Arbeitsablauf für schnelles arbeiten mit großen IFC, STEP, IPT, 3D-DXF, 3D DWG, PLY, ASC, xyz, e57, ptx u. IGES -Files

In diesem Forum Fragen und Diskussionen in Deutsch
Forum rules
Foren-Regeln und hilfreiche Informationen

WICHTIG: Bitte zuerst lesen, bevor Sie posten
User avatar
thomas-neemann
Posts: 1550
Joined: Wed Jan 22, 2020 6:03 pm

Arbeitsablauf für schnelles arbeiten mit großen IFC, STEP, IPT, 3D-DXF, 3D DWG, PLY, ASC, xyz, e57, ptx u. IGES -Files

Postby thomas-neemann » Fri Jul 03, 2020 6:01 am

besteht ein interesse für die gemeinsame erarbeitung eines arbeitsablaufs mit großen IFC, STEP, IPT, 3D-DXF und IGES -Dateien?

hier mein erster versuch/vorschlag:

1. als fcstd abspeichern, fcstd öffnen, alles auswählen als stl exportieren
2. in einem neuen dokument importieren
3. 90% transparenz, über mesh design mit netz schneiden und schnitte den bereich auswählen, wo körper erstellt werden sollen.
4. fertige körper per ctrl-c ctrl-v in ein 2. geöffnetes dokument mit ungeschnittenem ifc-stl-modell einfügen und als fcstd abspeichern.

lg thomas

http://openifcmodel.cs.auckland.ac.nz/_ ... orreto.ifc
Bildschirmfoto vom 2020-07-03 07-47-16.png
Bildschirmfoto vom 2020-07-03 07-47-16.png (169.94 KiB) Viewed 1372 times
Bildschirmfoto vom 2020-07-03 07-44-24.png
Bildschirmfoto vom 2020-07-03 07-44-24.png (17.63 KiB) Viewed 1372 times
Bildschirmfoto vom 2020-07-03 07-41-28.png
Bildschirmfoto vom 2020-07-03 07-41-28.png (64.48 KiB) Viewed 1372 times
Bildschirmfoto vom 2020-07-03 07-30-07.png
Bildschirmfoto vom 2020-07-03 07-30-07.png (43.07 KiB) Viewed 1372 times
Last edited by thomas-neemann on Fri Aug 07, 2020 1:41 pm, edited 12 times in total.
User avatar
thomas-neemann
Posts: 1550
Joined: Wed Jan 22, 2020 6:03 pm

Re: Arbeitsablauf für schnelles abrbeiten mit großen IFC-Dateien

Postby thomas-neemann » Fri Jul 03, 2020 1:47 pm

es läuft wunderbar, in sekunden ist das modell geladen, zwischengepseichert und gespeichert.
habe millimetergenau abwasserrohre eingebaut mit 1 cm gefälle pro meter und eine kollisionsprüfung durchgeführt mit dem ergebnis: 1 durchbruch ist erforderlich.
Bildschirmfoto vom 2020-07-03 15-38-40.png
Bildschirmfoto vom 2020-07-03 15-38-40.png (191.65 KiB) Viewed 1315 times

Bildschirmfoto vom 2020-07-03 15-30-37.png
Bildschirmfoto vom 2020-07-03 15-30-37.png (62.52 KiB) Viewed 1315 times
Bildschirmfoto vom 2020-07-03 15-45-38.png
Bildschirmfoto vom 2020-07-03 15-45-38.png (115.49 KiB) Viewed 1315 times
User avatar
bernd
Posts: 10984
Joined: Sun Sep 08, 2013 8:07 pm
Location: Zürich, Switzerland

Re: Arbeitsablauf für schnelles abrbeiten mit großen IFC-Dateien

Postby bernd » Fri Jul 03, 2020 2:22 pm

thomas-neemann wrote:
Fri Jul 03, 2020 6:01 am
besteht ein interesse für die gemeinsame erarbeitung eines arbeitsablaufs mit großen ifc dateien?
ja. mir stellt sich erstmal die Frage was ist das Ziel der Arbeit mit dem IFC? Da gibt es ja schon riesen unterschiede. Will ich nur anschauen, will ich massen (volumen, flächen, längen) abgreifen und berechnen, will ich objekte löschen und das ifc wieder abspeichern (serialisieren), will ich schnitte generiere und auf dem plan ablegen, und und und

thomas-neemann wrote:
Fri Jul 03, 2020 6:01 am
1. als fcstd abspeichern, fcstd öffnen, alles auswählen als stl exportieren
2. in einem neuen dokument importieren
3. 90% transparenz, über mesh design mit netz schneiden und schnitte den bereich auswählen, wo körper erstellt werden sollen.
4. fertige körper per ctrl-c ctrl-v in ein 2. geöffnetes dokument mit ungeschnittenem ifc-stl-modell einfügen und als fcstd abspeichern.
klingt interessant, aber was ist das eigentlich Ziel?
User avatar
bernd
Posts: 10984
Joined: Sun Sep 08, 2013 8:07 pm
Location: Zürich, Switzerland

