Bootsschalen verbinden mit reduziertem Flansch

In diesem Forum Fragen und Diskussionen in Deutsch
Forum rules
Foren-Regeln und hilfreiche Informationen

WICHTIG: Bitte zuerst lesen, bevor Sie posten
herbk
Posts: 1698
Joined: Mon Nov 03, 2014 3:45 pm
Location: Windsbach, Bavarya (Germany)

Re: Bootsschalen verbinden mit reduziertem Flansch

Postby herbk » Sat Mar 30, 2019 5:18 pm

hammax wrote:
Sat Mar 30, 2019 4:06 pm
Man darf allerdings nicht vergessen, dass dadurch auch ein Spalt zwischen Hülle und Flansch entsteht.
Wenn der Slicer, bzw. der 3D-Druck das verfüllen kann, wäre das Problem gelöst.
Ich hätte den flansch nur so weit verkleinert, dass er noch "innerhalb der Wandung" bleibt, so etwa 1/2 Wandstärke. Auf der einen Seite als Flansch stehen lassen und auf der anderen von der Wand abziehen...
Gruß Herbert
freecad-heini-1
Posts: 6410
Joined: Tue Jan 07, 2014 11:10 am
Contact:

Re: Bootsschalen verbinden mit reduziertem Flansch

Postby freecad-heini-1 » Sat Mar 30, 2019 6:02 pm

herbk wrote:
Sat Mar 30, 2019 5:18 pm
hammax wrote:
Sat Mar 30, 2019 4:06 pm
Man darf allerdings nicht vergessen, dass dadurch auch ein Spalt zwischen Hülle und Flansch entsteht.
Wenn der Slicer, bzw. der 3D-Druck das verfüllen kann, wäre das Problem gelöst.
Ich hätte den flansch nur so weit verkleinert, dass er noch "innerhalb der Wandung" bleibt, so etwa 1/2 Wandstärke. Auf der einen Seite als Flansch stehen lassen und auf der anderen von der Wand abziehen...
Hallo Herbert,
hast Du das mal mit den STL-Daten versucht, die man sich herunter laden kann?
Eine Überprüfung in der Mesh-WB zeigt zunächst einen Solid als Mesh an. Form aus Dreicksnetzen erstellen rödelt sehr lange, selbst mit einer Toleranz von 0,1. Die anschließende Geometrieprüfung dauert eine gefühlte Ewigkeit und zeigt an, dass es kein Solid ist, sondern nur ein Shell. Beim Slicen in 250 bzw. 275mm lange Stücke ist mir mein Freecad abgestürzt - und das auf meinem sonst recht flotten Rechner. Hab es mehrmals probiert, sogar nach Rechnerneustart.
Danach verlor ich die Lust es mit den Daten weiter zu versuchen, aber ich ahne schlimmes bezüglich boolscher Operationen. Falls das Slicen geklappt hätte, hätte ich in der Curves-WB anhand der Punkte eine neue Kurve nachgezeichnet. Seit wenigen Wochen gibt es dort eine solche Kurven Funktion. Und dann die neue Kurve extrudiert, skaliert, aufgedickt, z.B. über Offset. Aber erstmal so weit zu kommen stresst mein System und mich.
Keine Ahnung warum sich mein Freecad mit dieser Datei so schwer tut. Mit Meshlab lässt sich die STL sehr viel schneller handeln.
Viele Grüße
Wilfried
herbk
Posts: 1698
Joined: Mon Nov 03, 2014 3:45 pm
Location: Windsbach, Bavarya (Germany)

Re: Bootsschalen verbinden mit reduziertem Flansch

Postby herbk » Sat Mar 30, 2019 7:53 pm

Hi Wilfried
freecad-heini-1 wrote:
Sat Mar 30, 2019 6:02 pm
Hallo Herbert,
hast Du das mal mit den STL-Daten versucht, die man sich herunter laden kann?
Nein, nur mit der Datei von Max. Dass das mit der .stl nicht so ganz problemlos geht kann ich mir vorstellen, - .stl verwende ich eigentlich nur für Teile von denen ich sicher bin dass ich sie nicht verändern muss (Kugellager und andere Normteile z.B.)...
Keine Ahnung warum sich mein Freecad mit dieser Datei so schwer tut.
So viel ich weiss tut sich nicht nur Dein FC schwer damit, - .stl ist halt nicht zur weiteren Bearbeitung gedacht. :) ;)
Gruß Herbert
freecad-heini-1
Posts: 6410
Joined: Tue Jan 07, 2014 11:10 am
Contact:

Re: Bootsschalen verbinden mit reduziertem Flansch

Postby freecad-heini-1 » Sat Mar 30, 2019 9:22 pm

Tino könnte den Andreas Hoffmann fragen, ob er Step Daten bereit stellen kann.
https://cdn.thingiverse.com/assets/90/2 ... readme.pdf
tino
Posts: 20
Joined: Sun Mar 24, 2019 6:40 pm
Contact:

Re: Bootsschalen verbinden mit reduziertem Flansch

Postby tino » Sun Mar 31, 2019 6:47 am

Guten Morgen, Andy hat mir nur diese *.igs Datei schicken können. Vielleicht könnt Ihr damit etwas anfangen?
Attachments
Manta2017-212-CL-Layers-3D.igs
(125.64 KiB) Downloaded 13 times
User avatar
hammax
Posts: 1000
Joined: Thu Jan 19, 2017 5:03 pm
Location: Ammersee

Re: Bootsschalen verbinden mit reduziertem Flansch

Postby hammax » Sun Mar 31, 2019 7:22 am

… die iges-Datei lässt sich bei mir nicht öffnen bzw. der Schirm bleibt blank.
Hier noch meine Vorstellungen zum integralen Mittelteil.
Den rechten Weg ins Cut und Bool habe ich noch nicht gefunden => diverse "Endlosschleifen".
Nich mit Leo....

