Assembly 3, ein erster Einblick

In diesem Forum Fragen und Diskussionen in Deutsch
Forum rules
Foren-Regeln und hilfreiche Informationen

WICHTIG: Bitte zuerst lesen, bevor Sie posten
Chaospilot
Posts: 18
Joined: Sun Nov 25, 2018 1:28 pm

Re: Assembly 3, ein erster Einblick

Postby Chaospilot » Mon Nov 11, 2019 5:46 pm

BassMati wrote:
Sat Nov 09, 2019 6:53 pm
… isses soweit: Ich habe eine Anleitung geschrieben, die das Kernkonzept von Realthunder beleuchtet. Es ist zwar kein Video, aber wenn man die Diashow schnell genug …

Vorneweg: Wilfried schrob weiter oben etwas über Bezugselemente, an die man Constraints binden sollte, anstelle von Geometrie-Elementen der Konstruktion. Ich habe hin- und her-überlegt, wie man das Kind nennen könnte, und bin schließlich gelandet beim Begriff "Assembly Mating Interface". Wäre eine Assembly eine elektrisches Gerät, so ware dieses Interface eine Buchse, in die man ein Kabel mit passendem Stecker stecken könnte, nämlich das "Constraint-Kabel".

Das Verkabeln von Modulen macht ein sogenannter "Monteur", neudeutsch "Assembly Operator". Dieser Monteur interessiert sich dabei nur für die Constraint-Buchsen, und nicht dafür, wie die Buchse intern verkabelt ist. Die Buchsen haben Namen, die sich nicht ändern, und in seinem Arbeitsauftrag steht so etwas wie "verbinde Modul 1, Buchse A, mit den gelben Kabel mit Modul 2, Buchse B".

Sollte Modul A vom Hersteller X mal nicht lieferbar sein, kann der findige Monteur auch das Kompatible Modul A vom Hersteller Y einbauen und dessen Buchse A genauso verkabeln - die Anleitung muss nicht angepasst werden.

Für die Interna eines Moduls und die Verdrahtung seiner Constraint-Buchsen ist sein "Konstrukteur" ("Component Designer") zuständig. Er gibt den Constraint-Buchsen Sinn und Funktion. Nun sei der Tag gekommen, an dem die Ein- und Ausgänge seiner Schaltung nicht mehr mit ordinären RC-Filtern, sondern mit sophistikaten Suppressordioden geschützt werden sollen. Kein Problem, er ändert halt nur die interne Beschaltung der Buchse A. Der Monteur merkt davon nichts, und auch seine Arbeitsanweisung hat weiterhin Bestand.

Ich hoffe, das war jetzt nicht zu viel Gesabbel …

In diesem Sinne habe ich die angehängte Anleitung verfasst. Das ZIP-Archiv in einen Ordner deiner Wahl entpacken. Darinnen ist (auch) eine HTML Datei, die man mit einem Web Browser ansehen (besser: lesen!) können müsste. Nutzersensitive Zeitlupe ist bereits eingebaut ;-)

Realthunder beschreibt diese grundlegende Vorgehensweise erst sehr spät in seinem Kapitel "How to Handle Large Scale Assemblies". Statt dessen beginnt er mit einer Quick & Dirty Anleitung, bei der die Rolle der Assembly Mating Interfaces nicht sofort klar wird. Auch das Wording trägt einiges zur Verwirrung bei. Ich persönlich würde den Begriff "Mating Interface" oder vielleicht "Constraint Interface" dem aktuellen "Element" vorziehen.

Soweit erst mal, & schönen Guten Abend!
Ulrich
Hallo Ulrich,

tolle Anleitung,
leider für mich, und wie ich mal schätze, für noch eine Menge anderer Leute völlig unbrauchbar....
warum erstellst Du sowas nicht in in Deutsch ???
@ alle
Finde sowas mittlerweile echt unerträglich, ständig werden hier nur noch Verweise auf englische Beiträge geteilt oder sowas wie diese Anleitung erstellt.
Wofür gibt es ein deutsches Forum ????

Ich bin dafür das alle die sich lieber außerhalb Ihrer Muttersprache bewegen, das dann besser im englischen Bereich tun sollten,
so erspart Ihr mir wenigstens das lesen.
Für mich zumindest ist das ein Grund das ich mich hier kaum zu beteiligen

nix für ungut
warum frage ich im "Forum in Deutsch "?
我不會說中文
Sizungumzi Swahili
I do not speak English
usw. :mrgreen:
BassMati
Posts: 79
Joined: Sat Oct 06, 2018 11:39 am

Re: Assembly 3, ein erster Einblick

Postby BassMati » Mon Nov 11, 2019 9:44 pm

Chaospilot wrote:
Mon Nov 11, 2019 5:46 pm
tolle Anleitung,
leider für mich, und wie ich mal schätze, für noch eine Menge anderer Leute völlig unbrauchbar....
warum erstellst Du sowas nicht in in Deutsch ???
Das tut mir wirklich leid. Aber ich bewege mich hauptsächlich in englischsprachigen Foren, in deutschen so gut wie nie. Der Grund: Das Informationsangebot, sowie das Publikum, sind in englischen Foren deutlich größer. Englisch spricht die ganze Welt, deutsch, na ja, in Japan und Korea ist deutsch noch einigermaßen verbreitet, die stehen auf deutsche Dichter...

