Fragen rund um Path

In diesem Forum Fragen und Diskussionen in Deutsch
Forum rules
Foren-Regeln und hilfreiche Informationen

WICHTIG: Bitte zuerst lesen, bevor Sie posten
chrisb
Posts: 21432
Joined: Tue Mar 17, 2015 9:14 am

Re: Fragen rund um Path

Postby chrisb » Tue Jan 07, 2020 8:27 am

Ich habe es gestern zum ersten mal erfolgreich getestet. Vielleicht hat Russ das so nebenbei erledigt?
freecad-heini-1
Posts: 6439
Joined: Tue Jan 07, 2014 11:10 am
Contact:

Re: Fragen rund um Path

Postby freecad-heini-1 » Tue Jan 07, 2020 8:54 am

roerich_64 wrote:
Mon Jan 06, 2020 7:26 pm
Sooo, ich habe mir mal den 'Haken' von Wilfried irgendwo hier im Forum gekrallt...

Im ersten Schritt sieht's gut aus. Das kann was werden :lol: ;)
3D-Surface_Haken.jpg

VG
Walter
Hallo Walter,
sehr schön, aber Du fährst kreuzweise. Gibt es so etwas wie konturfolgend?
Ich weiß, kleiner Finger, ganze Hand.
Restmaterial- oder neigungsabhängig - wie schaut es damit aus?
Zum Haken, am Bild erkenne ich, dass der Kopf fehlt.
Viele Grüße
Wilfried
herbk
Posts: 1698
Joined: Mon Nov 03, 2014 3:45 pm
Location: Windsbach, Bavarya (Germany)

Re: Fragen rund um Path

Postby herbk » Tue Jan 07, 2020 9:08 am

chrisb wrote:
Tue Jan 07, 2020 8:27 am
Ich habe es gestern zum ersten mal erfolgreich getestet. Vielleicht hat Russ das so nebenbei erledigt?
Sieht so aus... Ohne die Russels Dateien geht es jedenfalls nicht, ich habe es noch mal probiert.

@ Wilfried: Waterline ist das was Du als konturfolgend bezeichnest, - so wie es aussieht geht das bald... :)
Gruß Herbert
KAP
Posts: 107
Joined: Mon Dec 30, 2019 11:08 am

Re: Fragen rund um Path

Postby KAP » Tue Jan 07, 2020 9:19 am

Moin,Moin, wie sieht es denn mit der Laufzeit aus? Ich hatte irgendwo schon mal gefragt ob FC das errechnen kann? Bei den vielen Laufbahnen wäre das Interessant.
herbk
Posts: 1698
Joined: Mon Nov 03, 2014 3:45 pm
Location: Windsbach, Bavarya (Germany)

Re: Fragen rund um Path

Postby herbk » Tue Jan 07, 2020 2:55 pm

KAP wrote:
Tue Jan 07, 2020 9:19 am
Moin,Moin, wie sieht es denn mit der Laufzeit aus? Ich hatte irgendwo schon mal gefragt ob FC das errechnen kann? Bei den vielen Laufbahnen wäre das Interessant.
Nein, Laufzeit berechnen ist nicht. So lange FC nichts über die Maschine weiss auf welcher die Arbeit ausgeführt werden soll würde auch nichts vernünftiges dabei herauskommen. Du gibst zwar Werte für den Vorschub ein, aber das ist der Maximalwert den die Maschine fährt. Beschleunigen und verzögern hat aber, besonders bei Frästeilen wo es kaum eine Gerade gibt, viel mehr Zeitbedarf als die "Vollgasfahrten".
Gruß Herbert
User avatar
roerich_64
Posts: 856
Joined: Thu May 21, 2015 7:00 pm
Location: Ostfriesland

Re: Fragen rund um Path

Postby roerich_64 » Tue Jan 07, 2020 7:53 pm

freecad-heini-1 wrote:
Tue Jan 07, 2020 8:54 am
roerich_64 wrote:
Mon Jan 06, 2020 7:26 pm
Sooo, ich habe mir mal den 'Haken' von Wilfried irgendwo hier im Forum gekrallt...

Im ersten Schritt sieht's gut aus. Das kann was werden :lol: ;)
3D-Surface_Haken.jpg

VG
Walter
Hallo Walter,
sehr schön, aber Du fährst kreuzweise. Gibt es so etwas wie konturfolgend?
Ich weiß, kleiner Finger, ganze Hand.
Restmaterial- oder neigungsabhängig - wie schaut es damit aus?
Zum Haken, am Bild erkenne ich, dass der Kopf fehlt.
Viele Grüße
Wilfried
Hallo Wilfried,

Fragen wir uns mit welchem Bit denn nun so eine Kontur rausgefräst werden soll. Unabhängig davon, welche Technik bei der Fräsbahngenerierung genutzt wird...
Die großen Räume um den Haken kann man schnell mit einem 180′ Fräser wegfräsen. Aber die Kontur...

