Forum Themen

In diesem Forum Fragen und Diskussionen in Deutsch
Forum rules
Foren-Regeln und hilfreiche Informationen

WICHTIG: Bitte zuerst lesen, bevor Sie posten
freecad-heini-1
Posts: 6580
Joined: Tue Jan 07, 2014 11:10 am
Contact:

Re: Forum Themen

Postby freecad-heini-1 » Wed Jan 15, 2020 7:15 pm

usbhub wrote:
Wed Jan 15, 2020 6:24 pm
Können wir das Gender-Thema aus diesem Thread bitte aussparen?!
Nein. :twisted:
User avatar
roerich_64
Posts: 904
Joined: Thu May 21, 2015 7:00 pm
Location: Ostfriesland

Re: Forum Themen

Postby roerich_64 » Wed Jan 15, 2020 7:54 pm

freecad-heini-1 wrote:
Wed Jan 15, 2020 7:15 pm
usbhub wrote:
Wed Jan 15, 2020 6:24 pm
Können wir das Gender-Thema aus diesem Thread bitte aussparen?!
Nein. :twisted:
Defizite?? :roll: :lol: :twisted:
chrisb
Posts: 22357
Joined: Tue Mar 17, 2015 9:14 am

Re: Forum Themen

Postby chrisb » Wed Jan 15, 2020 10:04 pm

Dirk.B wrote:
Wed Jan 15, 2020 6:15 pm
wie denkst du darüber ?
Vorab: ich werde meine Moderatoren-Superkräfte nicht einsetzen, um einfach etwas einzuführen, das ich für gut halte.

Mir ist das weitgehend egal, aber ich fürchte, dass das deutsche Forum eigentlich viel zu heterogen ist, um sinnvoll Themen zusammenfassen zu können. Wenn ich einfach mal das letzte Jahr durchegehen und die Beiträge in, sagen wir mal fünf Gruppen unterteilen sollte, dann würde ich schon kläglich versagen. Eine Unterteilung nach Workbenches? Da gibt es einige klare Beiträge, die z.B. TechDraw oder FEM zugeordnet werden können. Aber da wo es interessant wird, nämlich bei Part und PartDesign, ist die Trennung häufig ganz schwierig. Ähnlich wie bei den Geschlechtern lässt sich einiges klar zuordnen, einiges aber auch nicht, und ähnlich wie bei den Geschlechtern weiß man möglicherweise gar nicht vorher wo etwas hingehört.
Die Strukturen, die mir so einfallen, würden genauso wie die hier vorgestellten dazu führen, dass dauernd falsch zugeordnete Themen auftauchen. Und das ist schlechter als die jetzige Situation.
Man darf also getrost davon ausgehen, dass man wie bisher nicht ohne die Forensuche auskommt. Und dann kann es auch so hetero(gen) bleiben wie es ist. Da schaut man sich dann auch mal Sachen an, mit denen man bis dahin noch nichts am Hut hatte - und lernt etwas dabei.
freecad-heini-1
Posts: 6580
Joined: Tue Jan 07, 2014 11:10 am
Contact:

Re: Forum Themen

Postby freecad-heini-1 » Thu Jan 16, 2020 6:27 am

roerich_64 wrote:
Wed Jan 15, 2020 7:54 pm
freecad-heini-1 wrote:
Wed Jan 15, 2020 7:15 pm
usbhub wrote:
Wed Jan 15, 2020 6:24 pm
Können wir das Gender-Thema aus diesem Thread bitte aussparen?!
Nein. :twisted:
Defizite?? :roll: :lol: :twisted:
Das war Ironie ... hehe ... :lol:

Ich finde es gut was Chris geschrieben hat. Mit einer guten Suchmaschine und etwas Übung welche Suchbegriffe passen, kann man das Forum sehr gut nutzen und findet bei Bedarf wonach man sucht. Sobald ich eine "Perle" gefunden habe, lege ich mir ein Lesezeichen an.
User avatar
Markymark
Posts: 118
Joined: Sun Nov 03, 2019 4:54 pm

Dokumentation in FreeCAD (Vorschlag/Diskussion)

Postby Markymark » Thu Jan 16, 2020 2:18 pm

Hallo zusammen,

ich wollte mich noch einmal zum Thema Dokumentation in Freecad melden. Ich hatte dazu ja schon einmal mehr oder weniger mit blindem Aktionismus einen Post gestartet, aber nicht weiter verfolgt (https://forum.freecadweb.org/viewtopic.php?f=3&t=41542).

