Part Design Dicke für STL-Dateien (solid)

In diesem Forum Fragen und Diskussionen in Deutsch
Forum rules
Foren-Regeln und hilfreiche Informationen

WICHTIG: Bitte zuerst lesen, bevor Sie posten
Leviathan
Posts: 29
Joined: Sun Oct 29, 2017 10:33 am

Part Design Dicke für STL-Dateien (solid)

Postby Leviathan » Wed Feb 05, 2020 5:56 pm

Vorsicht: Anfänger

Hi Allerseits,

ich habe eine STL-Datei zum Solid konvertiert und kann damit auch bool'sche Operatoren anwenden (sollte also als fester Körper funktionieren).
Jetzt möchte ich den Körper als Intarsie in eine Oberfläche einsetzen und muss dazu vorher das Objekt mit einem kleinen Abstand vergrößert aus der Oberfläche ausschneiden, um es einlegen zu können. Das sollte die Funktion PartDesign: Dicke m.E. nach erledigen. Ich bekomme aber immer die Meldung, es sei kein aktives Objekt ausgewählt. Komme also gar nicht in das Menue hinein ...
Aus den Beschreibungen werde ich nicht schlau. Oberfläche markieren und "Dicke" auswählen geht nicht. Ich habe auch einen Body erzeugt, das Obejtk hineinkopiert und es erneut funktioniert, bekomme aber kein Ergebnis.
Was mache ich falsch?

Danke für Eure Hilfe ...
chrisb
Posts: 24392
Joined: Tue Mar 17, 2015 9:14 am

Re: Part Design Dicke für STL-Dateien (solid)

Postby chrisb » Wed Feb 05, 2020 6:33 pm

Wenn Du einen Body neu anlegst dann ist der auch gleich aktiviert. Wenn Du eine gespeicherte Datei erneut öffnest, musst Du den richtigen Body mit einem Doppelklick oder über das Kontextmenü erst aktivieren.
Den Rest verstehe ich ohne Bilder oder Datei nicht so recht.
Leviathan
Posts: 29
Joined: Sun Oct 29, 2017 10:33 am

Re: Part Design Dicke für STL-Dateien (solid)

Postby Leviathan » Thu Feb 06, 2020 8:48 am

Hi chisb

danke für den Hinweis ... warum muss ich eigentlich das Solid in einen Body packen, um Dicke anwenden zu können? Selbst, wenn die interne Struktur von FreeCAD das voraussetzt, müsste doch die Bedieneroberfläche solche Randbedingungen dem User abnehmen?
chrisb
Posts: 24392
Joined: Tue Mar 17, 2015 9:14 am

Re: Part Design Dicke für STL-Dateien (solid)

Postby chrisb » Fri Feb 07, 2020 8:21 am

Leviathan wrote:
Thu Feb 06, 2020 8:48 am
warum muss ich eigentlich das Solid in einen Body packen, um Dicke anwenden zu können?
Musst Du nicht, Du kannst auch das Thickness-Werkzeug aus der Part-Workbench verwenden.

Selbst, wenn die interne Struktur von FreeCAD das voraussetzt, müsste doch die Bedieneroberfläche solche Randbedingungen dem User abnehmen?
"Müsste" ist ein großes Wort, bei der Art, in der FreeCAD entwickelt wird. Aber es ist richtig, dass es noch viel zu tun gibt - helfende Hände sind willkommen.
Leviathan
Posts: 29
Joined: Sun Oct 29, 2017 10:33 am

Re: Part Design Dicke für STL-Dateien (solid)

Postby Leviathan » Sat Feb 15, 2020 4:09 pm

Und ich komme doch nicht weiter ... was ich auch immer versuche, das Aufdicken macht einfach nicht, was es soll (rechnen tut es aber ausführlich).

