Temperaturfestigkeit 3D Druck Materialien

In diesem Forum Fragen und Diskussionen in Deutsch
Forum rules
Foren-Regeln und hilfreiche Informationen

WICHTIG: Bitte zuerst lesen, bevor Sie posten
herbk
Posts: 1384
Joined: Mon Nov 03, 2014 3:45 pm
Location: Windsbach, Bavarya (Germany)

Temperaturfestigkeit 3D Druck Materialien

Postby herbk » Fri May 31, 2019 7:16 pm

Hi,

Eine Frage an die 3D Druck Spezialisten:

Wie ist die Temperaturbeständigkeit der Druckmaterialien? Filamente only...
Hintergrund der Frage ist, dass uns an einigen Modellhäusern (übliche H0 Kunstoff Bausätze) die Dächer weggeschmolzen sind weil die Sonne darauf geschienen hat und wir diese jetzt durch 3D gedruckte Teile ersetzen möchten. - Allerdings sollten die nicht gleich wieder die Form verlieren wenn es "etwas" warm wird.
Gruß Herbert
polymer
Posts: 227
Joined: Fri Sep 12, 2014 8:49 am

Re: Temperaturfestigkeit 3D Druck Materialien

Postby polymer » Fri May 31, 2019 8:36 pm

Aus welchem Kunststoff sind denn die Bausätze? Hat man die Temperatur ermittelt?

Zu Verzug kann es bei additiv gefertigten Kunststoffteilen immer noch kommen.
Ener
Posts: 4
Joined: Wed Mar 27, 2019 7:40 am
Location: Niedernhausen

Re: Temperaturfestigkeit 3D Druck Materialien

Postby Ener » Fri May 31, 2019 8:54 pm

Da du sie Sonne ja schon angesprochen hast, und ich davon ausgehe, dass du weder Vergilbung noch Ausbleichen haben möchtest, grenze ich das mal ein. "Formstabil" gilt aber nicht mehr wenn ein Godzilla auf dem Dach steht :-)

ASA -> Formstabilität: bis 95°C
PETG -> Formstabilität: bis 70°C Auch schon eher grenzwertig (schwarze Dächer)

Ansonsten
Filament -> Formstabil bis -> aber UV-anfällig
ABS -> 95°C vergilbt und wird spröde
HIPS -> 85°C bleicht langfristig aus
PC -> 130°C vergilbt und wird spröde
PLA -> 65°C
Noch eine Aktualisierung: Wenn du die Dächer mit mit deckendem Lack anmalst oder besprühst ist die UV-Anfälligkeit eigentlich hinfällig.

Es gibt zwar noch mehr Filamente die haben aber spezielle Eigenschaften wie Wasserlöslichkeit, Elastizität...

Ich hoffe es dient als Orientierung für dein Vorhaben.
herbk
Posts: 1384
Joined: Mon Nov 03, 2014 3:45 pm
Location: Windsbach, Bavarya (Germany)

Re: Temperaturfestigkeit 3D Druck Materialien

Postby herbk » Sat Jun 01, 2019 7:01 am

Hi Ener,

danke, das hilft mir schon mal.

Hi Polymer,

ich denke die Bausätze sind aus Polystyrol, bin aber nicht sicher.
Am Temperatur erfassen sind wir im Moment noch. Da kann ich aber wohl erst nächste Woche zuverlässig was dazu sagen.
Gruß Herbert
polymer
Posts: 227
Joined: Fri Sep 12, 2014 8:49 am

Re: Temperaturfestigkeit 3D Druck Materialien

Postby polymer » Sat Jun 01, 2019 10:07 pm

herbk wrote:
Sat Jun 01, 2019 7:01 am
Hi Ener,

danke, das hilft mir schon mal.

Hi Polymer,

ich denke die Bausätze sind aus Polystyrol, bin aber nicht sicher.
Am Temperatur erfassen sind wir im Moment noch. Da kann ich aber wohl erst nächste Woche zuverlässig was dazu sagen.
Löslich in Aceton und Benzin?
Beim anbrennen gibt es eine stark rußende gelb-orangene Flamme die allein weiter brennt? Riecht beim erlöschen süßlich?
Dann könnte es PS oder ABS sein.
ABS zeigt beim biegen Weißbuch, PS sollte einfach nur spröde brechen.
herbk
Posts: 1384
Joined: Mon Nov 03, 2014 3:45 pm
Location: Windsbach, Bavarya (Germany)

Re: Temperaturfestigkeit 3D Druck Materialien

Postby herbk » Sun Jun 02, 2019 8:00 am

Hi Polimer,
ich kann die Teile im Moment weder brechen noch anzünden.... ;) Ich kann aber nächste Woche an einem nicht zusammengebauten Haus nachsehen welche Bezeichnung auf den Teilen steht. - Müsste ja eigentlich...

