Temperaturfestigkeit 3D Druck Materialien

In diesem Forum Fragen und Diskussionen in Deutsch
Forum rules
Foren-Regeln und hilfreiche Informationen

WICHTIG: Bitte zuerst lesen, bevor Sie posten
chrisb
Posts: 16915
Joined: Tue Mar 17, 2015 9:14 am

Re: Temperaturfestigkeit 3D Druck Materialien

Postby chrisb » Thu Jun 06, 2019 6:50 am

Franz hat hier diverse Versuche gezeigt, da ist doch bestimmt was übrig
FranzMGTenbrock wrote:ping
User avatar
HarryGeier
Posts: 1130
Joined: Mon Jul 10, 2017 12:36 pm
Location: Hof Germany

Re: Temperaturfestigkeit 3D Druck Materialien

Postby HarryGeier » Thu Jun 06, 2019 10:40 am

Ich hab grade nichts rumliegen, aber da TitanX mehr Temperatur braucht..hier 240 grad ... als ABS denke ich das sollte gehen.
Kaum macht man´s richtig , gehts´s
My Video Tutorials on Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCoe3B ... p8Q/videos
My FreeCAD Stuff on Hidrive: https://my.hidrive.com/share/qr3l1yddy6#$/
User avatar
Dirk.B
Posts: 96
Joined: Sat Feb 02, 2019 11:47 am
Location: Saarland

Re: Temperaturfestigkeit 3D Druck Materialien

Postby Dirk.B » Thu Jun 06, 2019 2:52 pm

Hallo
hat jemand schon mal mit TitanX oder ApolloX gedruckt ?
Wenn ja mit welchem Drucker? Abgekapselt oder Freistehend ?
Geruchsentwicklung beim Drucken wie bei ABS?
Temperaturbeständigkeit ?
UV Beständigkeit?

https://3druck.com/3d-druckmaterialien/ ... t-4644943/

Gruss Dirk
abcb
Posts: 62
Joined: Tue Jan 08, 2019 2:26 pm

Re: Temperaturfestigkeit 3D Druck Materialien

Postby abcb » Thu Jun 06, 2019 3:54 pm

Eine Möglichkeit ist der Druck mit DLP.
Loctite hat ein Harz entwickelt das bis 180°C beständig ist.
https://www.3dp-profi.de/3dp-resins/loc ... 5a4ndig%2f
Ich habe heute einen Versuch mit meiner DLP Ausschussware in kochendem Wasser gemacht. Bei 97°C wurde das normale Harz auch weich.
Noch ein Hinweis zum Versuch: Bei dem Versuchsobjekt hat es sich um ein Teil gehandelt dass nicht ausgehärtet war. Nur über die globale Strahlung im laufe von ca. 5 Monaten.
Viele Grüsse vom schönen Rüschlikon am Zürichsee

Andy
polymer
Posts: 228
Joined: Fri Sep 12, 2014 8:49 am

Re: Temperaturfestigkeit 3D Druck Materialien

Postby polymer » Thu Jun 06, 2019 6:02 pm

ABS sollte schon bis ca. 80°C und PS bis ca. 70°C relativ stabil sein, aber ABS ist nicht gleich ABS und PS nicht gleich PS usw.

Mit Temperaturstabilität hat das nicht viel zu tun da ja keine Last aufgebracht ist so wie sich das angehört hat.

Ich würde die Druck-Strategie mal überdenken, also die Richtungen beim legen des Schmelzestrangs.
Beim Drucken werden die Moleküle orientiert, sie werden also ausgerichtet und gestreckt. Quasi innere Spannungen der kleinsten Teile.
Führt man jetzt Wärme hinzu, also Energie, können sich die Moleküle wieder "bewegen" und vom gestreckten Zustand gehen sie wieder in den "entspannten" Zustand.
Folge: Teil krum.

Also Richtung und Anzahl Lagen ändern (möglichst auf Symmetrie über den Querschnitt achten), Druckgeschwindigkeit ändern (langsamer), Extrudiergeschwindigkeit ändern (langsamer), Temperatur ändern (höher) wäre mein Ansatz.
User avatar
Dirk.B
Posts: 96
Joined: Sat Feb 02, 2019 11:47 am
Location: Saarland

Re: Temperaturfestigkeit 3D Druck Materialien

Postby Dirk.B » Thu Jun 06, 2019 7:17 pm

Hi
Eine Möglichkeit ist der Druck mit DLP.
Von welchem Druckverfahren redest du ? SLA?
Die haben aber meist geringe Druckgrössen zum Vernüftigen Preis