Eigentlich (dachte ich), ist es ganz einfach ... ich möchte eine STL-Datei sowohl als Inlet als auch als Ausschnitt aus einer Oberfläche einsetzen, also eine Intarsie daraus machen. Aus der STL habe ich ein Solid gemacht, mit dem ich arbeiten kann.
Ein einfaches Hochskalieren funktioniert hierbei nicht, weil dann das Original nicht korrekt in die vergrößerte Version passt.
Also Originaldatei (https://www.thingiverse.com/thing:3781520) nehmen, z.B.um einen halben Millimeter auf jeder Seite aufdicken und damit einen Cut in eine Oberfläche "schnitzen", in den ich die Originaldatei einsetzen kann.
Ich habe jetzt mit den Parametern - glaube ich - alles aus Verzweiflung ausprobiert. Hat mich viel Zeit gekostet, weil die Rechenzeit für jeden Test exorbitant ist. Mit den Standardobjekten, wie einem Zylinder, funktioniert es auch. Bei meinem Solid will es einfach nicht ...

HIIILFE
freecad-heini-1
Posts: 6927
Joined: Tue Jan 07, 2014 11:10 am
Contact:

Re: Part Design Dicke für STL-Dateien (solid)

Postby freecad-heini-1 » Sat Feb 15, 2020 4:26 pm

Hallo Leviatan,
ich habe mir das Teil auf Thingiverse angesehen. Ein Drache mit Flügel und stacheligem Schwanz, 2D, flach, ausgeschnitten wie eine Laubsägenarbeit.
So wie ich die Aufgabe verstehe, soll der Drache in eine Platte eingelegt werden und umlaufend einen Spalt von 0,5mm erhalten, so, als würde eine Laubsäge diese Schnittdicke hinterlassen.

Dabei bist Du mit dem "Aufdicken" bzw. Thickness Werkzeug völlig falsch, denn dafür ist das Werkzeug nicht gedacht.

Ich empfehle die Aufgabe mittels Inkscape und Freecad zu erledigen, indem Du in Inkscape die Geometrie vektorisierst. Inkscape bietet dazu sehr starke Werkzeuge. Die Liniendicke auf 0,5mm festlegen und das Dokument als Inkscape SVG speichern. In Freecad importierst Du die SVG als Geometrie. Nehmen wir an die Materialdicke der "Platte" ist 5mm, dann extrudierst Du die Geometrie 10mm symmetrisch hoch. Eine Platte skizzieren, extrudieren und Split / Slice, dann hast Du beide Formen.

Viele Grüße
Wilfried

Nachtrag:
Bitte lade den "Drache" importiert in eine Freecad-Datei hier hoch.
Falls die Datei zu groß ist, nimm Firefox Send.
jeno
Posts: 734
Joined: Sun Jun 29, 2014 10:41 am

Re: Part Design Dicke für STL-Dateien (solid)

Postby jeno » Sat Feb 15, 2020 6:37 pm

Leviathan wrote:
Wed Feb 05, 2020 5:56 pm
Vorsicht: Anfänger

Hi Allerseits,
ich habe eine STL-Datei zum Solid konvertiert und kann damit auch bool'sche Operatoren anwenden (sollte also als fester Körper funktionieren).
Jetzt möchte ich den Körper als Intarsie in eine Oberfläche einsetzen und muss dazu vorher das Objekt mit einem kleinen Abstand vergrößert aus der Oberfläche ausschneiden, um es einlegen zu können. Das sollte die Funktion PartDesign: Dicke m.E. nach erledigen. Ich bekomme aber immer die Meldung, es sei kein aktives Objekt ausgewählt. Komme also gar nicht in das Menue hinein ...
Aus den Beschreibungen werde ich nicht schlau. Oberfläche markieren und "Dicke" auswählen geht nicht. Ich habe auch einen Body erzeugt, das Obejtk hineinkopiert und es erneut funktioniert, bekomme aber kein Ergebnis.
Was mache ich falsch?
Danke für Eure Hilfe ...
Ich bin mir jetzt nicht wirklich sicher ob ich das verstanden habe, aber ich hab mal eine STL beigefügt. Soll das ganze dann dahin gehen?