Als Neuling ist die Einarbeitung in Freecad tatsächlich teilweise frustrierend, weil nicht klar ist, wie man an die notwendigen Informationen kommt. Wenn man etwas länger dabei ist merkt man, dass eigentlich alle Informationen da sind … nur weitestgehend unstrukturiert im Wiki, im Forum, auf Youtube oder sonst wo in einer anderen Sprache. Aufgrund der noch fortschreitenden Entwicklung wird dieses „Auseinanderdriften“ eher schlimmer als besser. Ich kenne das gleiche Thema auch aus anderen, eher abgeschlossenen Bereichen (z.B. spezielle Oldtimer-Foren) … es ist schon wirklich alles gesagt, aber die Fragen sind immer die gleichen und die Unübersichtlichkeit wird eher größer als kleiner.

Ein paar Gedanken dazu: Ein Forum ist eigentlich kein guter Platz um konkrete Fragen („Wie geht das?“, „Warum funktioniert das nicht?“) zu stellen. Meine Idee wäre, Diskussionen (z.B. über Feature-Requests etc.) grundsätzlich von konkreten Fragen zu trennen, so wie dies bei Stackoverflow üblich ist. Leider ist Stackoverflow proprietär, aber es gibt vergleichbare Open-Source-Implementierungen. Das Gute an Stackoverflow ist nach meiner Meinung, dass dort knallhart schon einmal gestellte Fragen unterbunden werden bzw. auf die schon bestehende Lösung verlinkt wird. Auf der anderen Seite werden die Antworten bewertet, so dass im Idealfall die beste Antwort oben steht. Diskussionen werden ebenfalls kategorisch unterbunden um die Übersichtlichkeit zu wahren.

Es wäre gerade bei Freecad aus meiner Sicht hochinteressant, die Sprachbarriere zu brechen. Letztendlich wird doch jedes Thema auch noch in verschiedenen Sprachen diskutiert. Ich kenne dafür leider keine konkrete Lösung, aber es wäre doch großartig, Englisch als führende Sprache zu etablieren und automatisch entsprechende Übersetzungen mit DeepL anzubieten. Was ich bisher an Übersetzungen mit DeepL gesehen habe, reicht für unsere (?) Bedürfnisse vollkommen aus. Ich brauche auch keine stilsicheren Übersetzungen, solange ich verstehen kann, was gemeint ist. Quantität steht hier aus meiner Sicht ganz klar vor Qualität. Stellt euch ein Wiki oder Forum vor, dass sich automatisch in alle bzw. aus allen anderen jeweiligen Sprachen übersetzt. Vorausgesetzt man kann die DeepL-API nutzen wäre das für jemanden der es kann lediglich eine Aufgabe. Zwischenlösungen mit Plug-ins als Krücke sind auch denkbar.

Ich halte dieses Thema vor dem Hintergrund der Dynamik in der Entwicklung von Freecad und der Komplexität des Themas an sich für ganz wesentlich mit Blick auf die Geschwindigkeit, mit der sich Freecad weiter etabliert. Etablieren wird es sich ja ohnehin aufgrund der Tatsache, dass es keine vergleichbare FOSS-Alternative gibt.

Ich bitte um Nachsicht, dass ich hier die großen Vorschläge mache, wie alles möglicherweise besser funktionieren kann, obwohl ich bisher keinen wesentlichen Beitrag geleistet habe und erst sehr kurze Zeit dabei bin. Ich finde nur, in Bezug auf Freecad und das Umfeld drängen sich diese Gedanken geradezu auf.

VG Mark
User avatar
Dirk.B
Posts: 389
Joined: Sat Feb 02, 2019 11:47 am
Location: Saarland

Re: Forum Themen

Postby Dirk.B » Thu Jan 16, 2020 3:33 pm

Hi
Sobald ich eine "Perle" gefunden habe, lege ich mir ein Lesezeichen an.
Mach das auch so.