Die Temperatur haben wir Gestern gemessen (so gut es geht, man kommt da nur bedingt ohne größere Montagearbeiten heran. Innentemperatur des Hauses war bei 58° C, das (dunkelgraue) Dach war da sicher deutlich wärmer und im kritischen Bereich.
Gruß Herbert
User avatar
Dirk.B
Posts: 90
Joined: Sat Feb 02, 2019 11:47 am
Location: Saarland

Re: Temperaturfestigkeit 3D Druck Materialien

Postby Dirk.B » Wed Jun 05, 2019 6:52 pm

Hi

Es gibt seher Temperaturbeständige Kunststoffe.
Die erste Frage die du dir aber stellen mußt.Was gibt mein Drucker überhaubt her.
Was ist meine max Temperatur Extruder oder Heizplatte.Die meisten Drucker haben eine Betttemperatur von max 100 C und eine Extruder Temperatur von max 250C
Habe eine Seite gefunden die,die Auswahltemperaturen gut wiederspiegeln.
https://ddd-filament.com/filamentvergleich/

Es gibt auch super Kunststoffe für solche Anwendungen aber ein Extruder Temperatur von 400C ist schon heftig
https://www.konstruktionspraxis.vogel.d ... -a-822794/

Wenn du z.B ABS drucken willst solltest du einen Abgekapselten Drucker haben der die Innentermpertur Konstand hält da du sonst Maßlich ganz schöne Abweichungen hast.

Wie wäre es den Wenn du ein Paar Verstrebungen unter Dach machst ? das sieht keiner und die Vervormungen halten sich in Grenzen ?

Gruss Dirk der Anfänger :roll:
User avatar
Dirk.B
Posts: 90
Joined: Sat Feb 02, 2019 11:47 am
Location: Saarland

Re: Temperaturfestigkeit 3D Druck Materialien

Postby Dirk.B » Wed Jun 05, 2019 7:02 pm

Ok Verformung.Ich sollte das Bier weg lassen..Ich sollte das Bier weg lassen..Ich sollte das Bier weg lassen..Ich sollte das Bier weg lassen. :shock:
freecad-heini-1
Posts: 5523
Joined: Tue Jan 07, 2014 11:10 am
Contact:

Re: Temperaturfestigkeit 3D Druck Materialien

Postby freecad-heini-1 » Thu Jun 06, 2019 5:15 am

Dirk.B wrote:
Wed Jun 05, 2019 7:02 pm
Ok Verformung.Ich sollte das Bier weg lassen..Ich sollte das Bier weg lassen..Ich sollte das Bier weg lassen..Ich sollte das Bier weg lassen. :shock:
Alkohol ist ein Nervengift.
herbk
Posts: 1384
Joined: Mon Nov 03, 2014 3:45 pm
Location: Windsbach, Bavarya (Germany)

Re: Temperaturfestigkeit 3D Druck Materialien

Postby herbk » Thu Jun 06, 2019 5:55 am

Hi Dirk,
Dirk.B wrote:
Wed Jun 05, 2019 7:02 pm
Ok Verformung.Ich sollte das Bier weg lassen..Ich sollte das Bier weg lassen..Ich sollte das Bier weg lassen..Ich sollte das Bier weg lassen. :shock:
das bringt auch nichts... ;)


Zwischenzeitlich hatte ich die Möglichkeit ein wenig zu messen. Im Innenraum der Häuschen herrschten mollige 58°C, direkt an die Dächer bin ich nicht herangekommen.

Ich werde wohl Titan-X besorgen und die Dächer daraus drucken. Wenn ich das Datenblatt richtig deute soll das bis 96° stabil bleiben, - hat zufällig einer der Titan-X Nutzer ein missratenes Teil mit dem er mal einen "Wegschmelztest" machen möchte?
Gruß Herbert