Mit freundlichen
Attachments
boolean.stl
(937.58 KiB) Downloaded 7 times
Leviathan
Posts: 29
Joined: Sun Oct 29, 2017 10:33 am

Re: Part Design Dicke für STL-Dateien (solid)

Postby Leviathan » Sat Feb 15, 2020 10:56 pm

Hi Jeno,

ich denke, Du hast das schon richtig verstanden ... ich habe jetzt das Original und Dein Boolean übereinander gelegt und beide erscheinen gleich groß. Da müsste eigentlich ein Spalt von 0,5 mm an den Rändern verbleiben, oder?
Was habe ich denn beim Aufdicken falsch verstanden? Sollte es nicht mit "Rohr"-Parameter und Einstellung auf 0,5mm genau diesen 0,5mm-Spalt als Solid ergeben? Dann hätte ich mit Vereinigung beider Formen die Ausschnittform für die Oberfläche und mit dem Original die Intarsie. Oder denke ich da falsch?
Dein Vorschlag, erst zu vektorisieren und dann als Sketch wieder neu zu importieren, erscheint mir da etwas "von hinten durch die Brust ins Auge" ... vielleicht habe ich aber auch einfach die Funktion falsch verstanden?
jeno
Posts: 734
Joined: Sun Jun 29, 2014 10:41 am

Re: Part Design Dicke für STL-Dateien (solid)

Postby jeno » Sun Feb 16, 2020 8:24 am

Leviathan wrote:
Sat Feb 15, 2020 10:56 pm
Hi Jeno,
ich denke, Du hast das schon richtig verstanden ... ich habe jetzt das Original und Dein Boolean übereinander gelegt und beide erscheinen gleich groß. Da müsste eigentlich ein Spalt von 0,5 mm an den Rändern verbleiben, oder?
Was habe ich denn beim Aufdicken falsch verstanden? Sollte es nicht mit "Rohr"-Parameter und Einstellung auf 0,5mm genau diesen 0,5mm-Spalt als Solid ergeben? Dann hätte ich mit Vereinigung beider Formen die Ausschnittform für die Oberfläche und mit dem Original die Intarsie. Oder denke ich da falsch?
Da bin ich mir noch nicht sicher. Willst du
a) den Drachen erhaben haben?
b) vertieft in der "Platte"?
c) eine Nut mit 0,5 mm tief in der Platte der Kontur des Drachen folgend?
Allgemein: wenn man mit Netzen arbeiten will, dann sollte man auch ein Werkzeug benutzen, das dafür gedacht ist. Es ist ziemlich aufwändig eine mathematische Beschreibung von an die 13.000 Flächen zu erzeugen, was man an den Rechenzeiten deutlich feststellen kann. Ich hab das Netz in Blender bearbeitet. Dort ist die Rechenzeit für die Boolsche Operation 1-2 Sekunden.
Leviathan wrote:
Sat Feb 15, 2020 10:56 pm
...
Dein Vorschlag, erst zu vektorisieren und dann als Sketch wieder neu zu importieren, erscheint mir da etwas "von hinten durch die Brust ins Auge" ... vielleicht habe ich aber auch einfach die Funktion falsch verstanden?
Der Vorschlag stammt nicht von mir ;) aber so schlecht ist er nicht.

Mit freundlichen
freecad-heini-1
Posts: 6927
Joined: Tue Jan 07, 2014 11:10 am
Contact:

Re: Part Design Dicke für STL-Dateien (solid)

Postby freecad-heini-1 » Sun Feb 16, 2020 9:04 am

Wenn man sich die Punkte anzeIgen lässt, dann sieht der Drache so aus:
Drache_Punkte_2.png
Drache_Punkte_2.png (38.06 KiB) Viewed 263 times
Zwei Reihen von Punkten übereinander.

Im letzten Jahr sind einige Workbenches aufgetaucht um Dreicksflächen für den 3D-Druck bearbeiten zu können, sowie Airfols aus NACA-Punkten. Vielleicht findet man dort einen einfachen Workflow aus den Punkten eine Kurve zu erzeugen.

Aber selbst dann wird es nicht einfach einen "Offset" davon zu erzeugen wegen der Geometrie mit zum Teil zu geringen Abständen, siehe:
Drache_Punkte_3.png
Drache_Punkte_3.png (14.27 KiB) Viewed 263 times
Mal ist der Innenradius zu klein, mal der Außenradius. Immer dann, wenn Geometrien sich deswegen überscheiden, versagen die in Freecad vorhandenen Offset Möglichkeiten, sei es für Kurven wie auch für Flächen.