Als Beispiel hier mal ein Video:
https://www.youtube.com/watch?v=bvTUyVNp6MQ

Und als Ergänzung der Zusammenbau des Kantentasters:
https://www.youtube.com/watch?v=4a44KysPykg:

Ohne Frage, der arbeitet mit viel Liebe ;)
freecad-heini-1
Posts: 6439
Joined: Tue Jan 07, 2014 11:10 am
Contact:

Re: Fragen rund um Path

Postby freecad-heini-1 » Wed Jan 08, 2020 8:41 am

roerich_64 wrote:
Tue Jan 07, 2020 7:53 pm
Ping
Hallo Walter,
mit CNC Fräsen kenne ich mich aus, insbesondere im Werkzeug- und Formenbau 3D-Konturen fräsen.
Das liegt aber schon einige Jahre zurück, als ich noch selbst programmierte und mehrere Maschinen für Nacht-
und Wochenendbetrieb betreute. Die langen Laufzeiten verlegt man in diesen Zeitraum für den unbeauftsichtigten Lauf. Das ist wiederum eine andere Sache, denn es ist egal ob die Maschine am Sonntag Morgen- oder am Abend fertig wird, hauptsache ist, dass man keinen Werkzeugbruch hat, man geht also "safe" heran und das Oberflächenfinish muss passen.
Tebis, Work-NC, Cimatron, z.B. haben spezielle Software-Tools vom Schruppen bis zum Feinstschlichten.
Das waren vor über 20 Jahren die Platzhirsche.
Um "affengeile" Oberflächen zu erhalten ist es sehr wichtig wie die Fräsbahnen berechnet werden.
Für manche Geometrien benötigt man eine Erkennung der Neigung, also unter welchem Winkel sie liegen.
Die Software findet sie und bearbeitet sie mit speziellen Fräsern. Um Zeit zu sparen gibt es eine Restmaterialerkennung. Der Fräser fährt nur dort, wo der vorher größere Fräser nicht hinkam.
Konturfolgende Frässtrategien liefern meist das beste Ergebnis für das Endfinish.
Das können nur wenige Hersteller von CAM-Software-Programmen.
Diese Firmen haben sich auf das Fräsen im Werkzeug- und Formenbau spezialisiert, d.h. ein Maschinenbauer
mit quadratisch praktischen Werkstücken braucht das eher nicht.
Von PATH in Freecad kann man das nicht erwarten, außer ein Entwickler braucht genau das und lässt nicht locker
bis er es in Parth integriert hat.
Als ich aufhörte, kam das 5-Achsenfräsen so richtig in Fahrt. Das ist nochmal eine enorme Steigerung. Dafür ist Mensch, Maschine und Software noch mehr gefordert, von allen wird noch mehr abverlangt. Dazu braucht man echte Spezialisten, die entsprechend geschult sind. Mit einfach mal so geht das nicht, zwischen Tür und Angel.
Viele Grüße
Wilfried
herbk
Posts: 1698
Joined: Mon Nov 03, 2014 3:45 pm
Location: Windsbach, Bavarya (Germany)

Re: Fragen rund um Path

Postby herbk » Wed Jan 08, 2020 9:54 am

Hi Wilfried
freecad-heini-1 wrote:
Wed Jan 08, 2020 8:41 am
Konturfolgende Frässtrategien liefern meist das beste Ergebnis für das Endfinish.
.....

Von PATH in Freecad kann man das nicht erwarten, außer ein Entwickler braucht genau das und lässt nicht locker
bis er es in Parth integriert hat.
Eine Option für konturfolgendes Fräsen (Waterline) stelle ich mir eigentlich nicht so schwer zu realisieren vor... :
Schneide das Werkstück horizontal in Scheiben (die Scheibendicke macht die Präzision)
Wähle von der obersten Scheibe die Kontur
Fräse diese Kontur mit der Contour OP (nur dieses Z-Level)
Wähle von der nächsten Scheibe die Kontur
Fräse diese Kontur mit der Contour OP (nur dieses Z-Level)
usw.

Ich habe das schon ein paar mal manuell gemacht ("Part Schnitte" zum slicen) und dann mit jeder Schnittline ein "Profile based on Edges" gefräst. - Ist ein gefummel aber funktioniert gut.
Gruß Herbert
freecad-heini-1
Posts: 6439
Joined: Tue Jan 07, 2014 11:10 am
Contact:

Re: Fragen rund um Path

Postby freecad-heini-1 » Wed Jan 08, 2020 10:24 am

herbk wrote:
Wed Jan 08, 2020 9:54 am
Hi Wilfried
Hallo Herbert,
wenn die Rauhtiefe von Fräsbahn zu Fräsbahn gleich sein soll, dann muss das Werkzeug, z.B. ein torischer Fräser, sowie die Geometrie, ob flache oder steile Wand, berücksichtigt werden, d.h. wenn man einfach nur in 0,1mm Schritten "sliced" ist das meiner Meinung nach nicht ausreichend. Aber wie schon gesagt, diese Firmen sind Profi's auf ihrem Gebiet und darauf spezialisiert. Als Workaround ist Deine Methode für Hobbybastler sicher ausreichend - und wer weiß am Ende berücksichtigt ein Path Entwickler diesen Sachverhalt und "Waterline" wird richtig gut. Ich bin gespannt wie sich das weiterentwickelt, ist ja auch so schon sehr brauchbar.
Viele Grüße
Wilfried
KAP
Posts: 107
Joined: Mon Dec 30, 2019 11:08 am

Re: Fragen rund um Path

Postby KAP » Wed Jan 08, 2020 11:42 am

Das Ziel ist doch wenn das Teil aus der Maschine kommt muss es fertig sein. Bestenfalls säubern, QS, verpacken und weg, oder weiter zur Montage.
Deshalb treibt man doch unter anderem den Aufwand.
Wer mal gesehen hat (im Internet gibts schöne Beispiele) was heute alles möglich ist, der kann sich vorstellen was dahinter steckt.
Ich sag ja, man müsste noch mal Jung sein. Zu meinem damaligen Chef habe ich mal gesagt: "Das der Metallberuf einer der Kreativsten Berufe ist".