Aber für einen neuen User ist das wie in einer Bibliothek mit 1 000 000 einzelnen Seiten die Verstreut rum liegen und nur mit einer Notitz mit Heftklammern befestigt sind. ;)

Gruß Dirk
reox
Posts: 761
Joined: Sat Aug 13, 2016 10:06 am
Contact:

Re: Forum Themen

Postby reox » Thu Jan 16, 2020 4:15 pm

freecad-heini-1 wrote:
Thu Jan 16, 2020 6:27 am
Sobald ich eine "Perle" gefunden habe, lege ich mir ein Lesezeichen an.
Das Problem mit Lesezeichen ist: Braucht man sie auch mal wieder?
Ich habe einen Lesezeichenordner der heißt "Tech". Ganz früher waren da mal so 10-20 interessante Dinge drin, bis es dann mal eskaliert ist... Jetzt gibt es tausende Unterordner zu Linux, Kaffeemaschinenhacks, FE, Schweißtechnik, ... und im Grunde habe ich aus diesem Ding noch nie (!) irgendwas rausgesucht sondern immer eine Suchmaschine bemüht. Dort sieht man dann immer toll, das man Seiten schon mal besucht hat :oops:
C_h_o_p_i_n wrote:
Tue Jan 14, 2020 9:46 am
und sind zu dem Ergebnis gekommen, dass eine gute Volltext-Rechereche beim (Wieder-)finden von Informationen einen größeren Nutzen hat - als ein (tief strukturiertes) Ordnungssstem.
Genau das.

Ein Problem der guten Ordnung ist ja auch, dass sie nur für den Moment Sinn macht. Ordnet man dann die Subforen irgendwann auch neu? Das passiert ja eh immer wieder, zB wo Materials von FE getrennt wurde. Erstmal ist in dem neuen Forum dann nix los und oft sind die Fragen ja dann doch Zusammenhängend und dann weiß man erst recht nicht wo was rein soll.

Bzgl Tags sei auch noch zu sagen, dass jeder andere Ideen hat was in den Tags drin stehen soll. dH da braucht es ein wirklich gutes System.
Stackexchange macht das mMn sehr gut. Evt wäre es anzudenken den Hilfe Teil vom Forum in einen Stackexchange zu verlagern (solche Systeme kann man auch selber hosten) und das Forum nur für Entwickler diskussion zu verwenden.
mMn kann man auf Stackexchange tatsächlich sehr gut Fragen und Antworten abbilden, tracken und bekommt sogar bei einer Frage mögliche bereits gestellte Fragen angezeigt. Auch das Tagging funktioniert dort sehr gut.
User avatar
microelly2
Posts: 4625
Joined: Tue Nov 12, 2013 4:06 pm
Contact:

Re: Forum Themen

Postby microelly2 » Thu Jan 16, 2020 6:40 pm

Ich finde die Darstellung bei Stackoverflow gelungen.
Da gibt es einen Beitrag oder einen Frage und dann ein paar Antworten dazu,
die auch noch bewertet sind.

So findet man schnell gute Antworten, aber in kniffligen Fällen
sind auch die weniger hoch bewerteten Antworten nützlich,
um neue Wege zu gehen.

Kein Nichtchef braucht Hierarchien.

Ich würde maximal die Einteilung

Anwenderfragen,
Offene Diskussion von Ideen
(Programmiererfragen)
Bugs und Wünsche
Tipps und Tricks

befürworten.
chrisb
Posts: 22357
Joined: Tue Mar 17, 2015 9:14 am

Re: Dokumentation in FreeCAD (Vorschlag/Diskussion)

Postby chrisb » Fri Jan 17, 2020 1:48 am

Es gibt gerade parallel gerade eine Diskussion zur Strukturierung des Forums. Da wurde auch schon Stackoverflow angesprochen.
Die Idee nur ein einziges Forum zu haben ist natürlich verlockend, ich weiß aber nicht wie gut Übersetzer mit speziellen Fachbegriffen klarkommen.
User avatar
Markymark
Posts: 118
Joined: Sun Nov 03, 2019 4:54 pm