Re: Arbeitsablauf für schnelles abrbeiten mit großen IFC-Dateien

Postby bernd » Fri Jul 03, 2020 2:24 pm

Wenn es um performance und nur um geometrie geht, kann man auch in den optionen import ein geschoss als compound aktivieren. Da ich mit objektattributen arbeite mache ich das aber nie.
User avatar
bernd
Posts: 10984
Joined: Sun Sep 08, 2013 8:07 pm
Location: Zürich, Switzerland

Re: Arbeitsablauf für schnelles abrbeiten mit großen IFC-Dateien

Postby bernd » Fri Jul 03, 2020 2:26 pm

In bezug auf IFC ist auch das hochinteresant. Es gibt einen komplett neuen importer der dann auch multicores unterstützen soll. https://forum.freecadweb.org/viewtopic. ... 90#p411230
User avatar
thomas-neemann
Posts: 1550
Joined: Wed Jan 22, 2020 6:03 pm

Re: Arbeitsablauf für schnelles abrbeiten mit großen IFC-Dateien

Postby thomas-neemann » Fri Jul 03, 2020 2:51 pm

bernd wrote:
Fri Jul 03, 2020 2:22 pm
......mir stellt sich erstmal die Frage was ist das Ziel der Arbeit mit dem IFC? ......
es gibt sicherlich viele verwendungsmöglichkeiten von ifc. nach zig stunden bim-video-vorträge und gespräche mit kunden möchte ich folgende anforderungen erfüllen:

meine kundschaft soll in der lage sein alle von anderen baubeteiligten firmen zugesandte ifc-dateien in freecad einzulesen.
im ifc-modell soll gearbeitet werden können um 3d konstruktionen darin zu erstellen. z.b. erweiterungsgebäude zum bestand oder innenausbau inkl. kollisionsprüfung. der kunde soll in der lage sein seine arbeitsergebnisse an alle anderen baubeteiligten zurückzusenden, mit der garantie, daß sie dort fehlerfrei dargestellt werden.

diese anforderungen und die anforderung wieder auf 2d - cad geschwindigkeit (auch mit großen dateien) zurückzukehren, können meiner meinung nach mit freecad erfüllt werden. ich sehe kein anderes 3d-cad-programm was das könnte.


lg thomas


edit

es ist auch möglich die importierte fremd-datei als fcstd samt freecad zum ersteller zurückzusenden, um sich bestätigen zu lassen, daß die geometrie richtig dargestllt ist.
Last edited by thomas-neemann on Fri Jul 03, 2020 4:53 pm, edited 1 time in total.
User avatar
bernd
Posts: 10984
Joined: Sun Sep 08, 2013 8:07 pm
Location: Zürich, Switzerland

Re: Arbeitsablauf für schnelles abrbeiten mit großen IFC-Dateien

Postby bernd » Fri Jul 03, 2020 3:09 pm

thomas-neemann wrote:
Fri Jul 03, 2020 2:51 pm
bernd wrote:
Fri Jul 03, 2020 2:22 pm
......mir stellt sich erstmal die Frage was ist das Ziel der Arbeit mit dem IFC? ......
es gibt sicherlich viele verwendungsmöglichkeiten von ifc. nach zig stunden bim-video-vorträge und gespräche mit kunden möchte ich folgende anforderungen erfüllen:

meine kundschaft soll in der lage sein alle von anderen baubeteiligten firmen zugesandte ifc-dateien in freecad einzulesen.
im ifc-modell soll gearbeitet werden können um 3d konstruktionen darin zu erstellen. z.b. erweiterungsgebäude zum bestand oder innenausbau inkl. kollisionsprüfung. der kunde soll in der lage sein seine arbeitsergebnisse an alle anderen baubeteiligten zurückzusenden, mit der garantie, daß sie dort fehlerfrei dargestellt werden.

diese anforderungen und die anforderung wieder auf 2d - cad geschwindigkeit (auch mit großen dateien) zurückzukehren, können meiner meinung nach mit freecad erfüllt werden. ich sehe kein anderes 3d-cad-programm was das könnte.
Das ist sehr allgemein gefasst um konkrete Arbeitsabläufe zu erstellen. Ich als Statiker habe einen komplett andere Anforderung an Workflows als ein Architekt. Darum hatte ich nach konkreten Workflows gefragt. Es geht sogar soweit, dass Architekt A und Architekt B verschiedene Workflows mit Gebäudemodellen umsetzen.