Meine Veröffentlichungen geschehen daher ausschließlich auf englisch. Die lassen sich aber alle sehr gut ins deutsche übersetzen, und bestimmt gibt es nette Leute, die das gerne machen wenn man sie nett fragt. Einer den ich kenne, und das auch ganz gut hinkriegt, heißt "translate.google.com". Mir hilft er immer, wenn ich in China was einkaufe und dann die Beschreibung auf einheimisch ist. Gleiches Problem, anderes Vorzeichen.

Ich selbst muss da leider passen, dazu reicht einfach die Zeit nicht...

In der allergrößten Not kann man englisch auf noch lernen. Ist schließlich auch nur eine Programmiersprache unter vielen...

Trotz allem, ich leide mit Dir
Ulrich
BassMati
Posts: 79
Joined: Sat Oct 06, 2018 11:39 am

Re: Assembly 3, ein erster Einblick

Postby BassMati » Mon Nov 11, 2019 9:54 pm

So, eigentlich wollte ich an dieser Stelle das Tutorial 3 über Verweise, Felder von Verweisen (Felder aus Verweisen?) und - ja verdammt, was heißt jetzt eigentlich Repository auf deutsch?

Ach, was solls: Links, Link Arrays und Repositories machen. Leider habe ich dabei vermutlich einen Bock gefunden - denn die Constraints funktionieren nicht... Die Fehlermeldung deutet auf einen internen Strukturfehler hin: "AsmElementLink object has no attribute 'parent'"

Ich habe da so einen Verdacht, aber den will ich noch überprüfen. Die Anleitung würde sich dadurch nur an einer Stelle geringfügig ändern. Wollt ihr sie schon haben, oder könnt ihr noch eine N8 warten?

Schöne Grüße
Ulrich

Etwas später: Habe einen Arbeitsherum gefunden und dann schrittweise zum Ursprungszustand zurückgeführt. Jetzt geht's... Sieht nach nicht initialisierter Variable aus... ASM3 ist halt noch Beta.
Also gibt's morgen ein aktuelles Tutorial 3.
Gute Nacht!
freecad-heini-1
Posts: 6002
Joined: Tue Jan 07, 2014 11:10 am
Contact:

Re: Assembly 3, ein erster Einblick

Postby freecad-heini-1 » Tue Nov 12, 2019 11:00 am

BassMati wrote:
Mon Nov 11, 2019 9:54 pm
Also gibt's morgen ein aktuelles Tutorial 3.
Gute Nacht!
Hallo Ulrich,
vielen Dank für Deine Dokumentation. Wegen Tutorial 3, nur kein Stress.
Viele Grüße
Wilfried
User avatar
Dirk.B
Posts: 217
Joined: Sat Feb 02, 2019 11:47 am
Location: Saarland

Re: Assembly 3, ein erster Einblick

Postby Dirk.B » Tue Nov 12, 2019 3:25 pm

Hallo
Habe mich mal weiter daran gemacht Dank Wilfrieds Video:
Image

Habe mal die Bauteile als Zip angehangen.
Das Problem das ich habe ist das die PlaneAlignment nich immer das tun was sie sollen.Sie Zeigen zwar die makieren Flächen an aber schieben die Bauteile nicht immer zusammen.Wenn ich nicht zuerst die AxialAlignement vor die Plane A setze macht er überhaubt nichts.
Ist das bei euch auch so ?
Ändern der Sketche geht ganz gut nur werde ich in Zukunft auf Chamfer verzichten und lieber die Fasen zeichnen.Die wollte aber A2+ auch nicht so gerne.
Des weitern ist mir aufgefallen Löscht man Fasen bleiben sie Grau hinterlegt im Baum.Irgenwann verschwinden sie dann aber was da gemacht habe ?
Was habt ihr den bis jetzt getestet? Würde mich über euere Erfahrungen freuen
Versucht mal den Motor zu drehen.Bei mir geht das nur ab und zu und dan nur ganz kleine Stücke. :?

Gruß Dirk
Attachments
AMS3 Teile V2 - Kopie.zip
(925.04 KiB) Downloaded 5 times
Last edited by Dirk.B on Tue Nov 12, 2019 4:35 pm, edited 1 time in total.
BassMati
Posts: 79
Joined: Sat Oct 06, 2018 11:39 am

Re: Assembly 3, ein erster Einblick

Postby BassMati » Tue Nov 12, 2019 3:46 pm

Tutorial 3

Musste ich am Ende abbrechen, da die Assembly3 Constraints ihre Mitarbeit verweigerten. Vermutlich hat die Mutter einen internen Strukturfehler. Meine Vermutungen bezüglich der Bugs habe ich in Kommentarboxen belassen, das könnte bei der Fehlersuche nützlich sein.

