, wie ich Spreadsheets zwischen mehreren Dateien gemeinsam nutze, erschließt sich mir kein Vorteil.

chrisb wrote:
Thu Mar 08, 2018 1:30 pm
automatisierbar ist bei FreeCAD ein dehnbarer Begriff. Durch die Python-Schnittstelle kannst Du extrem viel automatisieren, es gehört aber eben nicht alles zum Standard dazu. Verwendest Du die TechDraw-Workbench für die Zeichnungserstellung?
Ich verwende „Drawing“. Techdraw gibt es erst in Version 0.17, die beiden scheinen mir allerdings sehr ähnlich zu sein.
User avatar
HarryGeier
Posts: 1212
Joined: Mon Jul 10, 2017 12:36 pm
Location: Hof Germany

Re: Designflow - Idee -> 3D -> 2D - geht das effizienter?

Postby HarryGeier » Thu Mar 08, 2018 2:19 pm

Für .16 gab es eine "drawing und dimensioning" workbench damit gings ganz flott zu bemassen. Davon sogar irgenwie eine recht gut laufende..nicht die direkt im addon manager verlinkte.. Man kann die aber mit etwas sucherei finden...

Ist aber leider eingestellt und passt nicht gut ins 0.17 und auch Techdraw in 0.17 ist nicht wirklich berauschend... obschon besser als draw
Kaum macht man´s richtig , gehts´s
My Video Tutorials on Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCoe3B ... p8Q/videos
My FreeCAD Stuff on Hidrive: https://my.hidrive.com/share/qr3l1yddy6#$/
freecad-heini-1
Posts: 6922
Joined: Tue Jan 07, 2014 11:10 am
Contact:

Re: Designflow - Idee -> 3D -> 2D - geht das effizienter?

Postby freecad-heini-1 » Thu Mar 08, 2018 4:05 pm

Eine automatisierte Bemaßung, davon träumen die Top 5 CAD Hersteller schon seit jahrzehnten.
Es gibt einige Möglichkeiten Konstruktionsmaße in die Zeichnung zu übertragen und diese automatisch zu sortieren.
Aber bei komplexen Teilen erhält man dadurch einen Bemaßungssalat.
Außerdem kommt hinzu, dass man manchmal ein Teil von links untern konstruiert, später aber die Fertigungszeichnung von rechts oben hätte starten müssen.
Was Techdraw anbelangt, es ist jung und frisch und steckt noch mitten in der Entwicklung.
Ein Spritzgießwerkzeug mit Schrägschiebern und Kaskaden-Heißkanal mit gesteuerten Nadelverschlüssen macht leider noch keinen Sinn, außer man hat sehr sehr viel Zeit.

Bezüglich Deines Projektes. Es gibt weitaus komplexere Baugruppen in Freecad, ein Blick in den Showroom reicht.
Was für solche Aufgaben fehlt ist ein echter Baugruppenmodus, denn dann existieren die Einzelteile auch außerhalb der Baugruppe und können einzeln bemaßt werden. Freecad 0.18 wird spannend. Die Frage ist welches Baugruppenmodul das Rennen macht, Realthunders Assembly3 oder Ickbys?
Wer bereit ist Abstriche zu machen kann mit dem kostenlosen Gaul ein paar Runden drehen und Spaß dabei haben.
FreeCarsten
Posts: 10
Joined: Fri Feb 16, 2018 2:00 pm

Re: Designflow - Idee -> 3D -> 2D - geht das effizienter?

Postby FreeCarsten » Thu Mar 08, 2018 5:51 pm

Ganz automatische Bemaßung verlange ich auch nicht :). Mir würde das Feature genügen, gleichartige Objekte gleichzeitig zu verändern. Also Koordinaten, Rotation usw. einer Gruppe von Dimensions gleichzeitig zuordnen zu können. Oder so eine Art Fusion für Dimensions.
freecad-heini-1
Posts: 6922
Joined: Tue Jan 07, 2014 11:10 am
Contact:

Re: Designflow - Idee -> 3D -> 2D - geht das effizienter?

Postby freecad-heini-1 » Thu Mar 08, 2018 7:23 pm

FreeCarsten wrote:
Thu Mar 08, 2018 5:51 pm
Ganz automatische Bemaßung verlange ich auch nicht :). Mir würde das Feature genügen, gleichartige Objekte gleichzeitig zu verändern. Also Koordinaten, Rotation usw. einer Gruppe von Dimensions gleichzeitig zuordnen zu können. Oder so eine Art Fusion für Dimensions.
Kennst Du andere 3D CAD-Systeme, falls ja, welche?

In Creo kann man eine oder mehrere Ansichten wählen und dann die Bemaßungen automatisch anordnen lassen.
Dazu gibt man einen Abstand zur Körperkante ein, sowie einen zwischen den Bemaßungen. Folgebemaßungen hängen alle zusammen, verschiebt man eine, folgen die anderen. Richtig schön finde ich die Funktion Folgemaße einzuknicken und die Maßzahl zu verschieben, wenn Maße bei kleinen Abständen zu nah beieinander liegen.
Frage bitte den Wandererfan, was Techdraw jetzt schon kann und was alles noch auf seiner Todo-Liste steht.