Wanddicke und BSpline

In diesem Forum Fragen und Diskussionen in Deutsch
Forum rules
Foren-Regeln und hilfreiche Informationen

WICHTIG: Bitte zuerst lesen, bevor Sie posten
Drederwisch
Posts: 242
Joined: Tue Dec 13, 2016 9:04 am

Re: Wanddicke und BSpline

Postby Drederwisch » Fri May 01, 2020 3:17 pm

Hallo Chris,

wie immer: genau kriege ich’s nicht mehr hin, aber es tauchen wieder andere ?? auf.
Der Reihe nach:
1. BSPline mit 8 Kreisen, symmetrisch an x-Achse gespiegelt.
2. linke Endpunkte angewählt und (als Versuch!) symmetrisch zur x-Achse beschränkt.
3. beide Punkte zusammengefasst.
Nun Meldung im Löser: „widersprüchliche Einschränkungen“, entfernen 17.
Aber in der Liste taucht kein 17 auf!
Auf der rechten Seite wollte ich zwischen die Endpunkte eine Senkrechte ziehen, damit ich dann die Tangenten einbauen kann.
Aber weil die Sache mit Constrain 17 nicht geht, geht das auch nicht.
Deswegen: Was könnte ich mit Tangenten und BSPline (unter v18) noch ausprobieren? Damit ich dann doch noch eine dicke Wand hinkriege…
Attachments
BSPlineWand1.FCStd
(6.37 KiB) Downloaded 7 times
Drederwisch
Posts: 242
Joined: Tue Dec 13, 2016 9:04 am

Re: Wanddicke und BSpline

Postby Drederwisch » Fri May 01, 2020 3:20 pm

Nachtrag:
Hier ein Bild von der linken "Ecke" und den auseinanderklaffenden Linien:
Bildschirmfoto 2020-05-01 um 17.19.26.png
Bildschirmfoto 2020-05-01 um 17.19.26.png (13.59 KiB) Viewed 348 times
Drederwisch
Posts: 242
Joined: Tue Dec 13, 2016 9:04 am

Re: Wanddicke und BSpline

Postby Drederwisch » Fri May 01, 2020 3:23 pm

Und hoffentlich ahbe ich das richtig verstanden: Die Ecke ist das Problem für die Aufdickerei. Diese Ecke bekommt man mit "Tangente" weg, klar. Aber wie und woher kriege ich die Tangente an den Punkt oder zwischen die beiden BSPline-Enden?
Bislang mache ich das nur händisch mit möglichst großen Radien und möglichst rechten Winkeln zur x-Achse. Aber das ist sicher nicht der richtige Weg…
freecad-heini-1
Posts: 7494
Joined: Tue Jan 07, 2014 11:10 am
Contact:

Re: Wanddicke und BSpline

Postby freecad-heini-1 » Fri May 01, 2020 5:05 pm

Hallo Willi,
schau mal hier:
https://forum.freecadweb.org/viewtopic. ... 94#p182994
Image
microelly2 wrote:
Tue Jul 18, 2017 6:11 pm
Wenn man die Randpole zweier BSplines symmetrisch anordnet, bekommt man einen krümmungsstetigen Übergang.
Mit ewas Fummelei sogar eine stetige Krümmungsänderung (wobei das wirklich nicht exakt ist)
Viele Grüße
Wilfried
HBC0
Posts: 194
Joined: Wed Sep 23, 2015 5:44 pm
Location: MRN(Germany)

Re: Wanddicke und BSpline

Postby HBC0 » Fri May 01, 2020 6:26 pm

Danke Wilfried für den Link.