Schaeftung_4_3.PNG
Schaeftung_4_3.PNG (68.97 KiB) Viewed 307 times
freecad-heini-1
Posts: 6410
Joined: Tue Jan 07, 2014 11:10 am
Contact:

Re: Bootsschalen verbinden mit reduziertem Flansch

Postby freecad-heini-1 » Sun Mar 31, 2019 8:40 am

tino wrote:
Sun Mar 31, 2019 6:47 am
Guten Morgen, Andy hat mir nur diese *.igs Datei schicken können. Vielleicht könnt Ihr damit etwas anfangen?
Gleiches Problem wie Max, Freecad kann die Iges leider nicht importieren.
Im Header der Iges sieht man, dass sie aus freeship.org stammt.
Ob die Geometrie dort entstanden ist?
Falls ja, hier kann man sich Freeship herunterladen:
https://sourceforge.net/projects/freeship/
Vielleicht bietet das Programm noch andere Datenaustausch-Formate.

Viele Grüße
Wilfried

Nachtrag:
Mit gCAD3D konnte ich die Iges importieren und in Step exportieren, aber der Geometriecheck zeigt sehr viele Fehler. Aber damit kann man das Modell in Freecad nachkonstruieren. In der Curves-WB gibt es Gordon-Profile. Man wählt zunächst nacheinander wichtige Punkte entang der neu zu erschaffenden Kurve, danach klickt man auf Gordon-Profile. Mittels solcher Kurven kann man neue saubere Flächen erzeugen.
Hier meine Freecad-Datei:
Manta_iges_Gcad3D_step.FCStd
(50.87 KiB) Downloaded 11 times
User avatar
hammax
Posts: 1000
Joined: Thu Jan 19, 2017 5:03 pm
Location: Ammersee

Re: Bootsschalen verbinden mit reduziertem Flansch

Postby hammax » Sun Mar 31, 2019 11:28 am

… Hi Wilfried,
ich habe mal deinen Manta-Step Rumpf gecloned und 100x skaliert.
Der Gaudi halber mein CurvesWB-Gordon Rumpf drübergelegt.
So unterschiedlich sind die Geschmäcker der Segelbootfreaks!!!

Schaeftung_5_2.PNG
Schaeftung_5_2.PNG (46.41 KiB) Viewed 270 times
Attachments
Manta_iges_step.FCStd
(85.05 KiB) Downloaded 10 times
tino
Posts: 20
Joined: Sun Mar 24, 2019 6:40 pm
Contact:

Re: Bootsschalen verbinden mit reduziertem Flansch

Postby tino » Mon Apr 01, 2019 3:43 pm

Also Leute ich bin tief beeindruckt was hier im Forum abgeht. In dieser kurzen Zeit habe ich sehr viel gelernt.Vielen Dank!
Wie Wilfried zu Beginn schrieb wird das nix mit einer stl Datei. Ich wollte einfach wegkommen vom Vorschlag des Bootsdesigners Andy mit seinen 45° Chamfer, weil da die Klebfläche extrem klein ist und was macht man, wenn bei stärkerem Wind draussen auf dem Wasser das Boot auseinanderbricht und dir die Tausend Euro in den Fluten versinken.
Auf der anderen Seite ein neues Boot zu entwerfen gemäss Max wäre sicher ein Challenge, aber die Positionierung von Mastfuss, Kiel und Ruder um ein ausgeglichenes Boot zu bekommen ist dann schon noch schwierig. Da steckt viel Know How drin.
Was sicher geht ist einer eurer Vorschläge: ein ca. 8mm langes Rumpfteil auszuschneiden auf ca. 95% zu skalieren und als Spant in die beiden zu verbindenen Rumpfteile zu schieben und zu verkleben. Gibt zusätzliche Stabilität und ist wohl vom Gewicht her vernachlässigbar. (ca. + 7gr)
User avatar
hammax
Posts: 1000
Joined: Thu Jan 19, 2017 5:03 pm
Location: Ammersee

Re: Bootsschalen verbinden mit reduziertem Flansch

Postby hammax » Mon Apr 01, 2019 6:19 pm

Hi Martin,
für den Fall, dass du im https://www.forum.rg-65.de/index.php verkehrst,
kannst du dich revanchieren, indem du einen aktuellen Link auf das FreeCAD-Forum unter
https://www.forum.rg-65.de/viewtopic.php?f=16&t=91
reinstellst. Der aktuelle Zustand von FC und unsere relevante Thematik könnte evtl. die Modellsegler interessieren
Ich versuche z.B. gerade einen "schlanken" Workflow für Rumpfschalen-Segmente zum 3D-Druck zu entwickeln:
Das Mastermodell im Anhang hat 1,7MB, die abgeleiteten/eingefrorenen und dummen Slice-Segmente kommen auf jeweils nur 120kB.

Schaeftung_5_3.PNG
Schaeftung_5_3.PNG (43.63 KiB) Viewed 224 times