Re: Dokumentation in FreeCAD (Vorschlag/Diskussion)

Postby Markymark » Fri Jan 17, 2020 7:00 am

Es gibt gerade parallel gerade eine Diskussion zur Strukturierung des Forums. Da wurde auch schon Stackoverflow angesprochen.
Das muss ich übersehen haben. Mein Post muss hier nicht allein stehen. Wenn das ohne große Umstände möglich ist, bitte gerne in die obige Diskussion verschieben.
Die Idee nur ein einziges Forum zu haben ist natürlich verlockend, ich weiß aber nicht wie gut Übersetzer mit speziellen Fachbegriffen klarkommen.
Die Frage finde ich zum jetzigen Zeitpunkt (wenn man ernsthaft in diese Richtung denken möchte) viel zu konkret. Letztendlich wird ein Übersetzer immer einen Fachbegriff in einen anderen übersetzen. Und wenn einem die Art und Weise nicht passt, wird man dem Übersetzer das "sagen können", damit er es ändert ... oder man "parsed" den Text automatisiert vorab (meint: suchen und ersetzen) und erledigt das auf diese Art. Es ist sicher klar, dass hier keine Entwicklungsarbeit für ein "integriert mehrsprachiges Forum" entsteht. Aber man kann trotzdem darüber nachdenken und zumindest den Weg bei anstehenden Entscheidungen im Auge behalten. Dieses Thema trifft uns hier ja nicht allein und ich bin mir sehr sicher, das dies in anderen Communities ebenfalls diskutiert oder gedacht wird. Oder das es entsprechende Ideen in der Pipeline verschiedener Forsensoftware gibt! Einfach mal Fragen, könnte da zum Beispiel ein Weg sein, um sich einen Überblick zu verschaffen.

Ich bin im Normalzustand nicht naiv, aber gestern hat es mich dann doch geritten und ich habe bei DeepL mal angefragt, ob es Pläne gibt, die API für die Arbeit an FOSS-Projekten kostenfrei zur Verfügung zustellen:
Hello,
Thank you for your message.
We are currently experiencing an overwhelming demand for our products.
We will get back to you as soon as possible.
For a faster solution, please don’t forget to also have a look at our FAQ or visit our Support Page.
Thank you for your understanding.
Best regards,
Your DeepL Sales Team
DeepL GmbH
Im Mediapark 8a
50670 Cologne
Germany
Ich rechne nicht mit einer Rückmeldung. In den FAQ und Support Pages steht kein Hinweis auf mein Anliegen (sofern ich richtig geschaut habe). Aber: DeepL ist in drei Jahren kein Geschäftsmodell mehr (unzulässige Verkürzung), da die Entwicklung in diesem Bereich rasend schnell vorangeht. Ich würde die Idee perspektivisch nicht verwerfen, weil es >heute< keine gangbare Lösung gibt. Das kann wirklich >morgen< schon ganz anders aussehen.

Bei Stackoverflow habe ich gestern durch Zufall gesehen, dass es knapp 50 (!) Tags zu FreeCAD gibt. Hier mal exemplarisch ein Beispiel:

https://stackoverflow.com/questions/519 ... rom-a-text

Die beste Übersicht zu FOSS-Alternativen habe ich hier gefunden. Damit kann man sich unter Umständen schon einmal einen Tag beschäftigen allein um die Zuverlässigkeit und das Backing der einzelnen Projekte herauszufinden.

https://meta.stackexchange.com/question ... le-qa-site

Auf der anderen Seite stellt sich aber auch die Frage, ob man nicht aus der Not eine Tugend macht und Stackoverflow/Stackexchange einfach umarmt. Natürlich schafft man damit Content, der dort vermarktet wird. Dafür gibt es aber auch ein kostenfreies Hosting, um das man sich nicht zu kümmern braucht. Im Gegensatz zu meinem oben angeführten Beispiel (Oldtimer-Szene) wird der hier geschaffene Content allerdings schnell veralten und ist in ein paar Jahren von keinem Interesse mehr (sofern dieses Thema für den einen oder anderen überhaupt von Relevanz ist).

VG m.