Problem hier ist, die 2te B-Spline ist gespiegelt und es gibt an der gespiegelten B-Spline keine Kontrollpunkte. ;)

@Willi

In deinem Beispiel BSplineWand1 verwendest du den Symmetrie-Constraint
Der Tangential-Constraint ist das Symbol mit der schrägen Linie und dem nach unten offenen Kreisbogen. (Tangente zwischen zwei Elementen erzwingen) aber Egal, ich bekomme es auch nicht hin. :)
Drederwisch wrote:
Fri May 01, 2020 3:23 pm
Und hoffentlich ahbe ich das richtig verstanden: Die Ecke ist das Problem für die Aufdickerei.
Ja.So sehe ich es.
Ziehe in deinem Beispiel LoftMaskeV2 wie auf meinen Bildern weiter vorne den Knoten nach rechts und Thickness funktioniert.


Ich habe noch etwas gefunden.
Neben dem B-Spline Symbol befindet sich ein kleines Dreieck drücke darauf und wähle
B-Spline erzeugen - offene Form. :?: :!:

Jetzt in einem rutsch symmetrisch mit gleicher Anzahl Punkten die B.Spline erstellen.
Den Endpunkt auf den Anfangspunkt setzen !! Die Kreise symmetrisch zur x-Achse ausrichten und soweiter.....
maske_skizze_offeneForm 0.png
maske_skizze_offeneForm 0.png (35.77 KiB) Viewed 321 times

Siehe auch mein Modell
hbc_maske.FCStd
(169.99 KiB) Downloaded 7 times


Nachtrag:
Habe soeben in der Doku nachgesehen da steht richtigerweise in der Deutschen und Englischen Version
B-Spline erzeugen- geschlossene Form
Vielleicht könnte jemand den Eintrag berichtigen, der Tooltip stimmt.
Icon_offeneForm 60.png
Icon_offeneForm 60.png (15.75 KiB) Viewed 312 times


Gruß

Bruno
chrisb
Posts: 30867
Joined: Tue Mar 17, 2015 9:14 am

Re: Wanddicke und BSpline

Postby chrisb » Fri May 01, 2020 11:58 pm

Leider ist diese Bezeichnung sehr unglücklich: Die "offene Form" ist ein geschlossener B-Spline und wird genauso über Kontrollpunkte kontrolliert wie der "normale", bei dem Anfangs- und Endpunkt verschieden sind.
In der englischen Version heißt die obere Variante grob übersetzt "B-Spline mit Kontrollpunkten", die untere "periodischer B_Spline mit Kontrollpunkten".

Wie wollen wir dei in der deutschen Variante richtig nennen? Das sollten wir dann in Crowdin eintragen und entsprechend abstimmen.
You need at least FreeCAD 0.19.23300 to edit my current sketches.
A Sketcher Lecture with in-depth information is available in English, auf Deutsch, en français, en español.
freecad-heini-1
Posts: 7494
Joined: Tue Jan 07, 2014 11:10 am
Contact:

Re: Wanddicke und BSpline

Postby freecad-heini-1 » Sat May 02, 2020 5:32 am

HBC0 wrote:
Fri May 01, 2020 6:26 pm
Problem hier ist, die 2te B-Spline ist gespiegelt und es gibt an der gespiegelten B-Spline keine Kontrollpunkte. ;)
Dann muss man den B-Spline neu skizzieren, mit Kontrollpunkten an den wichtigen Positionen. :lol:
Oder man nimmt einen "geschlossenen" Bspline und verbindet die sich gegenüberliegenden Kontrollpunkte über vertikale symmetrische Konstruktionslinien. Aber auch hier muss man sich vorher über die Anzahl und Position von Kontrollpunkten Gedanken machen.
Drederwisch
Posts: 242
Joined: Tue Dec 13, 2016 9:04 am