Die einizigen beiden Anforderungen, in denen fast alle übereinstimmen sind:
thomas-neemann wrote:
Fri Jul 03, 2020 2:51 pm
... alle von anderen baubeteiligten firmen zugesandte ifc-dateien in freecad einzulesen.
... arbeitsergebnisse an alle anderen baubeteiligten zurückzusenden, mit der garantie, daß sie dort fehlerfrei dargestellt werden.
aber dies sind keine workflows, sondern Softwareanforderungen. Diese versuchen wir hier seit der ersten IFC-code zeile umzusetzen.

Mhh aber vielleicht ist dein Top-Down-Ansatz ganz cool und bringt schwung. Bisher gab es nur Down-Top ansätze, bei denen nach kongreten detailierten problemen gefragt wurde, wie man die löst.

Ich gebe mal einen Beispiel für einen kleinen aber smarten IFC-Workflow, den meines Wissens kein anderes grafisches kostenlos erhältliches Programm kann.

Ich als Statiker arbeite gerne mit IFC der Rohbaustruktur. Heisst für ein Standardbau nur die Betonstruktur und das tragende Mauerwerk, weiter nichts. Leider schaffen es viele Architkten nicht saubere Rohbaumodelle Ihrer Projekte zu exportieren. Da sind dann immernoch Dämmungen, Fenster, Geländer usw. drin. So ein IFC lade ich in FreeCAD lösche die betreffenden Objekte und speichere wieder ein IFC. Dieses IFC verteile ich dann an mein Projektteam im Ingenieurbüro zum arbeiten. Das geht manchmal schneller als das hin und her bis ich von dem Architeken ein sauberes Rohbaumodell bekomme.

gruss bernd
User avatar
bernd
Posts: 10984
Joined: Sun Sep 08, 2013 8:07 pm
Location: Zürich, Switzerland

Re: Arbeitsablauf für schnelles abrbeiten mit großen IFC-Dateien

Postby bernd » Fri Jul 03, 2020 3:14 pm

Findest Du die oben verlinkte IFC gross? 23 MB ist jetzt noch vollkommen ok.

Ein Rohbaumodell wie im letzten Post erwähnt hat selbst für sehr grosse Projekte kaum 20 MB, aber Architekturmodelle werden sehr schnell grösser als 100 MB. So ein Modell mit über 100 MB ist in FreeCAD auch kaum händelbar. Das obwohl schon Möblierung und Sanitärausstattung (im Bad) nicht mit enthalten sind.

Hat jetzt nichts mit FreeCAD zu tun, aber:
Das erste was ich bei obiger verlinkter Datei machen würde, sind die Tische und Stühle löschen und dann wieder speichern. Weiterhin würde ich dem Architekten ein nettes mail schreiben, ob er nicht das IFC ohne Tische und Stühle exportieren könnte.
User avatar
thomas-neemann
Posts: 1550
Joined: Wed Jan 22, 2020 6:03 pm

Re: Arbeitsablauf für schnelles abrbeiten mit großen IFC-Dateien

Postby thomas-neemann » Fri Jul 03, 2020 3:35 pm

bernd wrote:
Fri Jul 03, 2020 3:09 pm
thomas-neemann wrote:
Fri Jul 03, 2020 2:51 pm
bernd wrote:
Fri Jul 03, 2020 2:22 pm
......mir stellt sich erstmal die Frage was ist das Ziel der Arbeit mit dem IFC? ......
es gibt sicherlich viele verwendungsmöglichkeiten von ifc. nach zig stunden bim-video-vorträge und gespräche mit kunden möchte ich folgende anforderungen erfüllen:

meine kundschaft soll in der lage sein alle von anderen baubeteiligten firmen zugesandte ifc-dateien in freecad einzulesen.
im ifc-modell soll gearbeitet werden können um 3d konstruktionen darin zu erstellen. z.b. erweiterungsgebäude zum bestand oder innenausbau inkl. kollisionsprüfung. der kunde soll in der lage sein seine arbeitsergebnisse an alle anderen baubeteiligten zurückzusenden, mit der garantie, daß sie dort fehlerfrei dargestellt werden.

diese anforderungen und die anforderung wieder auf 2d - cad geschwindigkeit (auch mit großen dateien) zurückzukehren, können meiner meinung nach mit freecad erfüllt werden. ich sehe kein anderes 3d-cad-programm was das könnte.
Das ist sehr allgemein gefasst um konkrete Arbeitsabläufe zu erstellen. Ich als Statiker habe einen komplett andere Anforderung an Workflows als ein Architekt. Darum hatte ich nach konkreten Workflows gefragt. Es geht sogar soweit, dass Architekt A und Architekt B verschiedene Workflows mit Gebäudemodellen umsetzen.