Falls jemand den Nerv hat, das Ganze von Null nachzubauen: Sehr willkommen. Vermutlich klappt's dann.

Ich werde mal versuchen die Mutter neu aufzubauen und sehen, ob's dann geht.

Traurige Grüße
Ulrich
Attachments
asm3-basics-3.part3.rar
(364.52 KiB) Downloaded 7 times
asm3-basics-3.part2.rar
(700 KiB) Downloaded 5 times
asm3-basics-3.part1.rar
(700 KiB) Downloaded 5 times
BassMati
Posts: 79
Joined: Sat Oct 06, 2018 11:39 am

Re: Assembly 3, ein erster Einblick

Postby BassMati » Tue Nov 12, 2019 3:53 pm

Das Konzept von Links und Link Arrays sollte aber gut nachvollziehbar sein, Ebenso das Konzept der Subassemblies. Auch sollte gezeigt werden, dass ASM3 kaum Mehrarbeit als A2(+) macht.

Alles noch innerhalb einer einzigen Datei, also keine externen Links.

Wie wollen wir mit den Instabilitäten umgehen? Vielleicht ist hier jemand, der sich mit der Programmierung auskennt. Ich würde mich gern etwas anleiten lassen (auch von Realthunder) und ins Debugging einsteigen.
jeno
Posts: 603
Joined: Sun Jun 29, 2014 10:41 am

Re: Assembly 3, ein erster Einblick

Postby jeno » Tue Nov 12, 2019 5:59 pm

BassMati wrote:
Sat Nov 09, 2019 6:53 pm
… isses soweit: Ich habe eine Anleitung geschrieben, die das Kernkonzept von Realthunder beleuchtet. Es ist zwar kein Video, aber wenn man die Diashow schnell genug …
Soweit erst mal, & schönen Guten Abend!
Ulrich
Hallo,
hab mir die Zeit genommen und das erste Tutorial (wieder) ins Deutsche übersetzt. Mangels Zeit mit der heissen Nadel gestrickt und möglicherweise auch noch der eine oder andere Wechsstaben verbuchselt oder eine unschöne Formulierung. Bitte lies mal drüber.


Mit freundlichen
Attachments
asm3-basics-2019-11-12_1_de.zip
(433.36 KiB) Downloaded 13 times
usbhub
Posts: 180
Joined: Tue Apr 02, 2019 8:22 pm
Location: Earth

Re: Assembly 3, ein erster Einblick

Postby usbhub » Tue Nov 12, 2019 9:44 pm

BassMati wrote:
Tue Nov 12, 2019 3:53 pm
Wie wollen wir mit den Instabilitäten umgehen? Vielleicht ist hier jemand, der sich mit der Programmierung auskennt. Ich würde mich gern etwas anleiten lassen (auch von Realthunder) und ins Debugging einsteigen.
Ich kann zwar prinzipiell programmieren, sowohl in Python, als auch in C++, dem stehen aber im Moment noch zwei Sachen im Wege:
  • ich muss mich selber erstmal in ASM3 einarbeiten
  • ich kenne mich mit der Programmierung der ASM3-Workbench nicht aus
Und um Erwartungen zu dämpfen: Ich programmiere lediglich hobbymäßig(, wenn auch sehr viel und inzwischen auch relativ gut)

So wie ich das verstanden habe, ist realthunder die treibende Kraft hinter ASM3 und (fast) der einzige, der wirklich in allen Details steckt. Ich bin mir sehr unsicher, ob es so einfach möglich ist, 100 000 geänderte Zeilen Code zu verstehen (ich weiß, man muss sie nicht alle verstehen, aber man braucht zumindest einen Überblick über die Aufgaben der einzelnen Klassen, etc., ich würde mal 10h einplanen, um sich einen Überblick zu verschaffen (SolveSpace hängt ja auch noch mit drin)).
BassMati
Posts: 79
Joined: Sat Oct 06, 2018 11:39 am

Re: Assembly 3, ein erster Einblick

Postby BassMati » Tue Nov 12, 2019 10:41 pm

jeno wrote:
Tue Nov 12, 2019 5:59 pm
hab mir die Zeit genommen und das erste Tutorial (wieder) ins Deutsche übersetzt … Bitte lies mal drüber.
Erledigt. Habe Dich als Autor in den Metadaten eingesetzt, hier und da etwas umformuliert, aber so richtig geschmeidig ist das noch nicht. Die benutzten Begriffe sollten vielleicht festgelegt werden, damit sich das nicht so komplett seltsam anhört. Brrrrr!

Vielleicht sollten wir auch jemanden fragen, der sich damit auskennt?

Auf jeden Fall dickes Dankeschön! Im Anhang das übersetzte HTML.
Attachments
asm3-basics-1.de.zip
tutorial 1 deutsch
(4.68 KiB) Downloaded 11 times