Re: Wanddicke und BSpline

Postby Drederwisch » Sat May 02, 2020 9:37 am

Hallo BSpliners,

die Erfahrung, dass die Spiegelung die Kontrollpunkte beim Gespiegelten nicht zeigt, habe ich mit vielen Versuchen, irgendwie doch sichtbar zu machen, was so nötig für die Beherrschung der Gespiegelten wäre, nicht hinbekommen.
Wie oft bei FC (und mir) waren auch einmal tatsächlich bei der Gespiegelten die Kontrollpunkte sichtbar, aber beim zweiten Aufruf der Skizze dann nicht mehr und danach nie wieder. (Sowas habe ich bei den Thicknessversuchen auch bei einer ganz einfachen Konstruktion gehabt. Da war dann die Wanddicke da, ich war schon aus dem Häuschen vor Glück, es nun hingekriegt zu haben, und dann beim zweiten Öffnen vorbei. Man fängt an, an seiner Optik zu zweifeln…)
Nun werde ich erstmal die hier aufgezeigten Optionen ausprobieren, um eben grundsätzlich richtig zu konstruieren und nicht mit „Gefummel“ und Rumgezicke bei den Kurven.
Leider habe ich die beiden Optenen für die BSplines zwar schon gesehen, aber überhaupt nicht kapiert, was ich damit machen sollte. Das ist ja nun eine Idee anders. Und es ist auch kein Problem, bei den paar Punkten für diese Nophretenmaske, die Spiegelei (das Spiegelei?) einfach in die Pfanne zu hauen und alles in einem (Kurven-)Zug zu machen. Denn wenn dann die Punkte alle da sind, dann dürfte es ja kein Problem sein, sie per Symmetrie zu verwalten.
Ich gebe nicht auf, Spiegeleier habe ich ja jetzt genug. Und ich melde mich ggf. wieder, auch irgendwann mit einem "sehenswerten" Ergebnis.

Danke (besonders an Bruno mit seinen Maskenskizzen & selbstredend an Chris und Wilfried) und Grüße aus dem ersehnten Regen!
User avatar
hammax
Posts: 1261
Joined: Thu Jan 19, 2017 5:03 pm
Location: Ammersee

Re: Wanddicke und BSpline

Postby hammax » Sat May 02, 2020 10:24 am

… nur das Mindestnotwendige Sketchen => halbe Maske, der Rest lässt sich spiegeln/clonen.
Der BSpline muss an den Achsenstoßstellen vertikale Tangenten haben, deshalb hier vertikale Konstruktionslinien ansetzen.
Das ist nur ein Schnellschuss - ich habe nicht alles durchgelesen.

HBC-Maske.PNG
HBC-Maske.PNG (39.81 KiB) Viewed 270 times
Attachments
hbc_maske_2.FCStd
(237.77 KiB) Downloaded 7 times
Drederwisch
Posts: 242
Joined: Tue Dec 13, 2016 9:04 am

Re: Wanddicke und BSpline

Postby Drederwisch » Sat May 02, 2020 11:46 am

Tja, Hammax, das war ja auch mein (früher) Ansatz: nur das Mindestnotwendige. Und alles andere mit Spiegeln.
Clonen kenne ich auch noch nicht, da muss ich noch ran. Für den Schritt wäre gut, wenn Erfahrene kurz mitteilten, wieso bei dieser Skizze Clonen besser als Spiegeln wäre (oder eben doch nicht).
Dann war meine Idee mit den Senkrechten als Verbindung zwischen den Spiegelstücken ja richtig — oder wenigstens eine gangbare Idee, um irgendwas Tangentiales hinzuwurschteln.

Was ich übrigens auch "blöde" an meiner Skizze finde: Diese Aufpolsterung, sie war bislang (?) nötig, um überhaupt irgendwas mit "thickness" hinzukriegen. Da wird es sicher auch wesentlich bessere Ansätze geben. Na und wenn doch nicht, dann setze ich die auf eine kleinere Höhe und auch gut.

Oder wieder: eben auch nicht, weil das mit dem Polster eine sichere Sache ist? Und damit im Sinn der Konstruktion auch richtig?
Auch hier wäre, wenn die Polsterei doch blöde ist, ein Grund sehr hilf- und lehrreich.

Vielen Dank für's Draufsehen, die Ermutig- und die Verbesserung!