Die einizigen beiden Anforderungen, in denen fast alle übereinstimmen sind:
thomas-neemann wrote:
Fri Jul 03, 2020 2:51 pm
... alle von anderen baubeteiligten firmen zugesandte ifc-dateien in freecad einzulesen.
... arbeitsergebnisse an alle anderen baubeteiligten zurückzusenden, mit der garantie, daß sie dort fehlerfrei dargestellt werden.
aber dies sind keine workflows, sondern Softwareanforderungen. Diese versuchen wir hier seit der ersten IFC-code zeile umzusetzen.

Mhh aber vielleicht ist dein Top-Down-Ansatz ganz cool und bringt schwung. Bisher gab es nur Down-Top ansätze, bei denen nach kongreten detailierten problemen gefragt wurde, wie man die löst.

Ich gebe mal einen Beispiel für einen kleinen aber smarten IFC-Workflow, den meines Wissens kein anderes grafisches kostenlos erhältliches Programm kann.

Ich als Statiker arbeite gerne mit IFC der Rohbaustruktur. Heisst für ein Standardbau nur die Betonstruktur und das tragende Mauerwerk, weiter nichts. Leider schaffen es viele Architkten nicht saubere Rohbaumodelle Ihrer Projekte zu exportieren. Da sind dann immernoch Dämmungen, Fenster, Geländer usw. drin. So ein IFC lade ich in FreeCAD lösche die betreffenden Objekte und speichere wieder ein IFC. Dieses IFC verteile ich dann an mein Projektteam im Ingenieurbüro zum arbeiten. Das geht manchmal schneller als das hin und her bis ich von dem Architeken ein sauberes Rohbaumodell bekomme.

gruss bernd
das ist erstmal nur grob umrissen, ich würde videos erstellen, worin schritt für schritt gezeigt wird, wie man es machen könnte.
in dem chaos von unterschiedlichen arbeitsweisen der büros mit den unterschiedlichen programmen ist es schwierig.
es wird ohne kompromisse nicht klappen, aber es soll das geringste übel unten den möglichkeiten sein.

bei der schnittstelle architekt statiker sehe ich viel doppelte arbeit. der architekt erstellt targende teile als 3d körper, der statiker benennt die erforderlichen abmaße und der architekt muß änderungen durchführen, es ist auch fehleranfällig.
was würdest du davon halten ein drahtgitter zu bekommen, was der architekt nach deiner arbeit mit der wirklichen geometrie ergänzt?
User avatar
thomas-neemann
Posts: 1550
Joined: Wed Jan 22, 2020 6:03 pm

Re: Arbeitsablauf für schnelles abrbeiten mit großen IFC-Dateien

Postby thomas-neemann » Fri Jul 03, 2020 3:41 pm

bernd wrote:
Fri Jul 03, 2020 3:14 pm
Findest Du die oben verlinkte IFC gross? 23 MB ist jetzt noch vollkommen ok.

Ein Rohbaumodell wie im letzten Post erwähnt hat selbst für sehr grosse Projekte kaum 20 MB, aber Architekturmodelle werden sehr schnell grösser als 100 MB. So ein Modell mit über 100 MB ist in FreeCAD auch kaum händelbar. Das obwohl schon Möblierung und Sanitärausstattung (im Bad) nicht mit enthalten sind.

Hat jetzt nichts mit FreeCAD zu tun, aber:
Das erste was ich bei obiger verlinkter Datei machen würde, sind die Tische und Stühle löschen und dann wieder speichern. Weiterhin würde ich dem Architekten ein nettes mail schreiben, ob er nicht das IFC ohne Tische und Stühle exportieren könnte.
ich habe tests durchgeführt mit ca 100 mb großen ifc dateien, windows ist dabei abgestürzt, linux nicht, hat aber stunden benötigt.
sowas kann man auf einem zusatz-pc oder nachts laufen lassen, wenn man es als fcstd abspeichert ist es schon brauchbar von der geschwindigkeit, als stl im einstelligen sekundenbereich. eine 600 mb stl-datei kann ein büro-pc in unter 10 sekunden laden.

gibt es in freecad grundsätzlich ein limit für ifc dateigrößen oder auch für andere formate ?