Ups die sind aber günstig geworden
https://www.ebay.de/i/153411246883?chn=ps

Druckverfahren

https://www.rapidobject.com/de/Wissensw ... _1173.html

Ich denke es geht doch einfach darum das er seine Dächer bei 60 Grad nicht viel verformen und bei einem normalen FDM DRucker bist du halt Begerenzt Extruder 100 C und Heizbett 250 c da bleibt ja nicht viel über ausser ABS (und deren Optimierter Kunstoffe) oder halt PETG

MM Gruss Dirk
herbk
Posts: 1401
Joined: Mon Nov 03, 2014 3:45 pm
Location: Windsbach, Bavarya (Germany)

Re: Temperaturfestigkeit 3D Druck Materialien

Postby herbk » Thu Jun 06, 2019 8:37 pm

Hi polymer,

die Teile die es verformt hat sind die Originalteile aus den Bausätzen, ich denke das ist Spritzguß. - Wobei... so "große" flache Teile, das könnten auch heiß formgepresste Platten sein.
Und die Annahme ist richtig, da ist keine Last drauf...

Die Tips mit langsam drucken etc. werd ich machen, das klingt logisch. Danke
Gruß Herbert
polymer
Posts: 228
Joined: Fri Sep 12, 2014 8:49 am

Re: Temperaturfestigkeit 3D Druck Materialien

Postby polymer » Thu Jun 06, 2019 8:50 pm

Die Teile machen quasi ein „U“ ? (Offene Seite zur Wärmequelle?) oder doch anders? Kannst du mal ein Foto machen? Das wäre toll! :)

Danke
abcb
Posts: 62
Joined: Tue Jan 08, 2019 2:26 pm

Re: Temperaturfestigkeit 3D Druck Materialien

Postby abcb » Fri Jun 07, 2019 4:50 am

von Dirk.B » Do Jun 06, 2019 9:17 pm

Hi
Eine Möglichkeit ist der Druck mit DLP.
Von welchem Druckverfahren redest du ? SLA?
Die haben aber meist geringe Druckgrössen zum Vernüftigen Preis

Ups die sind aber günstig geworden
https://www.ebay.de/i/153411246883?chn=ps
Ich habe den Anycubic Photon, und bin sehr zufrieden mir den Druckerzeugnissen. In der Tat ist die Druckbettgrösse etwas klein, dafür stimmt die Qualität.
Einziger Nachteil ist die Reinigung der Druckbettschale.
Viele Grüsse vom schönen Rüschlikon am Zürichsee

Andy
User avatar
HarryGeier
Posts: 1130
Joined: Mon Jul 10, 2017 12:36 pm
Location: Hof Germany

Re: Temperaturfestigkeit 3D Druck Materialien

Postby HarryGeier » Fri Jun 07, 2019 5:27 am

Dirk.B wrote:
Thu Jun 06, 2019 2:52 pm
Hallo


hat jemand schon mal mit TitanX oder ApolloX gedruckt ?
Wenn ja mit welchem Drucker? Abgekapselt oder Freistehend ?
Geruchsentwicklung beim Drucken wie bei ABS?
Temperaturbeständigkeit ?
UV Beständigkeit?
Ja, ich drucke mit TitanX , und der Kollege tenbrok ebenfalls aufgrund meiner Empfehlung von sein paar Monaten her..

Ich drucke das auf einem Eigenbau auf der Basis eines uralten ShaperCube . Der ist oben offen , aber ansonsten gekapselt von seiner Aluplatten Bauform her. Hotend ist ein china e3d . Ich drucke das mit 238 Grad bei max 70mm/s . Das sind beides Werte die ich über Kisslicer habe als optimal hier ermitteln lassen. Gedruckt habe ich Kleinwerkzeug und paar Antennenteile damit. Auch etwas für einen bekannten , was Outdoor montiert ist. Erfahrungen hab ich dazu noch nicht.. so lange gibts das ja noch gar nicht, das man das ermitteln könnte. Frag mich mal in 10 Jahren wieder, so lange hält das Zeug sicher. Ich hab sogar noch Klammern im Garten die ich vor 3 Jahren mit PLA gedruckt hab.

Der Geruch ist bisschen anders als ABS aber unauffällig. Temperatur hab ich noch nicht probiert...evtl.. mach ich über die Feiertage mal einen Test.
Mit ging es vor allem um die Festigkeit und das Warping, als ich es gekauft habe. Und da kann ich sagen, es funktioniert prima. Es ist zäher als ABS und Warping hab ich null. Ich habs auf eine rauhen FR4 Platte gedruckt bei 85 Grad .

Mehr Erfahrung hab ich nicht. Normal drucke ich 80% mit ABS und den Rest gemischt.
Kaum macht man´s richtig , gehts´s
My Video Tutorials on Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCoe3B ... p8Q/videos
My FreeCAD Stuff on Hidrive: https://my.hidrive.com/share/qr3l1yddy6#$/